Chonburi: Fünf Jungs zwischen 12 und 16 Jahren warfen Steine von einer Autobahn-Brücke

Fünf Jungen zwischen 12 und 16 Jahren wurden festgenommen, nachdem eine Reihe von Steinen von einer Brücke auf Fahrzeuge auf der Autobahn in Chonburi geworfen wurden.

Ein Zwölfjähriger sagte, er sei der Anführer der Bande. Mit einem Beiwagen fuhr er mit seinen Freunden auf einem Motorrad zu einer Brücke. Dabei nahmen sie Steine mit.

Er sagte, sie wollten die Steine auf die Dächer großer Lastwagen werfen.

„Es hat Spaß gemacht“, sagte er, aber als es am Samstag schief ging, flohen sie.

Ein großer Lastwagen mit Sand in Richtung Chonburi wurde an der Windschutzscheibe getroffen, und der Fahrer erlitt eine Handverletzung. Dies passierte in der Nähe von Km 37.

Die Jungen wurden von der Polizei von Bang Plee Noi in einem Haus in Bang Bo, Samut Prakan, festgenommen. Ein Motorrad mit Beiwagen und einem 2 Kilogramm schweren Stein wurde entdeckt.

Es wurden noch keine Strafen erhoben.

Andere Opfer haben ähnliche Vorfälle auf der Autobahn gemeldet, berichtete Naew Na. / WB

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)