Korat / Isaan: Trotz Regen trocknen die Staudämme aus

Obwohl es mitten in der Regenzeit ist, leidet der Nordosten Thailands aufgrund des fehlenden Regens mittlerweile unter einem kritischen Wassermangel. Die meteorologische Abteilung hat ebenfalls schon zugegeben, dass der Niederschlag in diesem Jahr der niedrigste in einem Jahrzehnt sein wird.

Wie bereits berichtet, ist auch Premierminister Prayuth Chan o-cha über die aktuelle Dürre Situation im Land sehr besorgt. Der Ministerpräsident hat die zuständigen Behörden angewiesen, das Leid der Menschen infolge der Dürre weiterzuverfolgen, und ihnen umgehend Hilfe zu leisten.

„ Einige Provinzen im Nordosten, wie Buri Ram und Surin, laufen bereits schon jetzt Gefahr, dass die Wasserhähne versiegen „, sagte Samroeng Sangphuwong diese Woche in seiner Eigenschaft als stellvertretender Generalsekretär des Amtes für nationale Wasserressourcen.

Laut ihm liegt der Wasserstand in den sieben großen Nordostdämmen unter 30 Prozent. Diese Dämme sind:

  • Chulabhorn in Chaiyaphum (28 Prozent),
  • Lampao in Kalasin (27 Prozent),
  • Ubolrat in Khon Kaen (24 Prozent),
  • Lam Nang Rong in Buri Ram (23 Prozent),
  • Huai Luang in Udon Thani (23 Prozent),
  • Namphung in Sakon Nakhon (21 Prozent)
  • und Lam Phra Ploeng in Nakhon Ratchasima (15 Prozent).

Darüber hinaus liegt der Wasserstand in bis zu 97 mittelgroßen Stauseen in der Region ebenfalls schon jetzt unter 30 Prozent.

Die Dürre wird wahrscheinlich 105 Bezirke von 12 Provinzen im Nordosten treffen, darunter:

  • Loei,
  • Nong Bua Lamphu,
  • Kalasin,
  • Yasothon,
  • Chaiyaphum,
  • Khon Kaen,
  • Maha Sarakham,
  • Roi Et,
  • Buri Ram,
  • Surin,
  • Si Sa Ket
  • und Nakhon Ratchasima

sagte Herr Samroeng gegenüber den nationalen Medien.

Die Menschen im Stadtteil Muang von Khon Kaen beklagen sich bereits schon jetzt darüber, dass sie Wasser für 40 bis 50 Baht pro Container kaufen müssen.

Die Dürre hat auch Tausende von Reisfeldern in Nakhon Ratchasima heimgesucht. Laut den Einheimischen im Distrikt Phi Mai ist dies die schlimmste Dürre seit 50 Jahren.

Unterdessen gab Kornravee Sitthichivapak, die stellvertretende Generaldirektorin der meteorologischen Abteilung zu, dass der Niederschlag, obwohl die Regenzeit offiziell am 12. Mai begann, weit unter dem normalen Durchschnitt der letzten Jahre liegt.

“ Insgesamt ist der Niederschlag in diesem Jahr der niedrigste seit den letzten 10 Jahren „, sagte sie und fügte hinzu, dass dies daran liegen könnte, dass die Niederdruckkämme zurzeit nicht stark genug waren, um den so dringend benötigten Regen auszulösen.

In einem Facebook-Beitrag riet Plodprasop Suraswadi, ein ehemaliger Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, der Regierung, die Öffentlichkeit über die bevorstehende Dürre zu informieren. Er fügte hinzu, er habe am vergangenen Wochenende den Ubolrat Staudamm besucht und gehe davon aus, dass sich das Problem der Wasserknappheit sogar noch weiter verschlechtern werde.

„ Ich bin mir sicher, dass sich das El Nino Phänomen in diesem Jahr noch weiter verschärfen wird. Die Temperaturen werden steigen und der Regen wird immer knapper werden “, warnte er.

Er behauptete weiter, dass sich viele Akademiker dieser Bedrohungen bereits bewusst waren, es jedoch nicht wagten, sich zu äußern, weil die derzeitigen Machthaber Bedenken hinsichtlich möglicher Konsequenzen äußerten.

Unterdessen ist auch der Wasserstand im Kwan Phayao oder Phayao Lake aufgrund der anhaltenden Dürre auf nur noch 19,45 Prozent seiner gesamten Kapazität gesunken, teilte ein Beamter mit.

Pramote Pingmuang, ein leitender Ingenieur des Phayao Bewässerungsprojekts sagte, der See mit einer Kapazität von 33 Millionen Kubikmetern habe schon jetzt einen Wasserspiegelabfall auf 9,45 Millionen Kubikmeter verzeichnet.

Er sagte, das Bewässerungsbüro habe die Wassertore des Phayao Sees bereits geschlossen, um so das dringend benötigte Rohwasser für die Leitungswasserherstellung zu sparen.

Laut Herrn Pramote sollten die Einheimischen den Wasserverbrauch minimieren, da die anhaltende Dürre den Wasserstand des Sees noch weiter beeinträchtigen könnte.

Somchart Thamkhantha, der Direktor des Forschungs- und Entwicklungsbüros für die Süßwasserfischerei in Phayao sagte, dass die Fischereibeamten nun die Wasserqualität des Sees überwachen, da sie sich jetzt ebenfalls schon die Sorgen über die Auswirkungen auf die Fische im See breit machen.

Sanook.com berichtete ebenfalls gestern (17. Juli 2019), dass die schwerste Dürre seit 50 Jahren den Reisbauern in den fünf Bezirken von Nakhon Ratchasima großen Schaden zugefügt hat.

Die Bauern in den Bezirken Phimai, Chumpuang, Noandaeng, Noansoong und Pratai sind in Tränen ausgebrochen, als sich ihre riesigen Reisfelder in ein ausgedörrtes Land verwandelt haben. Beamte der Bewässerungsabteilung sagten, dass der Stausee des Phimai Damms ausgetrocknet ist und kein Wasser in das Ackerland fließt. Ohne Niederschlag werden andere Landwirte ebenfalls noch in Schwierigkeiten geraten. / TP-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Korat / Isaan: Trotz Regen trocknen die Staudämme aus

  1. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Das ist alles nur wieder eine Fortsetzung des Mobbings gegen Staudämme,  um die berechtigten Kritiken gegen Solar und Windenergie,  zuzumüllen. 

    Wenn es an einem Stausee wirklich Probleme gibt,  stehen die sicher im Zusammenhang mit Mißbrauch als Pumpspeicherwerk zusammen. 

    Dafür wurden die Dämme nicht gebaut. 

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Merkwuerdige Widersprueche beim Ubonrat Damm:

    • Reservoir's storage capacity
    • 2,431 million cubic meters  EGAT
    • Fassungsvermögen von 2263,6 Millionen Kubikmeter Wiki Deutsch
    • maximum storage capacity of 2,263,000 m3 Wiki Englisch

    Zwischen zwei und zweitausend ist schon ein kleiner Unterschied!?

    Auf was beziehen sich denn die 24% Fuellvolumen!?

    Das ist immerhin ein Fuenftel des Bhumibol Stausees. Der Bhumibol Damm hat nur 2,2 km² Einzugsgebiet  pro 1mio m³ Fassungsvermoegen.

    Der Ubonrat Damm aber immerhin 5.3 km² Einzugsgebiet  pro 1mio m³ Fassungsvermoegen.

    In einem Facebook-Beitrag riet Plodprasop Suraswadi, ein ehemaliger Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, der Regierung, die Öffentlichkeit über die bevorstehende Dürre zu informieren. Er fügte hinzu, er habe am vergangenen Wochenende den Ubolrat Staudamm besucht und gehe davon aus, dass sich das Problem der Wasserknappheit sogar noch weiter verschlechtern werde.

    „ Ich bin mir sicher, dass sich das El Nino Phänomen in diesem Jahr noch weiter verschärfen wird. Die Temperaturen werden steigen und der Regen wird immer knapper werden “, warnte er.

     Was der ehemalige Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt, nicht alles glaubt zu wissen!!!!!! :Angry:

    Im Einzuggebiet des Dammes und des PhongFluss hat es gemaess TMD um die 500l/m² in diesem Jahr geregnet. Das bedeutet, der Stausee wird ausserhalb der Regenzeit zu 50% gefuellt.

    Der ehemalige Minister kann doch seine Aussage sicher damit untermauern, was zZ fuer ein mittlerer Abfluss und was fuer ein mittlerer Zufluss vorherrscht!?

    Dann kann er ja auch sehr schnell ausrechnen, wieviel Monate die rd 550 mio m³ noch ausreichen, um die Differenz zu decken!

    Er behauptete weiter, dass sich viele Akademiker dieser Bedrohungen bereits bewusst waren, es jedoch nicht wagten, sich zu äußern, weil die derzeitigen Machthaber Bedenken hinsichtlich möglicher Konsequenzen äußerten.

    Wofuer sonst tragen die ihren akademischen Titel den ganzen Tag spazieren?! Wofuer braucht es Akademiker, wenn die ihren Mund nicht aufmachen.

    Bedeutet das, all die Trockenheit gibt es nur, weil die Akkademiker den Mund nicht aufmachen!????

    Muessen eigentlich all die beim Staat beschaftigten Akkademiker auch ihre Nebenbeschaeftigungen genehmigen lassen!!!

    Kann es sein , die Maulsperre steht im engen Zusammenhang mit einem Interessenskonflikt!????

    Ich habe nicht die Zeit, das alles im Detail zu pruefen, aber es stinKT hier wieder ganz gewaltig zum Himmel.

    Klar sollte sein, hiermit kann man die Erfolge der Reformregierung mindern.

    Und das ist es eigentlich , was die LP und die HF (HistoryFaker) die letzten Jahre macht!!!

    • STIN STIN sagt:

      Wofuer sonst tragen die ihren akademischen Titel den ganzen Tag spazieren?! Wofuer braucht es Akademiker, wenn die ihren Mund nicht aufmachen.

      die wollen nicht zum Tee geladen werden 🙂

  3. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFlerntnichtsdazu:     … kann ich nur verzoegert schreiben. Ich schreibe einen Punkt und es dauert 2-3 Sekunden, bis er erscheint. DAS ist mit allen Buchstaben so!

    Da das nur bei Ihnen so ist, liegt für denkende Zeitgenossen nahe, daß es sich um ein Problem bei Ihrem Equipment handelt.

    Säubern Sie alle Viren, die Sie sich "eingefangen" haben, spielen Sie ein Original-Anti-Viren-Programm auf und meiden Sie alle bekannten, mit Schadprogrammen belasteten Seiten im Internet – von Glücksspiel– bis zu Porno-Seiten.

    Dann hätten auch Sie keinerlei Probleme mehr – ich spreche ausdrücklich nur über technische Probleme. Und teuer ist es wirklich nicht – Sie bekommen gute (selbst deutschsprachige) Programme für 50 Euro-Cent pro Monat – und zwar online. Also auch in Ihrem Regenloch.

  4. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    SFdasistmeinemeinung sagt:

    21. Juli 2019 um 6:49 am

    Anhang

    Mein Vorschlag zum Ueberdenken uns schnellem umsetzen:

    Die EGAT muss SOFORT mitteilen, was es fuer Folgen hat, wenn mit den Daemmen (soweit vorhanden), kein Strom mehr erzeugt wird,

    Die Genehmigungen fuer Tiefenbrunnen werden storniert!

    Die Ortspolizeibehoerden versiegeln sofort alle Tiefenbrunnen und die lizensierten nach Ablauf der Widerspruchsfrist.

    Die mit Lizensen werden angehalten jedweden Luxus (Rasen bewaessern, Schwimmbad befuellen, …) zu unterlassen!!!

    Detailiertes Statement ueber die Wasserstaende aller einzelnen Daemme im Jahr 2019

    Detailiertes Statment des TMD, wieviel Niederschlaege es in den jeweiligen Einzugsgebieten hatte.

    Sofortige Mitteilung, welche Stauseen als Pumpspeicher benutzt werden und wie!

    Pumpspeicher-Wasser darf NUR von der staatlichen Verwaltung abgelassen werden!!!

    Umgehende Mitteilung, ob es irgendwelche Bohrungen in den Stauseen zum Befuellen des Tiefengrundwassers gibt.

    ….

    Privathaushalte werden angehalten, die haeuslichen Sammelbecken nur unter Aufsicht zu befuellen, damit hier kein Wasser ueberlaeuft.

    Presse wird verwarnt, keine weiteren Verunsicherungen zu verbreiten

    Keine Behoerde  darf Wasser gegen darf Wasser verkaufen!

    Jede Zuteilung von Wasser muss ab sofort dokumentiert werden

    …..,

    Alle Daemme melden umgehend, welche weitere Reserven in den Staubereichen sind, die aber angesaugt werden muessen.

     Das naechste bedarf der umgehenden Erlaeuterung:

    Die Menschen im Stadtteil Muang von Khon Kaen beklagen sich bereits schon jetzt darüber, dass sie Wasser für 40 bis 50 Baht pro Container kaufen müssen.

    Kaufen die das Wasser schon immer oder machen da jetzt Haendler das grosse Geschaeft!?

    Das wichtigste hatte ich vergessen:

    Die zustaendigen Behoerden stellen innerhalb zwei Wochen dar, wieviel Geld die Regierung in den betroffenen Gebieten fuer Bewaesserungsmassnahmen und WELCHE bereitgestellt hat!

    Ansonsten kann ich nur verzoegert schreiben. Ich schreibe einen Punkt und es dauert 2-3 Sekunden, bis er erscheint. DAS ist mit allen Buchstaben so!

    Auch die Warnungen ueber das lange Spript, das alles ausbremst erscheinen wieder und all das NUR in diesem Blog!!!

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFmitallmachtsphantasien:     Mein Vorschlag …

    Sie verkennen nur, daß sich niemand um Ihre kruden "Vorschläge" interessiert. 

  6. Avatar SFdasistmeinemeinung sagt:

    Anhang  

    Mein Vorschlag zum Ueberdenken uns schnellem umsetzen:

    Die EGAT muss SOFORT mitteilen, was es fuer Folgen hat, wenn mit den Daemmen (soweit vorhanden), kein Strom mehr erzeugt wird,

    Die Genehmigungen fuer Tiefenbrunnen werden storniert!

    Die Ortspolizeibehoerden versiegeln sofort alle Tiefenbrunnen und die lizensierten nach Ablauf der Widerspruchsfrist.

    Die mit Lizensen werden angehalten jedweden Luxus (Rasen bewaessern, Schwimmbad befuellen, …) zu unterlassen!!!

    Detailiertes Statement ueber die Wasserstaende aller einzelnen Daemme im Jahr 2019

    Detailiertes Statment des TMD, wieviel Niederschlaege es in den jeweiligen Einzugsgebieten hatte.

    Sofortige Mitteilung, welche Stauseen als Pumpspeicher benutzt werden und wie!

    Pumpspeicher-Wasser darf NUR von der staatlichen Verwaltung abgelassen werden!!!

    Umgehende Mitteilung, ob es irgendwelche Bohrungen in den Stauseen zum Befuellen des Tiefengrundwassers gibt.

    ….

    Privathaushalte werden angehalten, die haeuslichen Sammelbecken nur unter Aufsicht zu befuellen, damit hier kein Wasser ueberlaeuft.

    Presse wird verwarnt, keine weiteren Verunsicherungen zu verbreiten

    Keine Behoerde  darf Wasser gegen darf Wasser verkaufen!

    Jede Zuteilung von Wasser muss ab sofort dokumentiert werden

    …..,

    Alle Daemme melden umgehend, welche weitere Reserven in den Staubereichen sind, die aber angesaugt werden muessen.

     Das naechste bedarf der umgehenden Erlaeuterung:

    Die Menschen im Stadtteil Muang von Khon Kaen beklagen sich bereits schon jetzt darüber, dass sie Wasser für 40 bis 50 Baht pro Container kaufen müssen.

    Kaufen die das Wasser schon immer oder machen da jetzt Haendler das grosse Geschaeft!?

  7. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Schrecklich genug. Aber Obacht:

    Ohne Niederschlag werden andere Landwirte ebenfalls noch in Schwierigkeiten geraten.

    Landwirte (und andere Menschen) in anderen Regionen Thailands, versteht sich.

Schreibe einen Kommentar zu SFdasistmeinemeinung Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)