Bangkok: Tourismusminister möchte Europäer mit Massage und Marihuana ins Land locken

Der neue thailändische Minister für Tourismus und Sport glaubt, dass er Europäer und Amerikaner mit dem Versprechen von Massagen und Ganja nach Thailand zurückholen kann.

Es handelt sich um medizinisches Marihuana, wohlgemerkt.

Pipat Ratchakijprakan, der den Posten als Minister letzte Woche übernommen hat, ist sich bewusst, dass nur wenige Besucher aus Europa und den USA kommen. Sein Plan ist es, sie mit medizinischen Marihuana-Behandlungen und traditionellen Thai-Massagen nach Thailand zu locken.

Er hofft, dass solche Pläne innerhalb von sechs Monaten bis zu einem Jahr Wirklichkeit werden.

Er sagte, dass es viele Touristen mit Pro-Marihuana-Ansichten gibt, die als Ergebnis kommen würden.

Er sagte auch, dass die Richtlinien der Bhumjai Thai Partei in Bezug auf Grab und AirBnB befolgt werden.

In Orten wie Bangkok, Phuket und anderen Touristengebieten könnte Grab völlig legal sein.

Die Deregulierung von AirBnB werde dazu beitragen, den „Homestay“-Markt anzukurbeln, sagte er.

Vor kurzem wurde Thailand von Behauptungen von Unternehmensgruppen in Pattaya und Phuket erschüttert, der Tourismus sei im Juni um 30% gesunken.

Westliche Touristen wie Europäer und Amerikaner suchten jetzt nach anderen Orten.

Pipat räumte ein, dass die Stärke des Baht von 30 zu einem Dollar dem Tourismus nicht förderlich war. Er sagte 32 zu einem Dollar wäre besser. / WB-TR

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Bangkok: Tourismusminister möchte Europäer mit Massage und Marihuana ins Land locken

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Zurück zum Thema:

    "Der Farang":     Im August werden die ersten 23.000 Flaschen Cannabisöl Patienten zur Verfügung stehen.  Das Chao Phraya Aphaiphubet Hospital wird rund 9.000 Flaschen produzieren, die Government Pharmaceutical Organization (GPO) rund 14.000 Flaschen Cannabisöl.

    Die Krankenhäuser würden das Öl auf der Grundlage der dringenden Bedürfnisse der Patienten verschreiben, insbesondere an jene, die nicht mit westlicher Medizin behandelt werden können …

    Original-Quelle: "The Nation" (Übersetzung Red. Farang)

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka rechtsrechte Multi-Nicks:          … mal gebeten hat seine Quellen zu nennen oder eben Angebote zu machen …

    Jeder, der die feststehenden Voraussetzungen erfüllt (zum einen drei Empfehlungen), kann sich selbstverständlich auf unserer Liste eintragen, selbst ohne tatsächlich innerhalb der Gruppe auch aktiv zu sein. 

    Eine Suche durch die Mitglieder, die Zugriff auf die Logs haben, ergab allerdings, daß bisher kein "ben" den Zugang zu den Angeboten beantragt hat. So kann auch keine "Aufnahme" erfolgt sein.

    Die Schnäppchen, die hier im Blog von Interesse sein könnten, werden ab und an (wenn es sich denn im Zusammenhang mit bestehenden Diskussionen anbietet) von mir in lockerer Folge angesprochen – natürlich ohne "Quellenangabe". Wäre ja sinnlos, dies öffentlich zu tun.

    Und unser GAGA-User berndgrimm wurde schon damals mehrfach darauf hingewiesen, daß es eine zweite Bedingung gibt (die heute mehr denn je von Wichtigkeit ist):

    NO RACISTS

    Daran hat sich nichts geändert – daß es immer mal wieder vorkommt, daß unsere Angebote von Usern, die sich nicht an diese Vorgaben halten, weitergegeben werden, kann man ja leider nicht verhindern.

    Es hat mich zwar ein klein wenig geärgert, daß unser GAGA-User berndgrimm auf diese Weise seinen TK-Trip für 300 Euro return bekommen hat, aber da es sich um ein Angebot  in der Holzklasse handelte (und unsere Gruppe dem Erdogan-Boykott positiv gegenübersteht), hat sich das ja nicht ausgewirkt. Und der "LOT-Deal" ist ja inzwischen sowieso veröffentlicht worden.

    Aber Dank, daß noch einmal auf unsere Gruppe hingewiesen wurde – auch wenn's letztlich wieder ein Schuß ins Knie unseres Höschen-tragenden GAGA-Users gewesen ist. Siehe unten.

    ROFL

     

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Wolf5 sagt:

    22. Juli 2019 um 6:56 pm

    Erneut müssen wir uns nicht wundern, dass dieser Troll RD alias Hutbürger Maik wieder nur aus seiner Mottenkiste zitiert und mit falschen und erfundenen Behauptungen nur so um sich wirft.
    Eigentlich müßte man sich nur noch übergeben, wenn einen solch gequirlte Scheixxx vor die Augen kommt.

    Aber wir wissen ja, wer diesen Müll schreibt und üben deshalb etwas Nachsicht.

    Wie bereits mehrfach erwähnt, hatte dieser Hutbürger Maik an seiner Waldorfschule nie eine Chance, sich eine eigene Meinung zu erarbeiten und ist auch deshalb nur ein bezahltes Sprachrohr seiner geliebten Militärjunta und deren Diktator Prayut.

    Ach ich vergaß, diese Leute denken doch tatsächlich, aus dieser Militärjunta wurde in Folge einer „ordnungsgemäßen“ Wahl nun eine „Zivilregierung“ und ein „Premier“.

    Weiterhin unterschlägt dieser Troll RD auch weiterhin seine Reklame für die ihm angenehmen Unrechtsregime dieser Welt, bei welchen u.a. Thailand auch einen Spitzenplatz einnimmt.

    Und wenn berndgrimm meint:
    „Ich bin genauso wie STIN auch der Meinung dass die Demokratie nicht so geeignet ist für die Thai Mehrheit“
    so sollte man dabei einiges bedenken.

    Bereits 2013 wurde in „Die WELT“ über dieses Thema resümiert, mit dem Ergebnis:
    „Nicht alle Autokraten waren schlecht – und nicht alle Demokraten gut. Es gab im 20. Jahrhundert durchaus auch autoritäre Staatschefs, die ihr Land entwickelten und so auf die Demokratie vorbereiteten.“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article121318128/Warum-nicht-jeder-Diktator-von-Uebel-ist.html

     

    Sehr richtig!

    Die einzige "Stärke" dieser Militärdiktatur ist, dass sie nicht zu stürzen ist

    weil eben nicht die Gewählten sondern die Ungewählten in Thailand

    das Sagen haben und auch die Monarchie und §112 weidlich missbraucht werden.

    Da der einschlägige AfD Propagandist auch wieder mit "seinen" Flugpreisen

    hausieren geht möchte ich daran erinnern dass Ben ihn am Anfang seiner

    Märchenerzählung mal gebeten hat seine Quellen zu nennen oder eben

    Angebote zu machen .Beides geschah natürlich nicht weil der AfD Propagandist

    selber darauf wartet dass ihm einer mal eine Sonnenklar TV Thailand Reise schenkt

    damit er das Land seiner Träume wenigstens selber mal erleben kann.

    Wäre sehr gut denn dann könnte er auch selber mal von echten Erlebnissen

    in Thailand berichten.

    Ich hatte ihn auch am Anfang mal gebeten doch selber mal in http://www.nittaya.at/viewtopic.php?f=10&t=2497&start=190

    Faszination Fliegen  zu schreiben. Tat er natürlich nicht weil sein Lügengebäude

    dann sofort zusammengebrochen wäre.

    Es ist nur sehr schade dass ihm hier für sein Trollen eine Bühne gegeben wird.

    Es wäre sehr schön wenn ausser STIN noch jemand der Ernst zu nehmen ist

    diese Militärdiktatur verteidigen würde.

    Jeder Blog lebt von der Auseinandersetzung mit Argumenten und Meinungen.

    Wer keine hat sollte lieber draussen bleiben.

    Und gerade als Thaksin Gegner ist es mir unverständlich dass heutzutage

    noch jemand mit dem Thaksinfeindbild hausieren geht.

    Wie lächerlich will er sich noch machen?

    Es weiss doch jeder inzwischen dass er nicht im realen Thailand lebt

    und deshalb auch garnix Originäres beizutragen hat.

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka diverse Multi-Nicks:     Die Seifenblase EEC ist geplatzt wegen Thainess!

    Daß eine falsche Behauptung weder durch ständige Wiederholung noch durch die übermäßige Nutzung von Ausrufezeichen zu einer richtigen Aussage wird, müssen Sie noch lernen.

    Zum Inhaltlichen:

    Lesen Sie einfach einmal nicht nur die Überschriften von Artikeln in diesem Blog. Damit meine ich in diesem Fall den IWF-Thread.

  5. Avatar Wolf5 sagt:

    Erneut müssen wir uns nicht wundern, dass dieser Troll RD alias Hutbürger Maik wieder nur aus seiner Mottenkiste zitiert und mit falschen und erfundenen Behauptungen nur so um sich wirft.
    Eigentlich müßte man sich nur noch übergeben, wenn einen solch gequirlte Scheixxx vor die Augen kommt.

    Aber wir wissen ja, wer diesen Müll schreibt und üben deshalb etwas Nachsicht.

    Wie bereits mehrfach erwähnt, hatte dieser Hutbürger Maik an seiner Waldorfschule nie eine Chance, sich eine eigene Meinung zu erarbeiten und ist auch deshalb nur ein bezahltes Sprachrohr seiner geliebten Militärjunta und deren Diktator Prayut.

    Ach ich vergaß, diese Leute denken doch tatsächlich, aus dieser Militärjunta wurde in Folge einer „ordnungsgemäßen“ Wahl nun eine „Zivilregierung“ und ein „Premier“.

    Weiterhin unterschlägt dieser Troll RD auch weiterhin seine Reklame für die ihm angenehmen Unrechtsregime dieser Welt, bei welchen u.a. Thailand auch einen Spitzenplatz einnimmt.

    Und wenn berndgrimm meint:
    „Ich bin genauso wie STIN auch der Meinung dass die Demokratie nicht so geeignet ist für die Thai Mehrheit“
    so sollte man dabei einiges bedenken.

    Bereits 2013 wurde in „Die WELT“ über dieses Thema resümiert, mit dem Ergebnis:
    „Nicht alle Autokraten waren schlecht – und nicht alle Demokraten gut. Es gab im 20. Jahrhundert durchaus auch autoritäre Staatschefs, die ihr Land entwickelten und so auf die Demokratie vorbereiteten.“
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article121318128/Warum-nicht-jeder-Diktator-von-Uebel-ist.html

    • Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

      Anhang

      Obwohl unsere Warnungen hier laufend gelöscht werden,
      müssen wir weiterhin vor unserem entlaufenen Hauptpatient warnen, der trotz eindeutiger Symptome des Trolltums
      von der Moderation dieses Blogs unterstützt wird
      und höchstwahrscheinlich Teil des Moderationsteams ist.

      Trolle – Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten

       Jeder kennt sie, keiner mag sie – und hat man sie sich einmal eingefangen, wird man sie schlecht wieder los. Ähnlich hartnäckig und nervend wie Fußpilz sind Trolle – jene parasitäre Subkultur von Personen, die in jeglichen Diskussionen durch destruktives und provozierendes Verhalten auffallen. Ihr einziger Beitrag? Zu nerven.

      Trolle sind niemals konstruktiv, einsichtig oder sachlich. Wie Fußpilz auch, kann man sich Trolle ganz leicht einfangen. Sie aber wieder los zu werden, bedarf einer symptomatischen Therapie. Denn zu 100 Prozent abschütteln kann man diese Parasiten meist nicht. Aber man kann sie eindämmen.

      Trolle – Herkunft und Geschichte

      Die Herkunft des Trolls ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, das es Trolle schon immer gab, sie sich aber erst mit der Verteilung von AOL-CDs und der Einführung von Chat-Rooms großflächig verbreiten konnten. Trolle können überall auftreten, bei Facebook, Twitter, in Online-Communities oder auf Blogs. Also überall dort, wo Diskussionen geführt werden. Trolle treten ohne Vorwarnung auf und verschwinden leider selten wieder von alleine.

      Die Psychologie der Trolle
      Trolle leiden an einem Mangel an Selbstbewusstsein und meist auch an einem Aufmerksamkeitsdefizit. Was nicht bedeutet, dass jeder, der unter einem der beiden Symptomen leidet, auch ein Troll ist. Darüber hinaus sind Trolle sehr bornierte Wesen mit einem großen Mangel an Spiegelneuronen. Der Mangel an Spiegelneuronen führt zu fehlender Empathie (Trolle können sich auch nicht fremdschämen). Im Grunde sind Trolle auf der Suche nach Liebe – und bekommen sie die nicht, nehmen sie das andere emotionale Extrem: Verachtung. Immer noch besser als nichts. Und so giert der Troll nach Aufmerksamkeit jeglicher Art.
      Trolle ernähren sich von der Aufmerksamkeit anderer und dürfen deshalb niemals gefüttert werden! Das Problem: Trolle haben eine ähnliche Verdauung wie Seepferdchen – ihnen fehlt schlichtweg der Magen. Das führt zu einem unstillbaren Hunger nach Aufmerksamkeit. Will man einen Troll los werden, lässt man ihn am besten verhungern.

      Hat man sich in einer Diskussion oder beim Kommentieren eines Beitrags im Blog oder bei Facebook oder sonst wo einen Troll eingefangen, gilt es zunächst einmal, gar nicht zu reagieren. Je langsamer man reagiert, desto schneller ist man den Troll auch wieder los. Trolle sind ungeduldig und hungrig. Reagiert man schnell, ist man eine gute Futterquelle. Langsame Reaktion bedeutet mehr Aufwand für die Nahrungsbeschaffung. Also setzen wir ihn auf Diät und ignorieren den Troll. Man kommentiert die Beiträge anderer Nutzer weiter und lässt den Troll außen vor. Wenn man Glück hat, belässt er es dabei und zieht zur nächsten Futterquelle. Manchmal sind Trolle aber hartnäckiger und man muss zu anderen Mitteln greifen.

      Ein solches Mittel ist das Kopieren des Trolls. Man legt einen ähnlich klingenden Nutzernamen an, nutzt den gleichen Avatar wie der Troll und schreibt ebenfalls Kommentare….

      Es gibt interessante Ansätze, Trollen auf technischem Weg entgegen zu treten. Im Beitrag „Erkenntnisse der empirischen Trollfroschung“ auf der re:publica 2013 wurden einige davon vorgestellt.
      Für WordPress gibt es ein Plugin für das oben beschriebene Disemvowel….

      Unser entlaufener Patient der alle obigen Symptome zeigt
      zeichnet sich durch besonders starke Persönlichkeitsstörungen aus.
      Da er nicht in der Lage ist auf normalem menschlichen Weg
      Kontakt oder gar Liebe oder Freundschaft zu erfahren
      sucht er sich eine Ersatzbefriedigung und hat sie im Netz gefunden.
      In allen anderen Blogs in denen er trollte wurde er gesperrt.
      Nur in diesem nicht weil er als Einziger die politische
      Meinung des Blogmachers unterstützt.
      Dafür werden alle seine Krankheitsbilder gern genutzt!

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Björn aka diverse Multi-Nicks:     Früher waren z.B. Kühlschränke und Fernseher in Thailand wesentlich billiger als in der EU. Heute ist es umgekehrt. Das Gleiche gilt für internationale Flugtickets.

    Das ist in dieser "Absolutheit" natürlich wieder einmal völliger Unsinn

    Hatten Sie nicht gerade erst von den Billigst-Tickets Ihrer Lieblings-Airline TK profitiert? Etwas weniger als 300 Euro für den Return nach Europa in der Holzklasse – das "Gegenstück" (beginnend in Europa – ebenfalls return) kostet derzeit etwas mehr: ~350 Euro. Nur ein kleines Beispiel.

    Aber es ist nicht auf die von echten Demokraten wegen Ihres Lieblings-Diktators Erdogan boykottierte Airline beschränkt, den Sie hier im Blog mehrmals als "Präsidenten eines Rechtsstaats" bezeichneten.  Auch die Tickets der LOT, von der Sie behaupten, sie wäre schon "ab 1873 in die USA" geflogen, bietet gerade wieder Oneways von Asien nach Europa an – für knapp unter 100 Euro.

    Ihr verschobenes "Weltbild", in dem es von "guten Menschenschlächtern" (von Mugabe über Thaksin bis zu Erdogan) nur so wimmelt, ist ungeheuerlich. Was halten Sie vom Thaksin-Nachahmer Duterte? Oder von Bolsonaro? Man kann's sich denken (sofern Sie nachschlagen, in welchen Ländern diese faschistoiden Machthaber regieren).

    Da helfen Ihre jahrzehntealten kurzen Höschen (SUAY!) nun wirklich nicht weiter. Das Problem sind Sie, Ihre schreckliche Herrenmenschen-Mentalität, Ihr Rassismus und Ihre JUNK-News, in denen Sie Tatsachen einfach nicht wahrnehmen wollen (oder können), wenn sie nicht zu Ihren kruden "Vorstellungen" passen.

    Sie planen ja angeblich schon seit Jahren Ihre Umsiedlung weg aus diesem schrecklichen Königreich Thailand. Wohin? Vielleicht in Ihr geliebtes Japan? Dort wurden gerade die Strände in der Umgebung von der Atomruine Fukushima wieder "freigegeben". Würde das nicht für Sie passen? Einmal “strahlend” (wenn auch nicht vor Kompetenz).

    Grundgütiger.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Wolf5 sagt:

    21. Juli 2019 um 3:55 pm

    Wer, wie dieser Troll RD alias Hutbürger Maik, in seiner Waldorfschule ständig den anderen Buben zur Verfügung stehen mußte, hat es verlernt, realistisch zu denken und lebt deshalb in seiner Pippi-Langstrumpf- Welt.
    Deshalb muß man sich auch nicht darüber wundern, dass dieser Troll RD, der es ja gewohnt ist, sich immer und überall unterzuordnen, ein großer Anhänger von Diktaturen, insbesondere dieser in Thailand mit ihrem Diktator Prayut, ist und deshalb alle anderen, welche auf die Menschenrechtsverletzungen dieser Diktatur unter ihrem Generalissimo hinweisen, auch als persönliche Feinde betrachtet.

    Es liegt nun einmal in der Mentalität der Thais, dass immer die Anderen für alles Übel verantwortlich gemacht werden und dieser Vorstellung folgt natürlich auch der Hutbürger Maik.

    Dabei wird vergessen, dass Thailand über Jahrzehnte hauptsächlich wegen der niedrigen Preise und des Sextourismus so beliebt bei westlichen Besuchern war.

    Das ändert sich derzeit, da der Thai-Baht sehr stark überbewertet ist und deshalb die westlichen Besucher mehr und mehr ausbleiben.

    Auch die ständige Drangsalierung der Ausländer durch die Behörden bleibt auf Dauer nicht ohne Folgen.

    Und was Service und Gastfreundschaft anbelangt, ist in den Touristen-Hochburgen davon nur noch wenig zu spüren.
    Dort geht es hauptsächlich um Abzocke der wenigen verbliebenen Europäer.
    Es ist also nur noch eine Frage de Zeit (und diese ist überschaubar), dass sich die letzten treuen „Farangs“ ein anderes Land wählen.

    Da helfen auch keine Ideen, Touristen mit Massage und Pro-Marihuana-Ansichten nach Thailand zu locken, zumal man in Thailand nie weiß, wie der nächste Zambalo reagiert und alles wieder auf Null fährt.
    Man denke in diesem Zusammenhang nur auf die älteren Bridge-Spieler in Pattaya, welche zwar bereits seit vielen Jahren ihr Spiel pflegten, aber dann eines Tages wegen illegalen Glücksspiels inhaftiert wurden.

    Und da die thail. Wirtschaft auch nicht so gut da steht, wie es uns die Regierung und ihre Juntafans versuchen weiszumachen, ist es ebenfalls nur wieder eine Frage der Zeit, bis Prayut bei den anderen Staaten um Hilfe betteln wird.

    Unsere Juntafans mit diesem Troll RD an der Spitze werden natürlich wieder mit allen Mitteln versuchen, dieses Unrechtssystem zu verteidigen, das ändert jedoch nichts an den Fakten.

    Sehr richtig!

    Ich möchte dazu noch ergänzen/korrigieren:

    Der THB ist schon richtig bewertet wegen der hohen Devisenreserven

    und weil der US$ schwach und der € bewusst niedrig gehalten wird,

    wegen der Exporte. Aber, nur ein Beispiel : Importprodukte

    müssten wegen des hohen THB eigentlich billiger werden,werden es

    aber nicht.Früher waren z.B. Kühlschränke und Fernseher in Thailand

    wesentlich billiger als in der EU. Heute ist es umgekehrt.

    Das Gleiche gilt für internationale Flugtickets.

    Wer die unterbeleuchtete Thai Denke kennt , weiss dass sie derzeit

    wirklich meinen sie hätten irgendetwas mit den relativ guten

    Wirtschaftsdaten zu tun. Und die unfähige Militärdiktatur bestärkt

    sie noch darin und tut so als ob ihre "Infrastruktur" Investitionen

    ein reales Wirtschaftswachstum bringen würden.

    Inzwischen hat man ja gemerkt dass es bergab geht und jetzt

    macht man das Ausland dafür verantwortlich.

    Die Seifenblase EEC ist geplatzt wegen Thainess!

    Trotz 5 Jahren Militärdiktatur hat man es nicht geschafft

    die Provinz Fürsten zu entmachten. Im Gegenteil!

    In keiner Nicht Thaksin Regierung gab es bisher soviele Thaksin Abfälle!

    Und die Nicht Thaksinisten sind in der Regel noch unfähiger !

    Dabei gibt es durchaus brauchbare Führungsleute in Thailand.

    Aber die wollen nicht in die Politik oder auf keinen Fall in Prayuths

    letztes Aufgebot.

    Und was die westlichen Touristen angeht:

    Ständig geschürter Ausländerhass ist ungefähr genauso zuträglich

    für den Tourismus wie  Terrorismus.

    Nur dass die Inkubationszeit länger dauert.

    Ich bin genauso wie STIN auch der Meinung dass die Demokratie

    nicht so geeignet ist für die Thai Mehrheit.

    Aber ich kritisiere diese Militärdiktatur dafür dass sie in 5 Jahren

    überhaupt nichts gebracht hat, ausser für ihre Auftraggeber

    aus der Wirtschaft die gross abgesahnt haben.

    Demokratie braucht Verantwortung.

    Die gibt es innerhalb dieser Militärdiktatur nicht.

    Am wenigsten bei Prayuth, der hier den Chefdiktator mimt.

    Und Disziplin, die angeblich das Positive am Militär sein soll

    gibt es auch nicht. Die Tatsache dass im Thai Militär regelmässig

    Rekruten totgeschlagen werden sind kein Zeichen von Disziplin

    sondern von absolutem Fehlverhalten der Vorgesetzten.

    Da steht also auf der einen Seite eine abgehalfterte unfähige

    Militärdiktatur unter Prawit und Prayuth die sich nur mittels

    umfangreichen mehrfachen Wahlbetruges krampfhaft an der Macht

    halten kann.

    Und auf der anderen Seite ein junger Neupolitiker der ein Mehrfaches

    an Attraktivität ausstrahlt und von der Oppositionsmehrheit

    im Parlament unterstützt wird.

    Der hat zudem noch etwas was dieser Militärdiktatur immer fehlte:

    Ein Team und Teamgeist in der Führung.

    Von den Ideen ganz zu schweigen.

    Deshalb muss Thanathorn von dieser Militärdiktatur unbedingt

    beseitigt werden.

     

     

     

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

    ben:     … das Ganze wieder mit ab 2014 in Verbindung zu bringen ist Unsinn!

    Das ist wohl wahr. Es hat ausschließlich etwas mit 2019ff zu tun.

    ben:      Hat nichts mit Thaksin / Prayuth zu tun …

    Das ist nur halb wahr. 

    Mit dem weiterhin flüchtigen Kriminellen Thaksin hat dieses sicherlich nichts zu tun. Aber es ist ein – diskussionswürdiger – Vorschlag des Tourismus-Ministers aus dem Kabinett von Premierminister Prayuth.

    Womit der Vorschlag allerdings nicht das Geringste zu tun hat, sind “Joints” für “Kiffer” oder “sexuelle Dienstleistungen” mit “Happy End”, wie hier allzu vorurteilsbeladen gemutmaßt wurde.

  9. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Jean/CH sagt:

    21. Juli 2019 um 11:42 am

    Im Gegensatz zum Troll RB haben sowohl schmidt als auch berndgrimm das Leben in Thailand sehr wohl verstanden. Und ich bin überzeugt, dass diesen Beiden den Unterschied zwischen den von diesen "superschlauen"  Touristikexperten angebotenen Massagen und Cannabinioden und den von Ihnen erwähnten "Dienstleistungen" sehr wohl kennen. Wie bei Ihnen üblich, wird jeder User und jeder Beitrag erstmal "zur Sau" gemacht!! Und wenn RD  diesen Touristikexperten glauben will , dass in Zukunft hunderttausende  Schmerzpatienten zur Behandlung nach Thailand kommen, lassen wir ihn. Auf dieses Angebot hat die Welt gewartet.555!! Die Definition von GAGA sollten Sie noch grösser und fetter schreiben, damit endlich jeder kapiert, dass Sie sich damit meinen. Und natürlich passt der Beitrag von schmidt nicht in Ihr Bild von Thailand. Aus dem einzgen Grund, weil Sie vom wirklichen Thailand nicht die geringste Ahnung haben. Erklären Sie doch endlich mal wo Sie in Thailand leben, wie Sie in Thailand leben, wie lange Sie in Thailand leben, bevor Sie Ihren Sch+++s zum Besten geben!

     

    Sehr richtig. Aber ein Internet Troll der ohne jegliches eigenes Wissen und ohne jegliche eigene Erfahrungen in den Themen in denen er trollt hat leider keine Heimat in der realen Welt. Braucht er ja auch nicht.

    Es geht ihm ausschliesslich darum sein Krankheitsbild auszuleben.

    Seine Heimat ist das Internet und die einzigen Freunde die er hat

    sind seine eingebildeten FB Freunde.

     

    ben sagt:

    21. Juli 2019 um 12:21 pm

    @Schmidt..: sehe ich genau so – nur das Ganze wieder mit ab 2014 in Verbindung zu bringen ist Unsinn! Hat nichts mit Thaksin / Prayuth zu tun, sondern mit dem 'Sanuk' denken ohne was zu leisten und der ganzen Korruption!

    Nein,Ben.

    Natürlich liegt die Ursache im Siechtum Thailands am "Sanuk" Denken

    und an der Korruption, verstärkt durch eine absolut unverdientes Wirtschaftswachstum ohne eigene Leistung der Entscheidungsträger.

    Thailand gleicht einem Öl Scheichtum wobei das Öl der Tourismus

    und die Wirtschaftskraft der japanischen Firmen die in Thailand produzieren sind.

    Der Tourismus läuft im Gegensatz zum Öl immer und die Japaner produzieren

    hier auch immer solange die Weltwirtschaft irgendwie läuft.

    Die Edelthai können ausschliesslich mitkassieren und dass durch andere Leute

    hereingebrachte Geld verschleudern oder sich in die eigenen Taschen stecken.

    Seit 2014 ist diese Militärdiktatur am Ruder und hatte versprochen in

    Thailand aufzuräumen und zu reformieren.

    Nichts von dem ist passiert. Im Gegenteil.

    Die Machthaber feiern ihre Macht solange sie die behalten können

    und bringen Thailand keinen Schritt voran.

     

  10. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka diverse Multi-Nicks:     

    Natürlich ist es einfacher die Touris unter Drogen zu setzen oder mit Sex abzulenken, als eine unfähige,untätige Polizei zu reformieren …

    Das wäre möglicherweise richtig, wenn denn überhaupt von "Drogen" und "Sex" die Rede gewesen wäre. Ist es aber nicht

    Eine derart falsche Sichtweise, gepaart mit Falsch-Meldungen  (vulgo JUNK-NEWS) ist allerdings nur der eingleisigen, völlig verzogenen "Wahrnehmung" eines depperten GAGA-Users zuzuschreiben, der Dinge, die für ihn mit seinem ewiggestrigen "Weltbild" nicht zu vereinbaren sind, kurzerhand "ausblendet".

    So zum Beispiel, daß es sich bei den hier vorgestellten Angeboten um pharmazeutische Cannabinoide bei medizinischer Indikation etwa für Schmerzpatienten (und nicht um "Joints" für irgendwelche "Kiffer") und natürlich auch um medizinische (traditionelle) Thai-Massagen für andere Patienten (nicht um sexuelle Dienstleistungen im Prostitutions-Milieu) handelt.

    Ein gutes Beispiel übrigens, was schon seit einiger Zeit als "Computer Crime" unter Strafe steht und verfolgt wird. Insbesondere dann, wenn offenkundig ist, daß diese Fake-News gezielt gestreut werden, um dem Land schaden zu wollen.

  11. Avatar Wolf5 sagt:

    Wer, wie dieser Troll RD alias Hutbürger Maik, in seiner Waldorfschule ständig den anderen Buben zur Verfügung stehen mußte, hat es verlernt, realistisch zu denken und lebt deshalb in seiner Pippi-Langstrumpf- Welt.
    Deshalb muß man sich auch nicht darüber wundern, dass dieser Troll RD, der es ja gewohnt ist, sich immer und überall unterzuordnen, ein großer Anhänger von Diktaturen, insbesondere dieser in Thailand mit ihrem Diktator Prayut, ist und deshalb alle anderen, welche auf die Menschenrechtsverletzungen dieser Diktatur unter ihrem Generalissimo hinweisen, auch als persönliche Feinde betrachtet.

    Es liegt nun einmal in der Mentalität der Thais, dass immer die Anderen für alles Übel verantwortlich gemacht werden und dieser Vorstellung folgt natürlich auch der Hutbürger Maik.

    Dabei wird vergessen, dass Thailand über Jahrzehnte hauptsächlich wegen der niedrigen Preise und des Sextourismus so beliebt bei westlichen Besuchern war.

    Das ändert sich derzeit, da der Thai-Baht sehr stark überbewertet ist und deshalb die westlichen Besucher mehr und mehr ausbleiben.

    Auch die ständige Drangsalierung der Ausländer durch die Behörden bleibt auf Dauer nicht ohne Folgen.

    Und was Service und Gastfreundschaft anbelangt, ist in den Touristen-Hochburgen davon nur noch wenig zu spüren.
    Dort geht es hauptsächlich um Abzocke der wenigen verbliebenen Europäer.
    Es ist also nur noch eine Frage de Zeit (und diese ist überschaubar), dass sich die letzten treuen „Farangs“ ein anderes Land wählen.

    Da helfen auch keine Ideen, Touristen mit Massage und Pro-Marihuana-Ansichten nach Thailand zu locken, zumal man in Thailand nie weiß, wie der nächste Zambalo reagiert und alles wieder auf Null fährt.
    Man denke in diesem Zusammenhang nur auf die älteren Bridge-Spieler in Pattaya, welche zwar bereits seit vielen Jahren ihr Spiel pflegten, aber dann eines Tages wegen illegalen Glücksspiels inhaftiert wurden.

    Und da die thail. Wirtschaft auch nicht so gut da steht, wie es uns die Regierung und ihre Juntafans versuchen weiszumachen, ist es ebenfalls nur wieder eine Frage der Zeit, bis Prayut bei den anderen Staaten um Hilfe betteln wird.

    Unsere Juntafans mit diesem Troll RD an der Spitze werden natürlich wieder mit allen Mitteln versuchen, dieses Unrechtssystem zu verteidigen, das ändert jedoch nichts an den Fakten.

  12. Avatar Rauol Duarte sagt:

    XXXXXXXX Stummschaltung aktiviert!

  13. Avatar ben sagt:

    @Schmidt..: sehe ich genau so – nur das Ganze wieder mit ab 2014 in Verbindung zu bringen ist Unsinn! Hat nichts mit Thaksin / Prayuth zu tun, sondern mit dem 'Sanuk' denken ohne was zu leisten und der ganzen Korruption!

  14. Avatar Raoul Duarte sagt:

    schmidt:     … wenn europäer einen joint wollen fahren sie nach holland. thai massagen gibt es an fast jeder ecke in europa inkl. happy end. dafür braucht kein mensch nach thailand zu fahren.

    GAGA-SUAY-berndgrimm mit diversen Multi-Nicks:     Sehr richtig. Kann ich Wort für Wort nur unterstreichen.

    Beide haben mit ihren verzogenen Vorstellungen allgemein und insbesondere vom Leben in Thailand anscheinend nicht verstanden, daß es sich bei den hier vorgestellten Angeboten um pharmazeutische Cannabinoide bei medizinischer Indikation etwa für Schmerzpatienten (und nicht um "Joints" für irgendwelche "Kiffer") und natürlich auch um medizinische Massagen für andere Patienten (nicht um sexuelle Dienstleistungen im Prostitutions-Milieu) handelt.

    GAGA = übergeschnappt, verrückt, meschugge, durchgeknallt = in einer Wahnwelt gefangen

    Grundgütiger.

    • Avatar Jean/CH sagt:

      Im Gegensatz zum Troll RB haben sowohl schmidt als auch berndgrimm das Leben in Thailand sehr wohl verstanden. Und ich bin überzeugt, dass diesen Beiden den Unterschied zwischen den von diesen "superschlauen"  Touristikexperten angebotenen Massagen und Cannabinioden und den von Ihnen erwähnten "Dienstleistungen" sehr wohl kennen. Wie bei Ihnen üblich, wird jeder User und jeder Beitrag erstmal "zur Sau" gemacht!! Und wenn RD  diesen Touristikexperten glauben will , dass in Zukunft hunderttausende  Schmerzpatienten zur Behandlung nach Thailand kommen, lassen wir ihn. Auf dieses Angebot hat die Welt gewartet.555!! Die Definition von GAGA sollten Sie noch grösser und fetter schreiben, damit endlich jeder kapiert, dass Sie sich damit meinen. Und natürlich passt der Beitrag von schmidt nicht in Ihr Bild von Thailand. Aus dem einzgen Grund, weil Sie vom wirklichen Thailand nicht die geringste Ahnung haben. Erklären Sie doch endlich mal wo Sie in Thailand leben, wie Sie in Thailand leben, wie lange Sie in Thailand leben, bevor Sie Ihren Sch+++s zum Besten geben!

  15. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Natürlich ist es einfacher die Touris unter Drogen zu setzen oder mit Sex abzulenken,

    als eine unfähige,untätige Polizei zu reformieren und tauglich zu machen.

     

    It's time to tackle tourist scammers

    Editorial COLUMNIST

    published : 21 Jul 2019 at 04:00

    A tourist scam in Phuket has prompted Prime Minister Prayut Chan-o-cha to raise concern about the adverse impact such incidents may have. He has warned tourist operators not to exploit tourists or the province's reputation will be tarnished.

    The scam hit the headlines on July 19 after two Australian tourists filed a complaint at Karon police station that a passenger van driver had charged them 3,000 baht to take them from Phuket airport to a hotel about 50 kilometres away.

    It was reported that local transport authorities and police summoned the van operator to negotiate with the tourists but they "could not reach a compromise".

    According to Prapai Suankool, a senior transport official, there are posters to advise tourists of general fare expectations in many public places.

    Since there are no fixed fares for van taxis, the final price usually depends on what the driver and passengers agree between themselves.

    He said tourists are normally charged 1,600-2,000 baht for a trip from the airport to Phuket's Kata area where the Australians' hotel was located. Eventually, the authorities slapped the van operator with a fine of 2,000 baht, not for ripping anyone off, but for picking up passengers in a restricted area with no authorisation.

    Gen Prayut, who was irked by the news, told the operators through one of his aides: "If local operators keep taking advantage of tourists, the province's reputation, and even the country's, could suffer."

    The prime minister is not wrong to make such a statement. The only problem is that it has come a bit too late. Besides, tourist exploitation in this resort town is deep-rooted and not limited to the transport sector.

    Nor are such scams restricted to Phuket. In fact, it is typical in most — if not all — tourist provinces. The prime minister does not have to look very far. Bangkok is notorious for overcharging tourists too.

    Taxi drivers, who strongly object to app-based competitors whom they accuse of stealing their customers, are known for their dirty tricks.

    These include rejecting local passengers as they target foreigners with whom they can get away with turning off the meter in favour of an exorbitant fixed fare.

    Indeed, even some of those who agree to use the meter find ways to scalp their unwitting passengers.

    Just last month, a foreign tourist hailed a taxi from Suvarnabhumi airport to Khao San area and was baffled to find that, upon reaching his destination, the fare on the meter was somewhere near 4,000 baht. This taxi was registered with the airport authorities so any passengers would expect no less than honesty.

    The driver later confessed to police that he had illegally fitted his cab with a "turbo-meter".

    And then there is the tuk-tuk scam, the tour boat scam, the shopping scam and two-tiered prices for many goods and services, that effectively turn the dream holidays of many tourists into a disappointment, if not a nightmare.

    Some tourists should count their blessings that they were only overcharged since there have also been cases where selfish tour operators have intentionally neglected safety standards resulting in death or injury.

    A case in point being the boat accident in Phuket in July last year after a tour operator ignored safety rules by sailing on rough seas during a heavy storm. The Phoenix capsized killing 47 tourists, mostly Chinese.

    Tourism has been a key driver of the economy over the past few decades, bringing in several trillion baht in revenue. The Tourism Authority of Thailand has heavily promoted the country, with sound success.

    Last year, Thailand welcomed some 38 million visitors, with Chinese tourists being the largest group, and the agency has set a new target of 40 million arrivals this year. But state agencies, while taking pride in quantity, do not make enough of an effort to ensure quality.

    There are also indicators the TAT's 40 million-traveller target may be hard to achieve as visitor numbers have slowed over the past seven months, with less than a 1% increase in arrivals.

    And arrivals in June dropped more than 4%, to 2.9 million, compared to the same period last year. Yet the TAT has no hesitation in blaming these numbers on the sluggish world economy and strong baht.

    While the TAT may be partly justified in making a fuss over these external factors, it also appears not to see a bigger problem on their own doorstep that may be to blame: the exploitation of tourists which occurs almost everywhere in the country.

    By refusing to acknowledge the prevalence of the problem, they continue to allow selfish operators to rip off and take advantage of oversees holidaymakers while apparently forgetting that it's their duty to regulate the industry in order to promote a culture of honesty that will encourage tourists to come back again in the future.

     

    Also ich "erfahre" Thailand seit über 33 Jahren und lebe seit 12 Jahren permanent hier. Tourismus Betrügereien gab es schon immer und es wurde auch schon lange

    vor dem Internet darüber geschrieben und gewarnt

    Aber die damaligen Betrügereien waren harmlos und relativ selten,

    im Vergleich dazu was Heute passiert.

    Und zwar mit Billigung und unter Komplizenschaft der angeblichen Kontroll

    Behörden.Natürlich besonders der Polizei und Touristen Polizei.

    Nicht nur unwissende ausländische Touris werden ständig betrogen

    sondern auch hier lebende Expats und sogar Thai.

    Und dies in einer Militärdiktatur die einmal angetreten war um hier aufzuräumen!

    Wer offen Ausländerhass predigt, jede Kriminaltat in Thailand Ausländern

    in die Schuhe schiebt, offen dazu aufruft Ausländer zu bescheissen und selbst

    mit übehöhten Ausländer Preisen in den Nationalparks z.B. vorangeht

    muss sich nicht wundern dass die zivilisierten Touris woanders hin fahren.

    Wer Seychellen Preise für noch nicht mal Ägypten Qualität verlangt

    muss sich nicht wundern wenn zukünftig nur noch Chinesen,Inder

    und Russen hierhin kommen. Und auch nur die

    welche keine Qualitätsansprüche haben.Und vor Allem keine Ansprüche

    an Umwelt oder gar Atemluft!

    Thailand verdankt seinen Devisenüberschuss ausschliesslich den Touristen

    und den japanischen Firmen die mit ihren Exporten die Devisen legal

    erwirtschaften.

    Der Thai Anteil an den Exporten besteht fast ausschliesslich aus Ausbeutung

    von Mensch, Tier und Natur!

     

     

  16. Avatar schmidt sagt:

    die wollen es nicht begreifen mit ihren 1000 ausreden. dabei ist selbstverschuldet und seit 2014 wird thailand demontiert. wenn europäer einen joint wollen fahren sie nach holland. thai massagen gibt es an fast jeder ecke in europa inkl. happy end. dafür braucht kein mensch nach thailand zu fahren. 1:30 gegen den € würde Thailand über Nacht in die Steinzeit katapultieren und ein nicht auf zu fangendes Wirtschaftsdesaster hervor rufen. Also weder den "armen" jungen Frauen oder sonst jemand hier helfen. Man hätte die Gewinne der fetten Jahre mal besser in schulische und vor allem berufliche Ausbildungen investieren sollen. Man kann keine Industrienation aufbauen nur mit Hilfskräften. Wenn wir mal alle Bauern, Garküchenbetriebe, Plastikshops und "Kioske" die vor Hunger nicht in den Schlaf kommen schließen würden hätte Thailand eine Arbeitslosigkeit von 70%. Welche Lehr-/Lernberufe gibts hier? Ob Handwerker, Koch oder Comuterreparateur hier ist alles nur selbst beigebracht oder abgeguckt beim Vorgänger. Abweichungen von den täglichen Handlungen gehen fast immer in die Hose weil das Grundverständnis bzw. eine erlernte Basis fehlt:

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Anhang

      Sehr richtig. Kann ich Wort für Wort nur unterstreichen.

      Endlich mal jemand der auch im realen Thailand lebt

      und nicht nur die dümmliche Propaganda nachbetet.

      Besonders was die berufliche Ausbildung angeht.

      Hier wird ein zukunftsloses Deppen Volk gezüchtet.

      Was kann man vom Thai Management wohl lernen?

       

  17. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka diverse Multi-Nicks:      Obwohl unsere Warnungen hier laufend gelöscht werden …

    DAS ärgert Sie also bis zur Weißglut? Ist ja witzig (und lächerlich zugleich).

    Dabei sollte es doch für Sie ein Anlaß sein, zu lernen, daß Sie sich (natürlich auch Ihre rechtsrechten "Brüder im Ungeist") an gewisse Regeln halten sollten, wenn Sie denn weiterhin hier "schreiben" möchten.

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka diverse Multi-Nicks:   … müssen wir weiterhin …

    Nö. Das “müssen” Sie allenfalls, wenn Sie völlig GAGA sind.

    Ansonsten gilt: Galoppierender Unsinn – selbst in Ihrer C&P-Orgie, die schwer an die (w)irre "Zitate-Wut" Ihres WölfchensX gemahnt, sollten Sie lesen, was auch STIN schon mehrmals geschrieben hat:

    STIN:      … wenn man nicht antworten möchte, dann ignoriert man Kommentare einfach. Ist das so schwer?

    Dem kann jeder, der noch bei Trost ist, zustimmen – also auch ich

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Klapsmühle aka diverse Multi-Nicks:     … von der Moderation dieses Blogs unterstützt wird und höchstwahrscheinlich Teil des Moderationsteams ist.

    Auch das ist von STIN mehrfach widerlegt worden. Sind Sie alters-starrsinnig?

  18. Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Anhang

    Obwohl unsere Warnungen hier laufend gelöscht werden,
    müssen wir weiterhin vor unserem entlaufenen Hauptpatient warnen, der trotz eindeutiger Symptome des Trolltums
    von der Moderation dieses Blogs unterstützt wird
    und höchstwahrscheinlich Teil des Moderationsteams ist.

    Trolle – Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten

     Jeder kennt sie, keiner mag sie – und hat man sie sich einmal eingefangen, wird man sie schlecht wieder los. Ähnlich hartnäckig und nervend wie Fußpilz sind Trolle – jene parasitäre Subkultur von Personen, die in jeglichen Diskussionen durch destruktives und provozierendes Verhalten auffallen. Ihr einziger Beitrag? Zu nerven.

    Trolle sind niemals konstruktiv, einsichtig oder sachlich. Wie Fußpilz auch, kann man sich Trolle ganz leicht einfangen. Sie aber wieder los zu werden, bedarf einer symptomatischen Therapie. Denn zu 100 Prozent abschütteln kann man diese Parasiten meist nicht. Aber man kann sie eindämmen.

    Trolle – Herkunft und Geschichte

    Die Herkunft des Trolls ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, das es Trolle schon immer gab, sie sich aber erst mit der Verteilung von AOL-CDs und der Einführung von Chat-Rooms großflächig verbreiten konnten. Trolle können überall auftreten, bei Facebook, Twitter, in Online-Communities oder auf Blogs. Also überall dort, wo Diskussionen geführt werden. Trolle treten ohne Vorwarnung auf und verschwinden leider selten wieder von alleine.

    Die Psychologie der Trolle
    Trolle leiden an einem Mangel an Selbstbewusstsein und meist auch an einem Aufmerksamkeitsdefizit. Was nicht bedeutet, dass jeder, der unter einem der beiden Symptomen leidet, auch ein Troll ist. Darüber hinaus sind Trolle sehr bornierte Wesen mit einem großen Mangel an Spiegelneuronen. Der Mangel an Spiegelneuronen führt zu fehlender Empathie (Trolle können sich auch nicht fremdschämen). Im Grunde sind Trolle auf der Suche nach Liebe – und bekommen sie die nicht, nehmen sie das andere emotionale Extrem: Verachtung. Immer noch besser als nichts. Und so giert der Troll nach Aufmerksamkeit jeglicher Art.
    Trolle ernähren sich von der Aufmerksamkeit anderer und dürfen deshalb niemals gefüttert werden! Das Problem: Trolle haben eine ähnliche Verdauung wie Seepferdchen – ihnen fehlt schlichtweg der Magen. Das führt zu einem unstillbaren Hunger nach Aufmerksamkeit. Will man einen Troll los werden, lässt man ihn am besten verhungern.

    Hat man sich in einer Diskussion oder beim Kommentieren eines Beitrags im Blog oder bei Facebook oder sonst wo einen Troll eingefangen, gilt es zunächst einmal, gar nicht zu reagieren. Je langsamer man reagiert, desto schneller ist man den Troll auch wieder los. Trolle sind ungeduldig und hungrig. Reagiert man schnell, ist man eine gute Futterquelle. Langsame Reaktion bedeutet mehr Aufwand für die Nahrungsbeschaffung. Also setzen wir ihn auf Diät und ignorieren den Troll. Man kommentiert die Beiträge anderer Nutzer weiter und lässt den Troll außen vor. Wenn man Glück hat, belässt er es dabei und zieht zur nächsten Futterquelle. Manchmal sind Trolle aber hartnäckiger und man muss zu anderen Mitteln greifen.

    Ein solches Mittel ist das Kopieren des Trolls. Man legt einen ähnlich klingenden Nutzernamen an, nutzt den gleichen Avatar wie der Troll und schreibt ebenfalls Kommentare….

    Es gibt interessante Ansätze, Trollen auf technischem Weg entgegen zu treten. Im Beitrag „Erkenntnisse der empirischen Trollfroschung“ auf der re:publica 2013 wurden einige davon vorgestellt.
    Für WordPress gibt es ein Plugin für das oben beschriebene Disemvowel….

    Unser entlaufener Patient der alle obigen Symptome zeigt
    zeichnet sich durch besonders starke Persönlichkeitsstörungen aus.
    Da er nicht in der Lage ist auf normalem menschlichen Weg
    Kontakt oder gar Liebe oder Freundschaft zu erfahren
    sucht er sich eine Ersatzbefriedigung und hat sie im Netz gefunden.
    In allen anderen Blogs in denen er trollte wurde er gesperrt.
    Nur in diesem nicht weil er als Einziger die politische
    Meinung des Blogmachers unterstützt.
    Dafür werden alle seine Krankheitsbilder gern genutzt!

  19. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    GAGA-SUAY-berndgrimm aka Björn aka Klapsmühle aka diverse MultiNicks:     Dabei trifft der hohe THB Kurs die Kurzurlauber überhaupt nicht sondern nur uns , die wir hier leben und unser Geld nicht in Thailand verdienen.

    Anders:

    Wer nicht rechtzeitig für sein Alter vorgesorgt hat (vom Einkommen über die medizinische Vorsorge bis hin zur eigenen Weiterbildung), wird sich bei stetig steigendem Thai-Baht immer weniger leisten können, wenn er sich für ein statisches "Leben" entschieden hat. 

    Das war noch nie klug und wird, je weniger man in Thailand für einen Euro bekommt, nicht besser werden. Das Verhalten mancher "residents", die ihre Situation selbst verschuldet haben, aber sich gleichzeitig weigern, sich auch nur ein winzig kleines Stückchen weiterzuentwickeln, ist einfach nur jämmerlich.

    Statt sich in kurzen Höschen neben, vor oder in den Toilettenanlagen größerer Hotels oder im Rotlichtviertel Bangkoks herumzutreiben, bis die Polizei Hausverbote ausspricht, kann sich ein vernünftiger Mensch doch auch an der eigenen Weiterbildung versuchen.

    Das Suhlen in einer Jahrzehnte alten, on der Erinnerung meist überaus (w)irren "Vergangenheit" bringt niemanden weiter – vor allem die nicht, die sich krampfhaft an einem kruden, rechtsrechten "Weltbild" festkrallen und in ihrem Haß auf alles "Thailändische" gefangen bleiben.

     

  20. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    berndgrimm schrieb:

    New tourism minister highlights visitor-safety

    published : 18 Jul 2019 at 14:27

    The new tourism and sports minister has made the setting of safety standards to regain the confidence of foreign tourists his priority task.

    Speaking on arrival for his first day at work, Pipat Ratchakitprakan said the ministry would engage volunteer police in communities to supervise visitors in each tourism area. The initiative will start later this year.

    Mr Pipat is a shareholder in several SET-listed companies, including PTG Energy Plc, a fuel retailer under the PT brand; and AMA Marine Plc, a transport service for fuel, gas and petroleum products run as a family business under the name Ratchakit Holding.

    Mr Pipat told reporters on Monday that he took the ministerial portfolio after his wife, Natee Ratchakitprakan, a Bhumjaithai party-list candidate, was disqualified and banned from politics for five years after a court ruled that she failed to disclose some assets and debts six years ago.

     

    Im Foto oben betet der "neue Minister" dass ihm nicht Gleiches wie seiner

    Gattin passiert und er in Ruhe während seiner ministrablen Auszeit

    bis zum Ende mitkassieren kann.

    Ich gehe davon aus dass dies das erste und letzte Mal ist

    dass wir etwas von diesem formidablen Minister lesen.

     

    Nein, er legt noch einen drauf:

    Back to Basics! Der Sex fehlt noch und natürlich Crime!

     

    Sextouristen, Drogentouristen und natürlich Kriminelle werden immer

    nach Thailand kommen solange man keine Razzien auf sie macht.

    Selbst die 999€ Thailand Urlaube bei Sonnenklar TV sind derzeit offensichtlich

    schwer verkäuflich.

    Dabei trifft der hohe THB Kurs die Kurzurlauber überhaupt nicht sondern

    nur uns , die wir hier leben und unser Geld nicht in Thailand verdienen.

    Aber Seychellen Preise für noch nicht einmal Ägypten Qualitätsniveau

    zieht keinen Westeuropäer an.

    Deshalb gehts mit der "neuen gewählten" Regierung Back to Basics:

    Sex,Drugs and Crime!

    Dafür war Thailand immer gut, selbst in den miesesten Zeiten.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)