Saudis thematisieren ihre ungelösten Fälle

Bangkok Post – ……..Thailand sollte einen besonderen Ausschuss bilden, um die seit Jahrzehnten ungelösten Fälle im Zusammenhang mit dem Tod der saudischen Diplomaten zu lösen, sagte Saudi-Arabiens Charge d’Affaires Nabil Ashri bei seiner Abschiedsfeier am Montag. Herr Ashri, 51, sagte, dass er allen thailändischen Regierungen und Beamten die mit ihm in den vergangenen sechseinhalb Jahren zusammengearbeitet haben danken würde. “Ich hoffe, dass Thailand die noch offenen ernsthaften Probleme beheben wird, so dass die beiden Länder ihre engen Beziehung wiederherstellen können”, sagte Herr Ashri.
Er räumte ein, dass die Fälle während seiner Amtszeit ungelöst blieben. Als Vorbedingung für die Normalisierung diplomatischer Beziehungen forderte er von Thailand zu sagen was wirklich passiert ist.

Herr Ashri wird in Kürze einen neuen Posten als Generalkonsul in Frankfurt, Deutschland, übernehmen.

Bei den ungelösten Fällen, die Saudi-Arabien mit den thailändischen Behörden immer wierder diskutiert hatte, handelt es sich um das Attentat auf einen saudi-arabischen Diplomaten, die Tötung eines saudischen Geschäftsmannes und dem Juwelenraub bei der saudischen Königsfamilie.

“In den vergangenen sechseinhalb Jahren habe ich mit sechs Regierungen gearbeitet. Die Beamten, vor allem das Department of Special Investigation  ( DSI ),  wurden ebenfalls immer ausgetauscht, so dass ihre Nachfolger sich die Zeit nehmen mussten, um alles noch einmal zu studieren “, sagte Herr Ashri. Dies, meinte er, machte es schwierig, wirkliche Fortschritte zu erzielen.

“Einundzwanzig Jahre sind vergangen und wir haben keine Antworten bekommen”, sagte er. Um die diplomatischen Beziehungen zu verbessern muss uns Thailand etwas anbieten.

Er verabschiedete sich und übergab am vergangenen Freitag seine Erklärung an Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra.

“Natürlich will die Ministerpräsidentin die Probleme beheben. Ich denke, dass die Regeirung dieses mal ernsthaft daran interessiert ist die Fälle zu lösen”, sagte Herr Ashri.

Er schlug vor, um zu verhindern das die Beamten immer wieder ausgetauscht werden, einen Ausschuss einzurichten, um die Fälle zu bearbeiten.

http://www.bangkokpost.com/news/crimes/297576/saudi-wants-crime-solving-panel-set-up

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Saudis thematisieren ihre ungelösten Fälle

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    “Einundzwanzig Jahre sind vergangen und wir haben keine Antworten bekommen”, sagte er. Um die diplomatischen Beziehungen zu verbessern muss uns Thailand etwas anbieten.

    Vielleicht könnte Takki ja nach Riyad umziehen?
    Ansonsten gilt für die Volksrevolutionsregierung “Wat weg iss iss weg”
    Siehe auch den Staatshaushalt für 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)