Sukhothai: 61-jähriger Thai schiesst versehentlich einer 13-jährigen in den Kopf

Ein 61-jähriger übergab sich gestern der Polizei und sagte, er habe versehentlich die 13-jährige Schwester eines Nachbarn in den Kopf geschossen.

Somsak Meeprem war wütend auf einen Nachbarn namens „Wave“, der wiederholt in seinem Haus gestohlen hatte.

Nach dem letzten Diebstahl bewaffnete er sich mit einem 22er Gewehr und konfrontierte seinen Nachbarn und seine Verwandten vor seinem Haus mit der Aussage „Heute ist der Tag“.

Leider sei die 13-jährige Schwester von Wave mit ihrem Motorrad zurückgekehrt und habe ihn überrascht, sagte Somsak. Die Waffe ging los und sie wurde am Kopf getroffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sukhothai: 61-jähriger Thai schiesst versehentlich einer 13-jährigen in den Kopf

  1. STIN STIN sagt:

    da muss man sich natürlich auch fragen, warum eine 13-jährige mit einem Motorrad unterwegs ist.
    Dürfte ev. auch hier ein Nachspiel für die Eltern geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)