Bangkok: Neues biometrische System am Flughafen läuft erfolgreich – 3 Verhaftungen

Naew Na berichtete, dass das neue biometrische System auf den thailändischen Flughäfen der Einwanderungspolizei dabei geholfen hat, drei weitere unerwünschte Ausländer wegen in Thailand begangener Verbrechen festzunehmen. Der Befehl dazu kam von Generalleutnant Sompong “ Big Oud “ Chingduang persönlich.  Außerdem konnte ein britischer Sexualstraftäter verhaftet werden.

Die Polizei der Einwanderungsbehörde erklärte dazu, dass das neue biometrische System dazu beigetragen habe, die Täter und ihre Verbrechen zu identifizieren und sie zu verhaften. Es war alles Teil der Befehle von oben – das bedeutetet, die Befehle kamen von Premierminister Prayuth Chan o-cha und dem Kommandeur der Royal Thai Police (RTP) General Chakthip Chaijinda.

Die drei beschriebenen Männer wurden von der Polizei nur als A, B und C identifiziert.

Fall A war ein 32-jähriger Inder, der am 12. Juli auf dem Weg vom Flughafen Suvarnabhumi nach Varanasi war. Es wurde festgestellt, dass er 2017 einen Einreisestempel mit dem Hinweis auf die Einreise nach Thailand in Sadao an der malaysischen Grenze hatte.

Allerdings konnte dank des biometrischen Systems der Einreisestempel als eine Fälschung festgestellt werden. Der Fall kam ans Licht, weil am Flughafen seine biometrische Daten überprüft wurden, aus denen hervorgeht, dass er keinen amtlichen Einreisestempel im System registriert hat.

Fall B war ein 32-jähriger Mann aus der Tschechischen Republik, der auf dem Weg nach Italien war. Er wurde aufgrund eines Haftbefehls der Polizei von Chana Songkram wegen Diebstahls in der Dunkelheit gesucht.

Die Polizei von Chana Songkram teilte der Einwanderungsbehörde mit, er müsse wegen dieser Straftat noch strafrechtlich verfolgt werden. Er wurde ihnen schon kurz darauf übergeben.

Thai Visa stellt fest, dass sich diese Polizeistation im Bereich der Khao San Road befindet.

Der Fall C ereignete sich am Flughafen von Phuket, wo ein 34-jähriger Nigerianer aus Doha, Katar, ankam. Es wurde festgestellt, dass er in Pattaya gesucht wurde, weil er Methamphetamine besaß und sich auf einer Übernachtungsreise befand.

Das neue biometrische System half der Polizei in allen drei Fällen, sagte Naew Na, eine Nachrichtenorganisation, die in den letzten Monaten immer mehr zu einem offensichtlichen Sprachrohr für Einwanderungsaktivitäten im Königreich geworden ist, bemerkte Thaivisa weiter dazu.

In einer weiteren Pressekonferenz hat der Chef der thailändischen Einwanderungsbehörde Generalleutnant Sompong “ Big Oud “ Chingduang die Verhaftung eines britischen Mannes angekündigt, der von den britischen Behörden wegen sexueller Straftaten gegen Kinder gesucht wird.

In der Pressekonferenz wurde berichtet, dass ein Mann, der ursprünglich als Herr O’Hagan bekannt war, seinen Namen in Herrn Macleod geändert hatte und zwischen 2016 und 2019 in Thailand ein und aus gereist war.

Er war 2008 in Großbritannien wegen Besitzes von Kinderpornografie angeklagt worden und hatte 2012, obwohl er Gegenstand eines Gerichtsbeschlusses war, ein Kind im Alter von 12 Jahren aufgezogen.

Als O’Hagan seinen Namen änderte, wandte er sich dann Thailand zu, berichtete Naew Na weiter.

Er hatte sich dabei zum größten Teil in Chiang Mai aufgehalten. Aber nach den Angaben der britischen Botschaft in Thailand begann die thailändische Polizei schon bald, den Sexualstraftäter zu verfolgen. Er wurde schließlich in der Gegend von Sukhumvit in Bangkok festgenommen.

Die Einwanderungsbehörde hat jetzt sein Visum widerrufen und er wird schon bald abgeschoben, erklärte Generalleutnant Sompong während der Pressekonferenz.

Über die Festnahme selber wurden keine näheren Angaben gemacht, es sei denn, es handelte sich um Beamte der Einwanderungsbehörde 1. / TP

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Neues biometrische System am Flughafen läuft erfolgreich – 3 Verhaftungen

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:      Was ist denn bitteschön das "Neue Biometrische System" in Thailand?

    —>   Gesichtserkennung und/oder Fingerabdrücke  <—

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Was ist denn bitteschön das "Neue Biometrische System" in Thailand?

    Als ich vor 3 Wochen in Bumsi einreiste musste sich selbst in einer

    ziemlich leeren Fastlane lange warten bis man die 10 Fingerabdrücke

    der Patschhändchen einer Chinesin hinkriegte –

    Ich selber musste auch dreimal Handauflegen bevor die Maschine

    einmal funktionierte.

    Ich bin dieses Jahr in LUX und letztes Jahr in FRA  jeweils

    durch wirkliche biometrische Abfertigungsautomaten

    mit Iriserkennung durchgegangen.

    Ging Ruckzuck und die waren leer weil die Touris

    sich nicht trauten und lieber in der Schlange der

    besetzten Schalter warteten.

    Was soll diese Selbstbeweihräucherung drei der unfähigsten

    Grosskopfeten hier?

    Ach so, letzte Woche stand ja noch etwas über stundenlanges

    Warten an der Immi in Bumsi in den Zeitungen

    weil wieder mal nix klappte weil zuviele Häuptlinge

    und zuwenig Indianer und besonders Indianerinnen da waren.
    Alles nur Ablenkung, eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)