Bangkok: Thanathorn beschuldigt Premier Prayuth, wegen politischer Probleme

Der zukünftige Parteivorsitzende der Future Forward Partei Herr Thanathorn Juangroongruangkit hat Premierminister Prayuth Chan o-cha beschuldigt, die Ursache für die politischen Probleme in Thailand zu sein und nicht die Politiker, die vom Premierminister dafür beschuldigt werden.

Herr Thanathorn sagte gestern (2. Juli), der Premierminister habe mehrere Politiker beschuldigt, die Versuche zur Regierungsbildung aufzuhalten, und dabei gedroht, zur Lösung der Probleme auf die „ alte Methode “ zurückzugreifen.

Thanathorn fragte, ob die „ alte Methode “ einen weiteren Staatsstreich bedeute, und fügte gleichzeitig dabei hinzu, dass General Prayuth es nicht verdient habe, das Land zu führen, wenn er die alte Denkweise beibehält, nur einen Staatsstreich zur Lösung der internen Probleme der Palang Pracharath Partei zu ergreifen.

epa07487824 Thai Future Forward Party co-founder and leader Thanathorn Juangroongruangkit (C) talks to media after meeting with police at the Pathumwan Police Station in Bangkok, Thailand, 06 April 2019. Thanathorn face sedition charges by the National Council for Peace and Order (NCPO) allegding that he helped anti-coup demonstrators avoid arrest during a rally by an anti-coup campaign on June 2015. EPA-EFE/NARONG SANGNAK

Thanathorn fügte hinzu, es sei ironisch, dass der Ministerpräsident die Politiker beschuldigte, die politischen Probleme des Landes verursacht zu haben. Gleichzeitig, so sagte er weiter, habe er aber selber genau diese Politiker in die Partei eingebracht, um zur Regierungsbildung beizutragen.

“ Das Problem ergab sich nicht aus dem Kampf um die Kabinetts- Sitze unter den Politikern, sondern aus dem Festhalten des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) an der Macht „, sagte Herr Thanathorn.

Der Parteivorsitzende der Future Forward Partei beschuldigte die Verfasser der Verfassung, die Charta so zu gestalten, dass die politischen Parteien geschwächt werden und die Junta umso länger an der Macht bleiben kann.

Er wies auch darauf hin, dass je länger die Regierungsbildung dauert, desto länger können die uneingeschränkten Sonderbefugnisse von § 44 der Interimsverfassung durch General Prayuth ausgeübt werden.

Thanathorn Juangroongruangkit, der Vorsitzender der Anti-Junta Future Forward Partei (FFP) schrieb bereits kurz nach der Rede von Prayuth auf seiner Facebook Seite, dass ihn die Bemerkung des Generals beunruhige.

“ Es ist jetzt 97 Tage nach der Wahl und Thailand bisher noch immer keine Regierung. Thailand muss also noch eine Regierung haben „, schrieb der Politiker. “ Klar ist, dass wir denselben Premierminister haben – General Prayuth – der gerade mit einem erneuten Putsch gedroht hat, um den Kampf um die Kabinettssitze zu beenden „, schrieb er weiter an seine Fans in den sozialen Netzwerken.

Thanathorn sagte auch, Prayuths Botschaft hebe deutlich hervor, wie die Wahlen zu Unordnung und zu einem Durcheinander unter den Politikern führten. Daher könnte ein erneuter Putsch als eine mögliche Abkürzung zur Rettung des Landes angesehen werden können, fügte er hinzu.

Sowohl General Prayuth als auch General Prawit hatten bereits am Dienstag (2. Juli) die Gespräche über einen möglichen Militärputschzur Beilegung der laufenden Streitigkeiten um die Kabinettssitze in der Phalang Pracharath Partei abgelehnt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duartes Klapsmühle
Gast
Raoul Duartes Klapsmühle
9. Juli 2019 10:29 am

Unser während unserer Betriebsferien entflogener Hauptpatient terrorisiert

mit seiner penetranten Unwissenheit über alle Themen die er besetzt

jeden Blog der ihn gewähren laesst.

Er schreibt meist im Pluralis Majestatis um von seiner Einsamkeit und

Unwissenheit abzulenken.

Da er ueberhaupt keine Sachargumente hat und nur meist sogar noch

verdrehte Propaganda seiner bevorzugten Diktatoren von sich gibt,

versucht er sich selber durch persönliche Beleidigung,Diffamierung

und Verleumdung anderer Schreiber interessant zu machen.

Leider kann er krankheitsbedingt garnicht erkennen dass seine

Texte eigentlich nicht Andere sondern am Ende nur ihn selbst treffen

weil die Leser meist noch selber denken koennen.

Besonders schön ist dass er sich selber entlarvt indem er andere

Schreiber als "GAGA User" und "rechtsrechte Ewiggestrige"

beschimpft , obwohl jeder Leser erkennen kann dass er nur

von sich selber ablenken will weil diese Charakterisierung

nur auf ihn vollkommen zutrifft.

Charakter muessen wir leider streichen, denn einen solchen

konnten wir bei ihm leider garnicht feststellen.

Sein Antrieb ist der Neid auf jeden, der im Gegensatz zu ihm

ein wirkliches Leben jenseits des Internets hat.

Der echte Menschen als Freunde hat und nicht nur

Facebook- oder Parteifreunde wie er.

Und der im Gegensatz zu ihm in einer traumhaften Umgebung lebt

und sich nicht wie er in seinem Wohnklo sein Leben schönlügen muss.

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Juli 2019 9:47 am

Was tut man nicht Alles um von der Realitaet in Thailand abzulenken?

Da herrscht seit über 5 Jahren eine Militärdiktatur die angetreten war

um in Thailand aufzuräumen aber dies nur mit ihren Kritikern tat.

Sie hatte einstmals versprochen Thailand auf den Weg zu einem

wirklichen demokratischen Rechtsstaat zu bringen.

Was gab es stattdessen?

Eine mehr als kontraproduktive Polizei und andere Behörden.

Einen Chefdiktator der für jeden Furz seinen ungesetzlichen

Ermächtigungsartikel 44 einsetzen musste.

Den mehr als nur unfähigen uhrensammelnden Chef des Chefdiktator

der eigentlich auch verantwortlich für diese "Polizei" war aber ausser

den Einsätzen gegen legitime Kritiker dieses Regimes keine irgendwie

zweckdienlich Polizeiarbeit mit seinen Subalternen zustande brachte.

Um davon abzulenken liess er einen Alleinunterhalter von der

Operettentruppe Tourist Police auftreten, machte ihn zum Immi Chef

und liess fortan fast täglich "Razzien" gegen angeblich kriminelle

Ausländer veranstalten deren grösstes Verbrechen war keine ausreichenden

Schmiergelder an die Immi gezahlt zu haben.

Die wirklichen kriminellen Ausländer sind fast alle noch im Land weil sie

entweder für Thai Bosse arbeiten oder aber eben genug Schmiergeld an

ihre Thai Paten bezahlen können.

Die Karriere dieses Wunderpolizisten wurde in dem Moment jäh gestoppt

als er einem noch Höheren zu nahe kam.

Da war er plötzlich total weg……

Diese Militärdiktatur war angetreten um den Grossverbrecher Thaksin

dauerhaft von der Macht in Thailand abzuhalten.

Was wurde gemacht?

Die vielen Verfahren gegen Thaksin die weiterhin auf ihre Verjährung

zulaufen wurden nicht weitergeführt.

Nur wenn die Militärdiktatur wieder mal einen grossen Bock geschossen hatte

wurde irgendein zweitrangiges Verfahren mit einem Instanzurteil

in die nächste Runde geschickt.

Die angeblich wegen des grossen Reisbetruges von der Macht verdrängte

PMiss Yingluck wurde geflüchtet damit nicht die Verwicklung von inzwischen

von der Militärdiktatur gekauften Thaksin Abfällen und Gelben Staatsbeamten

herauskommen würde.

Die Anstifter und Veranstalter der Thaksinschen Volksrevolutionsoper 2010

wurden nie für ihre Taten angeklagt und verurteilt.

Wahrscheinlich auch aus Angst vor der "Wahrheit".

Trotz, oder wegen dieser Nichtaktivitäten hat diese Militärdiktatur

die von ihr manipulierten Wahlen haushoch gegen Thaksins Poliladen

verloren!

Dabei haben die Pheua Thai und Thaksin wahrlich keine Wahlpropaganda

gemacht. Durften und brauchten sie ja auch nicht.

Die Militärdiktatoren sind über ihre eigene Überheblichkeit und Unfähigkeit

gestolpert.

Und Heute?

Da auch die parlamentarische Verkleidung dieser Militärdiktatur daneben ging,

versucht man nochmal den Popanz Thaksin zu seinem 70.Geburtstag

aus der Versenkung zu holen:

Sources deny Thaksin to 'wash hands' of politics

published : 9 Jul 2019 at 05:00

A source close to fugitive former Prime Minister Thaksin Shinawatra has quashed rumours that the ex-premier is washing his hands of politics, saying he is only waiting for the right time to step back into the political sphere.

Rumours have swirled after Thaksin tweeted on Sunday that he chose to celebrate his 70th birthday on July 26 with only his family.

His birthday parties have usually been attended by key Pheu Thai members, who flew from Thailand to offer him their best wishes. His comments on those occasions always came under close scrutiny for political messages they may contain.

His decision to have a private birthday party sparked speculation that he might turn his back on politics for good.

However, the source said: "If Big Tu [Prime Minister Prayut Chan-o-cha] makes a misstep, we could immediately see renewed political activity by Thaksin.

Na ja, was soll der Chefdiktator denn noch Alles falsch machen damit Thaksin

wieder aktiv wird?

Nein, sollte Thaksin wirklich wieder Aktiv werden so ist dies ausschliesslich

dem Totalversagen dieser Militärdiktatur zuzuschreiben.

Der Militärsenat ist da und kann vom Parlament leider auch nicht

entmachtet werden. Dadurch sind solche Spekulationen müssig.

Aber wahrscheinlich soll der wieder aufgebaute Popanz Thaksin

nur von den wirklichen Skandalen dieser Militärdiktatur ablenken.

Police deny posh plane just for Prawit

published : 9 Jul 2019 at 08:41

The Royal Thai Police on Monday denied that a 1.1-billion-baht plane purchased recently would only serve the needs of Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon as critics have alleged.

"This plane is not only for the deputy prime minister and defence minister," police spokesman Piya Uthayo said on Monday in response to reports about the purpose of the luxury 10-seat small aircraft.

He said the police had to purchase a small plane that was able to land on short runways to carry out urgent police work.

The plane will be used for weekly missions, including drug suppression and other criminal crackdowns, though it will also sometimes serve commanders flying to visit police agencies countrywide.

 

6666!

Vonwegen Helikopter Management.

Mit einem Jet kann man viel schneller vor der  Verantwortung fliehen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
9. Juli 2019 8:11 am

Das ist ja jetzt echt lustig:

Die fast wortwörtlich von unserem rechtsrechten GAGA-berndgrimm aus früheren (noch etwas klareren) Zeiten übernommene  Einschätzung Thaksins und der von ihm zum System erhobenen illegalen "Bezahlung seiner Polizisten" durch das (natürlich unquittierte) Abkassieren von mehr oder minder unschuldigen "Verkehrssündern" (vor allem sog. Residenten/farangs) wird jetzt von ihm vollends konterkariert.

Die damals kategorische Ablehnung des Menschenschlächters Shinawatra, die ich ja während und nach der Schreckensherrschaft der Shinawatra-Clique durchaus geteilt habe und auch weiterhin teile, wird von ihm und seinem Bruder im Ungeist nun plötzlich als "gequirlte Scheixxx" und "falsch" gekennzeichnet …

GAGA halt. Und vergeßlich noch dazu.

Oder ist es vielleicht doch ein Zeichen, daß es sich bei ihm und seinen diversen anderen Nicks um einen wirren Wendehals handelt, der nur zum Schein darauf pocht, er würde ein "Feind" Thaksins sein, obwohl er doch tatsächlich versucht, alles zu tun, um dem kriminellen Flüchtling mithilfe des Milliardärssöhnchens Thanathorn und den braunen Horden der PT-“Partei” wieder an die Macht zu verhelfen?

Vertan, vertan …

ROFL

berndgrimm
Gast
berndgrimm
8. Juli 2019 9:34 pm

Wolf5 sagt:

7. Juli 2019 um 3:51 pm

Da diese Militärjunta nur mit vielen Tricks, Gewalt und vielfachen Versprechen eine äußerst geringe Mehrheit in der Regierung erreichen konnte, versucht sie vermehrt, andere für ihr Versagen verantwortlich zu machen.

Dafür ist er jedes Mittel recht, zumal auch das Verfassungsgericht nicht unabhängig ist, sondern meist zugunsten des Militärs und der Eliten entscheidet.

Ein gutes Beispiel sind die an den Haaren herbei gezogenen Anklagen gegen Thanathorn und die gleichzeitige Mißachtung der Anzeigen gegen Abgeordnete der Prayut-Partei.

So braucht man sich auch nicht zu wundern, dass nun versucht wird, Thanathorn und seine Partei als Lakaien des früheren Premiers Thaksin zu diskreditieren.

Auch unter den Farangs gibt es einige derartige Exemplare, wobei sich dabei dieser Troll RD alias Hutbürger Maik besonders hervorgetan hat und sich aktiv bemüht, endlich den von der Junta erhaltenen Lohn mittels Ausfällen gegenüber anderen Usern und ständigen Falschbehauptungen abzuarbeiten.

Gut ist, dass fast keiner in diesem Forum (mit Ausnahme evtl. von stin, welcher den rechten Ideen dieses Troll RD hin und wieder Beifall zollt), den geistigen Ausuferungen des Hutbürgers Maik folgt und es als solches nimmt, was es ist, nämlich gequirlte Scheixxx.

Auch die Bevölkerung Thailands erkennt mehr und mehr die Unfähigkeit dieser noch immer im Amt befindlichen Militärjunta unter Prayut.
So ergab eine Umfrage der „ Suan Dusit Poll „, dass die meisten Thais erwarten , dass es in der Politik noch schlimmer werden wird und auch die Wahlen vom 24.03.2019 als das sehen, was sie waren – nämlich wenig transparent und von einer Wahlkommission durchgeführt, welche nur wenig neutral war.
http://thailandtip.info/2019/07/07/umfrage-die-meisten-thais-erwarten-dass-es-in-der-politik-noch-schlimmer-werden-wird/

 

Sehr richtig!

Diese Militärdiktatur hat ueber 5 Jahre allein  und ohne Koalitionspartner

geschweige denn Kontrolle durch irgendeine unparteiische Instanz geherrscht

und garnix von den vielen Vrsprechungen des Chefdiktators in seinen

ermüdenden Freitagsmonologen irgendwie realisiert.

Jetzt hat sie nach all den Manipulationen und des Wahlbetrugs

eine "Koalition" mit Koalitionären zusannengeschustert deren

einzige Aufgabe es ist im Falle des Versagens auch dieser

parlamentarisch verkleideten Militaerdiktatur 2.0

als Bauernopfer zu dienen und von den Militaerdiktatoren abzulenken!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
8. Juli 2019 8:03 pm

Prinn Panitchpakdi, stellvertretender Parteivorsitzender der Demokraten, erklärte auf einer Pressekonferenz im Hauptbüro seiner Partei, daß sein "Economic Avenger Team", dessen Teamleiter er ist, die Prioritäten des künftigen Landwirtschafts-Ministeriums ausgemacht hat:

Einzelheiten im Artikel der "Nation":

http://www.nationmultimedia.com/news/30372500

Für alle LeserInnen, die interessante Artikel der "Nation" weder auf englisch lesen noch die Website auf deutsch umstellen können/wollen, gibt es die Einschätzungen der Demokraten nun auch in einem Extra-Thread:

https://www.schoenes-thailand.at/Archive/35496#more-35496

So kann sich jede/r aussuchen, auf welche Art sie/er sich informieren möchte. 

ben
Gast
ben
8. Juli 2019 7:15 pm

@’braun Wolfi‘ alias ‘Rotkäppchen Troll’ alias ‘Thaksin Jodler’ : … Fazit: Das alles hat nichts mit Thaksin zu tun, sondern ist das Ergebnis der Unfähigkeit von Prayut und seiner Militärjunta…

…so einfach ist es: der liebe Thakki hat nur gemacht, was alle machen und wurde vom bösen Prayuth so ungerecht behandelt und gezwungen in Dubai zu bleiben, da er sonst in einem ungerechten Gerichtsverfahren (politisch motiviert) seine bescheidenen Bleiben mit dem Gefängnis  tauschen müsste… mir kommen die Tränen!

Deshalb kaufte man weitere Abgeordnete und verschaffte kleinen Parteien einen Sitz im Kabinett, obwohl diese nicht über die dafür erforderlich notwendigen Stimmen verfügten.

Die Roten Helden, die 5 Jahre gekämpft haben für eine echte Demokratie… 555

Wolf5
Gast
Wolf5
8. Juli 2019 2:58 pm

Wenn also nur so einfach wäre, wie es sich die Junta-Fans ausmalen.
Da ist auf der einen Seite die “gute Regierung” unter dem Diktator Prayut und auf der anderen Seite alles nur Vasallen von Thaksin, welche dem guten Generalissimo das Leben schwer machen wollen.

Die Wirklichkeit sieht wie so oft anders aus.

Da wurde in einer nicht freien und sehr unfairen Wahl erreicht, dass die Junta-Partei zwar etliche Stimmen erzielen konnte, welche jedoch für eine Mehrheit der Junta nicht ausreichten.

Deshalb kaufte man weitere Abgeordnete und verschaffte kleinen Parteien einen Sitz im Kabinett, obwohl diese nicht über die dafür erforderlich notwendigen Stimmen verfügten.

Und da trotz all dieser Maßnahmen die Macht im Parlament noch immer nicht ganz gewährleistet ist, versucht man mit fadenscheinigen Anklagen gegen oppositionelle Abgeordnete dieses zu ändern und die Opposition weiter zu diffamieren.

Zum Glück erkennt auch die thail. Bevölkerung mehr und mehr die Unfähigkeit der Junta-Partei und des Generalissimo.

Bereits bei einer Umfage der „ Suan Dusit Poll „ hatten die Befragten gemeint, .dass es in der Politik noch schlimmer werden wird.

Und auch eine NIDA-Umfrage zeigt, dass sich die befragten Bürger zum einen um die Risse in der Hauptkoalitionspartei, und zum anderen um Prayuths Unerfahrenheit in der politischen Machtteilung sorgen.
So meinten immerhin 28,5 %, dass Prayuth als Ministerpräsident zurücktreten sollte, wenn es zu viele Probleme innerhalb der Regierung gibt.
http://thailandtip.info/2019/07/07/nida-umfrage-prayuth-soll-sich-auf-das-land-und-nicht-auf-die-probleme-der-pprp-konzentrieren/

Und wenn dann noch eintreffen sollte, was führende Ökonomen in Thailand prophezeien, nämlich dass das Wirtschaftswachstum in den nächsten Monaten alarmierend zurückgehen wird, wird man sehen, wie dies der Generalissimo meistern kann.
http://thailandtip.info/2019/07/08/das-wirtschaftswachstum-wird-in-den-naechsten-monaten-alarmierend-zurueckgehen-warnen-oekonomen/

Fazit: Das alles hat nichts mit Thaksin zu tun, sondern ist das Ergebnis der Unfähigkeit von Prayut und seiner Militärjunta.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
7. Juli 2019 5:51 pm

Während die vom kriminellen Thaksin aus dem Ausland geführte "Opposition" damit beschäftigt ist, sich in dummen "Retourkutschen" zu ergehen, beginnt innerhalb des bisher benannten "vorläufigen Kabinetts" schon mal die inhaltliche (Vor-)Arbeit:

Prinn Panitchpakdi, stellvertretender Parteivorsitzender der Demokraten, erklärte auf einer Pressekonferenz im Hauptbüro seiner Partei, daß sein "Economic Avenger Team", dessen Teamleiter er ist, die Prioritäten des künftigen Landwirtschafts-Ministeriums ausgemacht hat:

Einzelheiten im Artikel der "Nation":

http://www.nationmultimedia.com/news/30372500

Er geht übrigens fest davon aus, daß die Demokraten den Minister dieses Ressorts stellen.

Wolf5
Gast
Wolf5
7. Juli 2019 3:51 pm

Da diese Militärjunta nur mit vielen Tricks, Gewalt und vielfachen Versprechen eine äußerst geringe Mehrheit in der Regierung erreichen konnte, versucht sie vermehrt, andere für ihr Versagen verantwortlich zu machen.

Dafür ist er jedes Mittel recht, zumal auch das Verfassungsgericht nicht unabhängig ist, sondern meist zugunsten des Militärs und der Eliten entscheidet.

Ein gutes Beispiel sind die an den Haaren herbei gezogenen Anklagen gegen Thanathorn und die gleichzeitige Mißachtung der Anzeigen gegen Abgeordnete der Prayut-Partei.

So braucht man sich auch nicht zu wundern, dass nun versucht wird, Thanathorn und seine Partei als Lakaien des früheren Premiers Thaksin zu diskreditieren.

Auch unter den Farangs gibt es einige derartige Exemplare, wobei sich dabei dieser Troll RD alias Hutbürger Maik besonders hervorgetan hat und sich aktiv bemüht, endlich den von der Junta erhaltenen Lohn mittels Ausfällen gegenüber anderen Usern und ständigen Falschbehauptungen abzuarbeiten.

Gut ist, dass fast keiner in diesem Forum (mit Ausnahme evtl. von stin, welcher den rechten Ideen dieses Troll RD hin und wieder Beifall zollt), den geistigen Ausuferungen des Hutbürgers Maik folgt und es als solches nimmt, was es ist, nämlich gequirlte Scheixxx.

Auch die Bevölkerung Thailands erkennt mehr und mehr die Unfähigkeit dieser noch immer im Amt befindlichen Militärjunta unter Prayut.
So ergab eine Umfrage der „ Suan Dusit Poll „, dass die meisten Thais erwarten , dass es in der Politik noch schlimmer werden wird und auch die Wahlen vom 24.03.2019 als das sehen, was sie waren – nämlich wenig transparent und von einer Wahlkommission durchgeführt, welche nur wenig neutral war.
http://thailandtip.info/2019/07/07/umfrage-die-meisten-thais-erwarten-dass-es-in-der-politik-noch-schlimmer-werden-wird/

Raoul Duartes Klapsmuehle
Gast
Raoul Duartes Klapsmuehle
6. Juli 2019 2:06 pm

Unser wahrend unserer Betriebsferien entflogener Hauptpatient terrorisiert

mit seiner penetranten Unwissenheit ueber alle Themen die er besetzt

jeden Blog der ihn gewaehren laesst.

Er schreibt meist im Pluralis Majestatis um von seiner Einsamkeit und

Unwissenheit abzulenken.

Da er ueberhaupt keine Sachargumente hat und nur meist sogar noch

verdrehte Propaganda seiner bevorzugten Diktatoren von sich gibt,

versucht er sich selber durch persoenliche Beleidigung,Diffamierung

und Verleumdung anderer Schreiber interessant zu machen.

Leider kann er krankheitsbedingt garnicht erkennen dass seine

Texte eigentlich nicht Andere sondern am Ende nur ihn treffen

weil die Leser meist noch selber denken koennen.

Besonders schoen ist dass er sich selber entlarvt indem er andere

Schreiber als "GAGA User" und "rechtsrechte Ewiggestrige"

beschimpft , obwohl jeder Leser erkennen kann dass er nur

von sich selber ablenken will weil diese Charakterisierung

nur auf ihn vollkommen zutrifft.

Charakter muessen wir leider streichen, denn einen solchen

konnten wir bei ihm leider garnicht feststellen.

Sein Antrieb ist der Neid auf jeden, der im Gegensatz zu ihm

ein wirkliches Leben jenseits des Internets hat.

Der echte Menschen als Freunde hat und nicht nur

Facebook- oder Parteifreunde wie er.

Und der im Gegensatz zu ihm in einer traumhaften Umgebung lebt

und sich nicht wie er in seinem Wohnklo sein Leben schoenluegen muss.

Jean/CH
Gast
Jean/CH
7. Juli 2019 9:27 am

Lassen wir doch diese erbärmliche Dupfbacke RD "links liegen" !!  Offensichtlich hat dieser Troll nur zwei Feindbilder, einmal Thaksin, und dann noch sämtliche User welche nicht ganz stramm auf der Linie seines Generals sind. Dem Einen wirft er erbärmliche Grammatik vor, dem Anderen mangelhaftes logisches Denken, in Tat und Wahrheit jedoch genau das Spiegelbild dieses Pajassen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
6. Juli 2019 9:09 am

GAGA-berndgrimm:     Ich halte Thanathorn im Gegensatz zu STIN nicht fuer eine weitere Thaksin Marionette …

Da nicht sein kann, was nicht in Ihr schiefes "Weltbild" paßt? Ich halte ihn allerdings tatsächlich für eine Marionette. Sie blenden die tatsächlichen Gegebenheiten einfach aus? Respekt vor soviel Mut zum Verdrängen.

Das Milliardärs-Söhnchen wollte sich mithilfe der rotgefärbten braunen Truppe der PT-"Partei" zum Premierminister küren lassen, hat (ohne selbst ein Mitglied des Parlaments zu sein) mit der PT eine "Gruppierung" bilden lassen und gibt auf facebook fast gleichlautende "Mitteilungen" wie die sogenannte Sprecherin der PT (ebenfalls keine MP) heraus.

Ach, Sie glauben nicht, daß die PT-"Partei" vom vor seinen Gefängnisstrafen (Plural) ins Ausland geflüchteten kriminellen Thaksin "geführt" wird? Na, dann. Sie halten ja auch an der ebenso falschen “Einschätzung” fest, daß die Erdogan-Türkei ein “Rechtsstaat” sei.

ROFL 

Nachtrag:
Wie man an Ihrem letzten Absatz sehr schön sieht, ist es keineswegs ein “technisches Problem” dieses Blogs, das es Ihnen verunmöglicht, Ihre “Ergüsse” im normalen Layout einzustellen – sie halten es wahrscheinlich (wie Ihre erbärmliche Grammatik) für Ihr “ganz persönliches Kulturerbe” (Zitat von Ihnen zu Ihren “Kommentaren”)?

Grundgütiger. Sie outen sich schon wieder als bildungsferner “User”.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. Juli 2019 1:50 pm

Wolf5 schreibt:

Trotz dieser erschreckenden Zahlen stellt sich für mich wie immer die Frage, was die Obdachlosigkeit in Deutschland mit den Problemen in Thailand zu tun haben, zumal in Thailand sehr, sehr viele Menschen ebenfalls in miserablen Verhältnissen leben müssen und auch die Zahl der obdachlosen Ausländer ständig steigt.

 

Sehr richtig!

Ich habe  schon immer kritisiert dass STIN hier negative Meldungen oder Behauptungen

ueber D/EU dazu benutzt  von der Realitaet  in Thailand abzulenken weil er aufgrund

eigener Erfahrungen die Situation hier nicht ohne Verrenkung schoenreden kann.

Ich bin genau wie er ein Gegner Thaksins und bin auch gegen eine Regierung

der naechsten Thaksin Marionette.

Aber die Situation ist heute ganz anders. Wir haben eine Militaerdiktatur

die in 5 Jahren Alleinherrschaft praktisch nichts von dem was sie versprochen haben

umgesetzt hat.Sie haben gerade auch in der Bekaempfung Thaksins total versagt.

Sie haben sich selbst als die "Guten" hingestellt und dann die "boesen" Thaksinabfaelle

aufgekauft um eine Militaerpartei zu gruenden die dann selbst von den Gelben

nicht gewaehlt wurde.

Tatsache ist: Niemand der Junta oder ihrer Auftraggeber hat irgendeinen Grund

sich moralisch oder gar ethisch ueber den Grossbetrueger Thaksin zu stellen.

Der einzige Unterschied ist eben dass heute wohl Andere als unter Thaksin

gross abkassieren  und dass die Regierungseffizienz noch schlechter ist.

Und vor Allem mit der zukuenftigen "gewaehlten" Regierung sicher nicht

besser wird.

Line-up fails to win fans

Experts question stability of coalition

published : 5 Jul 2019

 

Political analysts are saying the latest version of the cabinet line-up leaves a lot to be desired as some ministers-to-be are known to have sketchy track records, and that the unity of the next government will be undermined by the continued bargaining among coalition parties.

Phichai Ratnatilaka Na Bukhet, the dean of National Institute of Development Administration's (Nida) School of Social and Environmental Development, said the next government will continue to be plagued by public image issues.

"Some of the names in the unofficial cabinet line-up released to the media have questionable backgrounds," said Assoc Prof Phichai.

"Several names are currently being probed for alleged irregularities in their dealings, as well as their connections to influential figures in the 'grey business'."

Assoc Prof Phichai said some of the names on the cabinet list lack integrity and visions which will help address economic disparity, end monopolies and ensure fairness in law enforcement.

Furthermore, the dean said the government looks set to retain its policies, especially populist ones which require huge budgets.

He went on to say that ministries which are being fought over intensely among members of the Palang Pracharath Party-(PPRP) led coalition may become more prone to graft practices.

 

Da kann man nur sagen: Wie der Herr so's Gscherr!

Aber die windigen Herrschaften sind ja eh nur als potentielle Bauernopfer

angeheuert worden um von der Unfaehigkeit und Fuehrungsschwaeche

der Chefdiktatoren abzulenken.
Und noch ein Nachtrag:
Ich halte Thanathorn im Gegensatz zu STIN
nicht fuer eine weitere Thaksin Marionette
sondern fuer die einzig verbliebene Alternative zu einer unfaehigen Militaerdiktatur!

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Juli 2019 9:27 am

Zum Thema:

Bangkok Post (soeben):     Cabinet line-up (Top-Story)

The cabinet line-up has been finalised, with indications that Prime Minister Prayut Chan-o-cha had the final say on the names on the list …

Alle flügelschlagende "Aufregung" für die Katz. Einfach in Ruhe abwarten. Zeitablauf steht.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
4. Juli 2019 9:25 am

Zum Thema:

Bangkok Post (soeben):     Cabinet line-up

The cabinet line-up has been finalised, with indications that Prime Minister Prayut Chan-o-cha had the final say on the names on the list …

Alle flügelschlagende "Aufregung" für die Katz. Einfach in Ruhe abwarten. Zeitablauf steht.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
3. Juli 2019 9:29 pm

STIN:     nein, weil ich unterscheide hier schon

Ist ja auch besser, als allzu starrsinnig auf irgendwelchen kruden und meist völlig veralteten (angeblich "linken") Verschwörungs-Theorien zu beharren.

Noch ein kleine Nachhilfe für unseren Steinzeit-Kommunisten, das dumme Wölfchen, con dem man inzwischen annehmen darf, daß es sich besser mit "Gabelstablern" (LOL) auskennt als mit logischem Denken:

50% von 1,2 Millionen würden 600,000 ausmachen. Also genau das, was STIN geschrieben hatte: "100.000e Deutsche" (in Worten: Hunderttausende). 

Grundgütiger.

Wolf5
Gast
Wolf5
3. Juli 2019 8:31 pm

Ist man eigentlich gar nicht gewöhnt, dass stin auch mal tief stabelt, wenn er sagt:
„100.000e Deutsche sind wohnungslos“.

Lt. Einschätzung der BAG Wohnungslosenhilfe könnten es 2018 sogar 1,2 Mill. wohnungslose Menschen in Deutschland leben, davon ca. 50 % wohnungslos anerkannte Flüchtlinge.
http://www.bagw.de/de/themen/zahl_der_wohnungslosen/index.html

Trotz dieser erschreckenden Zahlen stellt sich für mich wie immer die Frage, was die Obdachlosigkeit in Deutschland mit den Problemen in Thailand zu tun haben, zumal in Thailand sehr, sehr viele Menschen ebenfalls in miserablen Verhältnissen leben müssen und auch die Zahl der obdachlosen Ausländer ständig steigt.

Und mit dem Thema dieses Blog haben derartige Aussagen (z.B. diese von stin und sf) schon gar nichts zu tun, sondern sollen wahrscheinlich nur von den wirklichen Problemen in Thailand ablenken.

SF
Gast
SF
3. Juli 2019 5:18 pm

Ich denke "STIN" hat längst nicht mehr die Fäden in der Hand! 

Frau "Zitter"Merkel hat trotz aller Verleumdungen,  gezeigt,  eo der Hammer hängt! 

555

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. Juli 2019 4:28 pm

Zunaechst mal moechte ich mich bei STIN bedanken weil ich heute

beide Beitraege nur einmal abschicken musste und sie auch direkt kamen.

Offensichtlich ist dort etwas geaendert worden , bitte so beibehalten.

Danke.

 

Der zukünftige Parteivorsitzende der Future Forward Partei Herr Thanathorn Juangroongruangkit hat Premierminister Prayuth Chan o-cha beschuldigt, die Ursache für die politischen Probleme in Thailand zu sein und nicht die Politiker, die vom Premierminister dafür beschuldigt werden.

Herr Thanathorn sagte gestern (2. Juli), der Premierminister habe mehrere Politiker beschuldigt, die Versuche zur Regierungsbildung aufzuhalten, und dabei gedroht, zur Lösung der Probleme auf die „ alte Methode “ zurückzugreifen.

Thanathorn fragte, ob die „ alte Methode “ einen weiteren Staatsstreich bedeute, und fügte gleichzeitig dabei hinzu, dass General Prayuth es nicht verdient habe, das Land zu führen, wenn er die alte Denkweise beibehält, nur einen Staatsstreich zur Lösung der internen Probleme der Palang Pracharath Partei zu ergreifen.

 

Vollkommen richtig!

Ich war am Anfang ja auch fuer diese Militaerdiktatur weil sie in Thailand

aufraeumen wollte.Dies war bitter noetig!

Aber man kann nicht gleichzeitig Schiedsrichter und Spieler sein und die

Roten Karten nur an die Kritiker verteilen.

Prayuth hat in seinen Freitagsmonologen ja immer zu Recht gegen

die boesen und korrupten Politiker gewettert.

Und dann hat er mit den letzten Haengern dieser Spezies seine Militaerpartei

Pracharath aufgebaut.Und nun fliegt sie ihm wegen seiner Fuehrungsschwaeche

um die Ohren.

Eigentlich haette er sich mit dem undemokratischen Senat begnuegen sollen

und keine eigene Militaerpartei  zusammenkaufen lassen sollen.

Jetzt bleibt ihm als einzige Rettung nur noch gegen sich selber zu putschen.

Wie Geil ist das denn?