Gefälschte Luxusartikel beschlagnahmt

Bangkok Post – ……Das Department of Special Investigation  ( DSI )  beschlagnahmte am Freitag gefälschte Markenprodukte – hauptsächlich Handtaschen und Uhren – im Wert von mehr als 10 Millionen Baht. DSI Generaldirektor Tharit Pengdit erklärte, dass die Waren in einem Hotel an der Sukhumvit Rd. gefunden wurden. Dabei handelte es sich um Fälschungen von Marken wie Louis Vuitton, Hermès, Chanel, Gucci, Dior, Burberry und Prada Handtaschen und Geldbörsen sowie Rolex, Chanel und Cartier-Uhren. Sie wurden beschlagnahmt und in das DSI-Hauptquartier gebracht.
Die gesamte Wirtschaft Thailands ist von den Fälschungen betroffen, sagte Tharit.

Im vergangenen Monat twitterte die US-Amerikanische Sängerin Lady Gaga nach ihrer Ankunft in Bangkok: “Ich bin in Bangkok gelandet Baby, ich bin bereit für 50.000 schreienden thailändische Monster und möchte mich auf dem Damen-Markt amüsieren und eine gefälschte Rolex kaufen. ”

Der Tweet sorgte in Thailand für Aufsehen und verärgerte viele Leute, einschließlich dem Ständigen Sekretär für Handel, Yanyong Phuangrach, der befürchtete, dass die Bemerkung dem Image des Landes schaden würde.

Yanyong sagte, dass gefälschte Produkte ein weltweites Problem sind, nicht nur für Thailand, und dass die gefälschten Waren überall verkauft werden, auch vor dem Weißen Haus.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/297169/fake-luxury-goods-seized

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gefälschte Luxusartikel beschlagnahmt

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    Fakes fuer 10 mio Marktwert ist nicht viel. Auf dem Bild ist auch nicht viel zu sehen.

    Dachte mal, die DSI kuemmert sich um die grossen Sachen!? 🙄

  2. Avatar bukeo sagt:

    Fake it easy, Baby!
    geschrieben von Chaopraya , Juni 08, 2012

    Die Frage ist nicht, wo die Uhren verkauft werden, sondern wo diese produziert werden. Und Thailand ist eines der Länder welches für eine solche Produktion in Frage kommt. Nun da aber diese Produktion in den Händen der Elite sein müsste, wird man sie auch nie finden.

    nein, in Thailand findet die Herstellung meist nicht statt. Elektronik-Fakes, wie Iphone4, Handys, IPad usw – kommen meist aus China und Taiwan. Taschen, Kleidung usw. – meist aus Burma und Kamodscha. Dort sind die Herstellungs-Löhne günstiger.

    Ein Indiez das für diese Fälschungen spricht ist, wenn schon der “K” ein Amerikaner ist und der EX PM ein Engländer, ist doch das Fälschen schon reinste Tradition in den oberen Schichten! Dazu kommt noch die Fake Demokratie.

    was hat eine Zweit-Staatsbürgerschaft von Politikern mit Fakes zu tun?

    Dan gibts noch die gefälschten Frauen die eigentlich Männer sind.

    tja, dazu gibt es den EKG 🙂

    Und von den Gelben Fake Farangs wollen wir hier besser gar nicht reden.

    kenne keine Gelbhemden-Farangs – aber ich keine 2 Rothemden-Fake-Farangs.
    Einer aus Australien, wurde mittlerweile abgeschoben, und einer aus England – der ankündigte, nun würde das CW bald brennen – woher er das wusste, ist bis heute noch nicht geklärt.

    Vielleicht sollte dieses Thailand wieder zu seinem Original zurück finden, zu “SIAM” ?!?

    und Deutschland zum Dritten Reich, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)