Bangkok: Täter der Bombenangriffe kommen lt. Vize-Premier Prawit aus dem Süden

Nach Einschätzung des stellvertretenden Ministerpräsident Prawit Wongsuwan haben militante Separatisten aus dem tiefen Süden die Bombenexplosionen vom letzten Freitag verursacht.

Auf die Frage von Reportern, wer die Täter seien, sagte der General: „Sie sind aus den südlichen Gruppen”, berichtet „Khao Sod“.

Und weiter: „Wir ermitteln. Viele Leute waren involviert.“ Prawit fügte hinzu. dass weitere Untersuchungen erforderlich seien. „Wir müssen herausfinden, wie sie gereist sind und woher sie die Bomben haben.”

In Medienberichten, in denen namenlose Beamte zitiert wurden, hieß es zuvor, zwei Männer aus der Provinz Narathiwat hätten gestanden. Sie hätten die Angriffe als Rache für die Militäreinsätze in der Region inszeniert. Doch Behörden widerriefen diese Berichte. / KS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Bangkok: Täter der Bombenangriffe kommen lt. Vize-Premier Prawit aus dem Süden

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    19. August 2019 um 8:28 am

    Äh, ich wollte nur mal nachfragen wo die vielen staatsbedrohenden

    Bombenattentäter denn nun sind?

    Ausser den 3 dummen Jungen aus Krungthep Kritta  mit ihrem

    Bombenstreich wurden weder angebliche Attentäter noch

    irgendwelche Security Aufnahmen  vorgeführt.

    Dafür hat diese staatserhaltende Militärdiktatur viele andere

    Säue durchs Dorf gejagt um die Eingeborenen zu unterhalten

    und abzulenken!

     

    Und nun? Bis Heute haben wir nix Neues in diesem Fall erfahren

    aber langsam wird die Sache wohl klarer.

    Allerdings in eine ganz andere Richtung!

    Army's sedition charges against opposition, academics 'could aggravate southern conflict'

    Politics

    Oct 05. 2019

    By The Nation

     

    Academics have warned the Army that charging opposition leaders with sedition will cause political turbulence in the deep South even as the opposition considers a legal response.

    Srisompbo Jitpromsri, a political scientist at the Prince of Songkla University’s Pattani campus, expressed concern over the Thai Army seeking the filing of charges by Pattani police against leaders of the opposition and academics.

     

    On Thursday, sedition charges were pressed against 12 people, including six key opposition party leaders and academics who have been campaigning to amend the charter. The group held a seminar in Pattani on September 28. Speaking at the event Chalita Bandhuwong, a lecturer at the Department of Sociology and Anthropology Faculty of Social Sciences at Kasetsart University, called for the amendment of Section 1 and said the current Constitution could not resolve the prolonged political violence in the deep South. Section 1 states that Thailand is one and an indivisible Kingdom.

    Und dieses gehört leider auch noch dazu:

    Judge’s Protest by Attempted Suicide Shakes Judicial Authority

    By

    Teeranai Charuvastra, Staff Reporter

    October 4, 2019 11:32 pm

    Thailand’s courts find themselves under intense scrutiny Friday after a judge shot himself to protest alleged interference in a trial that would have sent five men to death row.

    Yala senior judge Khanakorn Pianchana pulled out a handgun and shot himself in the chest inside a courtroom moments after he acquitted five defendants of murder and firearm charges. In a court filing leaked on social media after his suicide attempt, Khanakorn said he was pressured by his supervisor to find the men guilty despite lack of evidence. 

    Khanakorn’s statements were written inside a full court verdict, which is typically released to the press after a ruling. 

    The judge said he was threatened by regional justice chief Permsak Saisrithong to deliver a guilty verdict on the five defendants, or Khanakorn himself would be placed under a disciplinary hearing if he disobeys.

    Ich habe immer geschrieben, das Problem in Thailand sind nicht die Gewählten

    sondern die ungewählten Machthaber.

    Und wenn dann plötzlich ein Richter daherkommt und meint er müsse

    aufgrund der Beweise Recht sprechen und nicht aufgrund eines Befehls

    von Oben so befindet sich dieser natürlich in einem Gewissenskonflikt.

    Wobei sein grösster Fehler als Thai Richter aber ist sich soetwas wie ein

    Gewissen zu leisten!

    Wo käme Thailand hin wenn hier jeder so handeln würde?

    Ach so und was war nun mit den Bomben?

    Da gibt es im Süden also islamistische Terrorgruppen denen sogar eine

    Verbindung zum IS unterstellt wird und diese Terrorgruppen sind nicht

    in der Lage halbwegs funktionierende Bömbchen herzustellen?

    Na ja, Prawits Logik eben.Mit Richard Mille Zeitzünder!

     

    • Avatar gg1655 sagt:

      Da sollte man mal feststellen lassen wer denn diesen Permsak Saisrithong beauftragt hat. Denn das war aller Wahrscheinlichkeit auch nicht dessen eigene Idee. Der hat ebenfalls Vorgesetzte. Sowohl Offizielle als auch Inoffizielle kann man annehmen. So ähnlich werden auch die Urteile gegen die 2 Burmesen im Koh Tao Mordfall gefallen sein. Auf Befehl von Oben. Fragt sich nur von wie weit Oben.                        Bleibt zu hoffen das dieser aufrechte Richter ohne Familie war. Denn an dieser werden sich die Offen blamierten Rächen wollen. Mal sehen ob sich demnächst Familienmitglieder in der Richtung "Er kam uns in letzter Zeit schon verwirt vor" äußern(müssen).  Schließlich hat er eines der schwersten Verbrechen begangen das es in Thailand gibt. Er hat das Ansehen "wichtiger Personen" wenn nicht sogar Thailands selbst geschmälert. Und so etwas zieht die ganze Härte der Junta-Justiz nach sich. 

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:        Äh, ich wollte nur mal nachfragen wo die vielen sttatsbedrohenden Bombenattentäter denn nun sind?

    Und Sie glauben ernsthaft, daß Ihnen das irgendjemand verraten wird?

     

    🙂Wozu?

    Um weitere Ihrer ewiggestrigen rassistischen und rechtsrechten, xenophoben und kruden Verschwörungs-Theorien einzustellen, damit sie Ihr (w)irres "Weltbild" unterstützen ?

    Grundgütiger.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Äh, ich wollte nur mal nachfragen wo die vielen sttatsbedrohenden

    Bombenattentäter denn nun sind?

    Ausser den 3 dummen Jungen aus Krungthep Kritta  mit ihrem

    Bombenstreich wurden weder angebliche Attentäter noch

    irgendwelche Security Aufnahmen  vorgeführt.

    Dafür hat diese staatserhaltende Militärdiktatur viele andere

    Säue durchs Dorf gejagt um die Eingeborenen zu unterhalten

    und abzulenken!

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    gg1655 sagt:

    14. August 2019 um 6:54 pm

    Fragen sie doch den Autor dieses Artikels der ja ganz offensichtlich nicht berndgrimm ist. Er hat den Artikel ja nur hier rein kopiert. Aber natürlich muss derjenige der uns mit "Wortschöpfungen" wie Faumen und Wehnachten beglückt hat (RD)und dann winselte das seien einfache Tippfehler,sich über einen solchen Tippfehler bei anderen mokieren und selbstverständlich auch noch dem Falschen anlasten. Ein 100% RD Jauler eben. Mehr als Winseln kann er nicht.

     

    Jaul Duratte eben. Treffender kann man ihn nicht beschreiben.

    Aber er wäre ja für jede Beschimpfung dankbar ,wenn ihn nur

    jemand wahrnehmen würde.

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm zitiert:      Geb Prawit 

    Wer soll das denn sein? Zu Ihren (w)irren "Einschätzungen" sag ich besser nichts, damit Sie nicht wieder zu greinen beginnen …

    Aber eine kleine Anmerkung:
    Der Experte in Sachen Rückzug (vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug vom Rückzug …) sind doch Sie.

    • Avatar gg1655 sagt:

      Fragen sie doch den Autor dieses Artikels der ja ganz offensichtlich nicht berndgrimm ist. Er hat den Artikel ja nur hier rein kopiert. Aber natürlich muss derjenige der uns mit "Wortschöpfungen" wie Faumen und Wehnachten beglückt hat (RD)und dann winselte das seien einfache Tippfehler,sich über einen solchen Tippfehler bei anderen mokieren und selbstverständlich auch noch dem Falschen anlasten. Ein 100% RD Jauler eben. Mehr als Winseln kann er nicht.

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    Es war merkwürdig still geblieben um die vielen Bomben in BKK und

    um die 15 Täter nach denen man angeblich fahnden würde.

    Jetzt kommt der Rückzug mit neuen Märchen:

    Warrants for Bangkok bombs plotters

    published : 14 Aug 2019 at 12:51

    Police were seeking court arrest warrants for three suspects in the Bangkok bombings believed to have plotted the attack in a neighbouring country and to have since returned there, Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon said on Wednesday.

    Gen Prawit said the Aug 2 bombings in Bangkok and Nonthaburi province were planned in a neighbouring country. The three men were actively involved in the bombings and had then fled back to the neighbouring country.

    Police were contacting their counterparts across the border, seeking the fugitives' apprehension, Gen Prawit said at Government House. He did not name the neighbouring country.

    Police have linked the attacks to the insurgency in the Muslim-majority far South. A police source said the attacks were planned at a meeting held near the Thai-Malaysian border.

    Geb Prawit said police were making progress in their investigation.

    Two detained suspects in the bombings were brought to Bangkok from Narathiwat on Tuesday. They were identified as Lu-ai Sae-ngae, 23, and Widan Maha, 29. Mr Lu-ai was being held at the Pathumwan police station and Mr Widan at Bang Rak police station.

    Police were authorised to detain suspects for 48 hours. The Metropolitan Police Bureau would on Thursday ask the Bangkok South Criminal Court to extend their detention.

    Both suspects were charged with organised crime, illegal possession of explosives, attempted murder  and carrying explosives. he said. A total of 15 suspects were believed to be involved in the bombings.

    The two men are accused of planting two bombs, which authorities initially said were dummy devices, in front of police headquarters in Bangkok on Aug 1, the day before the blasts.

     

    So ein Pech aber auch!

    Mal sehen welche Story uns beim nächsten Rückzug aufgetischt wrd!

  7. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Sie schießen sich ja wieder einmal selbst ins Knie …

    Tip: Ziehen Sie sich schon mal entsprechend an – Ihre kurzen Höschen mögen ja vor den Toiletten der großen Hotels in Bangkok "angesagt" sein; sie machen aber keinen guten Eindruck bei Sicherheitsbehörden, denke ich.

    Auch wenn Ihre "beste Ehe-Frau von allen" meint, Sie würden in Ihren Hot Pants   SUAY aussehen … Sie lügt.

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    Wo ist eigentlich Jaul Duratte geblieben?

    Der war gut!

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:      Von denen will ich was sehen und lesen, aber kein weiteres Polizeimärchen …

    Dann "laufen" Sie doch einfach einmal zur zuständigen Polizei-Dienststelle und fragen dort nach. Oder haben Sie dort ebenfalls Hausverbot? Sich auf den Boden zu schmeißen und wie ein Kleinkind mit Fäusten auf den Boden zu trommeln, hilft jedenfalls nicht weiter.

    Und noch ein Tip: Ziehen Sie sich entsprechend an – Ihre kurze Höschen mögen ja vor den Toiletten der großen Hotels "angesagt" sein; sie machen aber keinen guten Eindruck bei Sicherheitsbehörden, denke ich.

    Auch wenn Ihre "beste Ehe-Frau von allen" meint, Sie würden in Hot Pants SUAY aussehen …

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    Darfs noch eine Brandbombe mehr sein? Diesmal eine mit Spätzünder Report:

    Another firebomb reported in Pratunam

    Bomb detonated with minimal damage on Aug 3 but shop owner waited six days to call police

    published : 9 Aug 2019 at 19:11

     

    Police were called to examine an exploded firebomb at the Platinum shopping centre in the Pratunam area of Bangkok on Friday, after being contacted by a shop owner six days after the bomb went off.

    A police source said the improvised explosive device was connected to a power strip and had been placed in a scarf shop on the fifth floor of the centre on Phetchaburi Road in Ratchathewi district.

    The newly found bomb was of the same design as seven others believed to be placed in the Pratunam and Siam Square shopping areas and linked to the Bangkok bombings on Aug 1 and 2.

    The bomb was wrapped with a scarf. The owner of the shop found it late last week and, without knowing it was a bomb, pushed its switch last Saturday. That caused a brief fire but people at the shop were able to put out the flames.

    The source said that the shop owner only decided to inform police of the incident on Friday morning, and officers went there to collect the object.

    Authorities are hunting for more than a dozen suspects in connection with the Aug 1 and 2 attacks. On Thursday, at their first news conference since the incidents, police had little new to report, and said they believed the attacks may be linked to politics.

     

    Also die Platinum Mall ist gegenüber dem Pratunam Klamotten Markt

    und war immer schon genauso voll wie dieser.

    Besonders seitdem sie per Skywalk so einfach vom Central World

    und von Gaysorn Village zu erreichen ist.

    Allerdings sind nur die unteren 2 Stockwerke so voll.

    Die oberen Stockwerke , wo auch die Accessoires verkauft werden

    sind ruhiger.

    Und nocheinmal: Auch dort hängt Alles voller Security Kameras

    und die haben sogar eine ziemlich gute Security

    Von denen will ich was sehen und lesen, aber kein weiteres Polizeimärchen.

     

     

  11. Avatar berndgrimm sagt:

    Cops search for political link behind bombings

    published : 9 Aug 2019 at 04:00

     

    Investigators are shifting their focus to determine whether a series of bombings in Bangkok and Nonthaburi were politically motivated.

    Speaking during the first police news conference since last Friday's attacks, national police chief Chakthip Chaijinda said that over the past 18 years, most of the bombing incidents in Bangkok have been linked to politics.

    However, it is difficult to determine who was behind the latest blasts and what the real motive was, he said.

    "About 80-90% of previous bombing incidents have been politically motivated and we really want to know who is behind it this time."

    Police and bomb disposal experts yesterday searched a rented room at an apartment on Soi 53 off Ramkhamhaeng Road after evidence emerged showing that one of the suspects had stayed there.

    The apartment's owner and landlord told police the room was also once used by suspects involved in bomb attacks against protesters led by the now-defunct People's Democratic Reform Committee in early 2014. At the time, the police had confiscated some bomb-making components from the room, the owner said.

    Six bombs and six incendiary devices went off last Friday as the city hosted a meeting of Asean foreign ministers which was also attended by diplomats from the United States, China and other world powers.

    The blasts occurred at Chong Nonsi BTS station near the King Power Mahanakhon building, the Government Complex on Chaeng Watthana Road, and the Royal Thai Armed Forces Headquarters, and the Office of the Permanent Secretary for Defence in Nonthaburi's Pak Kret district.

    The blasts wounded five people and police initially suspected the attacks were linked to the insurgency in the Muslim-majority South.

    Arson attacks took place in the Pratunam area as well as in the Siam Square area, police said.

    The two suspects detained last Friday are from restive Narathiwat province. They are among a total of 15 suspects believed to be involved in the attacks, assistant national police chief Pol Lt Gen Suwat Changyodsuk said yesterday.

    The two detained suspects are facing charges of organised crime, attempted murder and illegal possession of explosives, Pol Lt Gen Suwat said.

    The two men are accused of planting two bombs, which authorities initially said were fake, in front of police headquarters in Bangkok a day before the blasts.

    A security camera had captured images of one of the two men dropping a suspicious-looking object near a fence outside the police headquarters on Rama I Road on the Thursday evening.

    The object was a time-bomb set to go off at 8am on Friday but it was defused by bomb disposal officers.

     

    Wir bekommen weder die Verdächtigen/Täter noch irgendwelche Beweisaufnahmen

    der vielen herumhängenden Security Kameras zu sehen.

    Inzwischen erzählt uns der formidable Polizeichef Chakthip ein Histörchen

    dass wohl die meisten Bombenanschläge in Thailand politisch motiviert

    waren.

    Und als Höhepunkt behauptet der Vermieter eines Verdächtigen dass

    in dieser Wohnung wohl auch schon Täter der Bombenanschläge

    auf Sutheps Volksmärsche genächtigt haben.

    Ja, warum tat er dies denn nicht schon 2013-14 kund?

    Die Täter wurden damals nie geschnappt.

    Deshalb kommen sie 6 Jahre später zurück um dilletantische

    Anschläge aauf Hecken und Glastüren zu verüben.

    Thai Logik eben.

    Und dann noch die Brandbomben in Pratunam!

    Ich kenne den Klamottenmarkt in Pratunam ziemlich gut.

    Habe in der Nähe einige Jahre gewohnt und wundere mich

    heute noch dass das ganze Viertel noch nicht abgebrannt ist!

    Die Gänge sind so eng und so voll dass sich dort noch nicht

    mal ein Feuer ausbreiten kann.

    Wer dort eine Brandbombe hinlegt muss Angst haben

    selber nicht mehr rechtzeitig rauszukommen!

    Ausserdem ist auch dort Alles voller Security Kameras.

    Diese Bilder will ich sehen und keine Polizeimärchen hören.

     

  12. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:     Ja, wem kann man im heutigen Thailand schon noch trauen?

    STIN:     man sollte keinem Politiker trauen …

    Das ist wohl wahr.

    Wichtiger wäre es allerdings für den in seinen kruden rechtspopulistischen bis rechtsextremen Verschwörungs-Theorien gefangenen GAGA-User, sich nicht in dummen JUNK-NEWS zu verlieren.

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Jean/CH sagt:

    7. August 2019 um 12:29 pm

    Als noch niemand, aber wirklich niemand die geringste Ahnung hatte, wer für diese Bombenanschläge verantwortlich ist, hat der Herr Armeechef, wie könnte es auch anders sein, die Rothemden  als mutmassliche Täter bezeichnet. Und für unseren Troll RD gilt das offenbar bis heute. Von Rothemden spricht allerdings heute niemand mehr, sindern von Täter aus den südlichen Grenzgebieten. Insgesammt seien 9 Personen festgenommen worden. Es wäre doch an der Zeit, die Menschen zu informieren, woher diese Leute stammen, welchen "Gruppierungen" sie angehören etc. Aber wie üblich wird um den heissen Brei herum geredet! Ehrliche Aufklärung sieht anders aus!! Und evtl. müsste dann der Herr Armeechef seine Aussagen revidieren. Auf die Präsentation der "Bauernopfer" kann man gespannt sein. Und wenn es denn keine "Rothemden" sind, müsste man  den Troll RD fragen, ob er es immer noch pietätlos findet, wenn sich Mitglieder der " Opposition"  um den Zustand der Bombenopfer in den Spitäler kümmern.  Frage; haben Prawit und Apirat die Verletzten in den Krankenhäuser besucht?

     

    Sehr richtig!

    Natürlich haben der Chefdiktator, sein Chef und ihre Lakaien noch keine Zeit

    gehabt ihre Opfer zu besuchen.

    Der Chefdiktator flog fix in den Süden um selber die "Hintermämmer"

    der Anschläge dingfest zu machen.

    Dabei ist er leider in eine Falle seiner eigenen Leute geraten:

    Glitch greets PM on first provincial trip

    published : 7 Aug 2019 at 15:04

    A lift malfunction greeted Prime Minister Prayut Chan-o-cha on Wednesday on his first official provincial visit since he began his second term in office.

    An electrical short circuit caused a lift to malfunction and belch out smoke at the government centre in Yala shortly before Gen Prayut was due to arrive at about 8.30am for a briefing.

    Gen Prayut, who also serves as defence minister, flew to Pattani early yesterday morning before travelling on to Yala. 

    He was accompanied by Interior Minister Anupong Paojinda, Agriculture Minister Chalermchai Sri-on, Education Minister Nataphol Teepsuwan and Deputy Defence Minister Chaichan Changmongkol.

    Deputy Interior Minister Songsak Thongsri, army chief Gen Apirat Kongsompong and assistant national police chief Pol Lt Gen Piya Uthayo also made the trip.

    Gen Prayut presided over the opening of the government centre for southern border affairs in Yala's Muang district. He was welcomed by Fourth Army Region commander Lt Gen Pornsak Poolsawat, Southern Border Provinces Administrative Centre secretary-general Somkiat Polprayoon and Yala governor Anuchit Trakulmututa. 

    The reception committee also included MPs from the ruling Palang Pracharath Party representing Yala and Narathiwat. 

    At the government centre, security was tight with people subject to a thorough security screening with metal detectors. They were also given post-security screening stickers to wear before entering the meeting room where Gen Prayut was due to speak. 

    Armed state officials not assigned to security protection were relieved of their weapons.

     

    Er hat offensichtlich Angst statt von Terroristen von seinen eigenen Leuten

    erschossen zu werden!

    Ja, wem kann man im heutigen Thailand schon noch trauen?

    • STIN STIN sagt:

      Er hat offensichtlich Angst statt von Terroristen von seinen eigenen Leuten

      erschossen zu werden!

      Ja, wem kann man im heutigen Thailand schon noch trauen?

      man sollte keinem Politiker trauen, nicht in DACH, nicht in der USA, wie aktuell bei Trump und natürlich auch nicht in TH.
      Dann tut man sich leichter.

  14. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     ein südlicher Fussballklub ist nicht unbedingt eine südliche Terrorgruppe.

    YMMD

    Dank für diese Antwort auf SF.

  15. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     es ist weltweit absolut unüblich, während der laufenden Ermittlungen die Medien zu füttern. Das würde die noch Flüchtigen mit Sicherheit warnen und die würden sich ev. dann ins Ausland absetzen.

    Richtig. Eine Binsenweisheit.

  16. Avatar Jean/CH sagt:

    Als noch niemand, aber wirklich niemand die geringste Ahnung hatte, wer für diese Bombenanschläge verantwortlich ist, hat der Herr Armeechef, wie könnte es auch anders sein, die Rothemden  als mutmassliche Täter bezeichnet. Und für unseren Troll RD gilt das offenbar bis heute. Von Rothemden spricht allerdings heute niemand mehr, sindern von Täter aus den südlichen Grenzgebieten. Insgesammt seien 9 Personen festgenommen worden. Es wäre doch an der Zeit, die Menschen zu informieren, woher diese Leute stammen, welchen "Gruppierungen" sie angehören etc. Aber wie üblich wird um den heissen Brei herum geredet! Ehrliche Aufklärung sieht anders aus!! Und evtl. müsste dann der Herr Armeechef seine Aussagen revidieren. Auf die Präsentation der "Bauernopfer" kann man gespannt sein. Und wenn es denn keine "Rothemden" sind, müsste man  den Troll RD fragen, ob er es immer noch pietätlos findet, wenn sich Mitglieder der " Opposition"  um den Zustand der Bombenopfer in den Spitäler kümmern.  Frage; haben Prawit und Apirat die Verletzten in den Krankenhäuser besucht?

    • STIN STIN sagt:

      Als noch niemand, aber wirklich niemand die geringste Ahnung hatte, wer für diese Bombenanschläge verantwortlich ist,

      das kann man so nicht behaupten, weil hier auch der milit- Geheimdienst ermittelt und die kennen halt scheinbar schon 15 Beteiligte.
      Ev. sogar die Namen – und dann kann man die vermutlich schon zuordnen.

      Die Rothemden waren das eher nicht, die sind zur Zeit nicht aktiv und den radikalen Koh Tee hat man wohl in Laos oder Kambodscha
      aus dem Spiel genommen.

      Es wäre doch an der Zeit, die Menschen zu informieren, woher diese Leute stammen, welchen “Gruppierungen” sie angehören etc.

      es ist weltweit absolut unüblich, während der laufenden Ermittlungen die Medien zu füttern. Das würde die noch Flüchtigen mit Sicherheit warnen und die
      würden sich ev. dann ins Ausland absetzen.
      Macht man also in D auch nicht – man vertröstet das Volk, bis alles aufgeklärt ist und die Flüchtigen gefasst.

  17. Avatar SF sagt:

     

    Hinten sind das alles keine Thailänder! 

  18. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SF:      "Südliche Gruppen" und "militante Separatisten" sind nicht unbedingt das Gleiche! 

    In diesem Zusammenhang allerdings schon. 

  19. Avatar SF sagt:

     

    "Südliche Gruppen" und "militante Separatisten" sind nicht unbedingt das Gleiche! 

    Man achte auf die feinen Unterschiede! 

    • STIN STIN sagt:

      “Südliche Gruppen” und “militante Separatisten” sind nicht unbedingt das Gleiche!

      Man achte auf die feinen Unterschiede!

      richtig, ein südlicher Fussballklub ist nicht unbedingt eine südliche Terrorgruppe.

  20. Avatar berndgrimm sagt:

    Und die Fantasia geht weiter.

    Angeblich hat man 15 Verdächtige gefasst, zeigt sie aber nicht.

    Erst nachdem sie die Geständnisse unterschrieben haben

    werden die volontären Bauernopfer vorgeführt.

    Natürlich sind dies die Gleichen wie 2009!

    Erinnern wir uns, jedenfalls die welche damals in Thailand waren:

    Damals sind etwa 1500 bekennende Rothemden ungestört

    durch 3000 bewaffnete "Sicherheitstruppen" Militär und Polizei

    durchspaziert und wollten mit den ASEAN Chefs Rolltreppe fahren.

    Die waren aber schon entflogen!

    Prayuth war damals Einsatzleiter und Prawit war Verteidigungsminister

    und  wenn der Kläffer Apirat behauptet er wäre damals auch

    dabei gewesen so muss er einer der Dumm Rumsteher gewesen sein.

    Sowas traue ich ihm zu.

     

  21. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Auch wenn "Khao Sod" gern suggerieren möchte, daß Prawit gesagt habe, alle Täter würden "aus dem Süden kommen", ist das nur ein kleiner Teil der Wahrheit: Selbst im vorliegemden Kurz-Bericht wird ja angemerkt:

    "Wir ermitteln. Viele Leute waren involviert." Prawit fügte hinzu. dass weitere Untersuchungen erforderlich seien. 

    Heute liest es sich in der Zusammenfassung der "Bangkok Post" gleich etwas anders. Dort wird zum Beispiel nicht nur festgehalten, daß ein Teil der …

    … Bomber wahrscheinlich aus südlichen Grenzgebieten stammten, aber  bisher weiteres noch nicht festgestellt wurde …

    … sondern auch, daß insgesamt 15 Verdächtige in unterschiedlichen Gruppen und an verschiedenen Stellen in der Hauptstadt beteiligt gewesen seien. Insgesamt 9 davon konnten inzwischen festgenommen werden.

    Weiter heißt es, daß der Armeechef Apirat Kongsompong gesagt hat: 

    "Sie wollten das Vertrauen in die Regierung zu einem Zeitpunkt untergraben, als ein Treffen ausländischer Staats- und Regierungschefs stattfand. Wir haben solche Vorfälle schon beim ASEAN-Treffen in Pattaya im Jahr 2009 gesehen",

    Er spielte damit ganz direkt auf die sogenannten "Rothemden" an, die damals dasselbe Ziel verfolgten. Und er wurde noch etwas deutlicher:

    "Die gleiche alte Gruppe, die der Mastermind im Jahr 2009 war, will [wieder] alle Arten von Unruhen hervorrufen".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)