Khon Kaen: Frau droht über Facebook live – ihr Kind zu töten

Besorgte Beamte besuchten ein Dorf in Khon Kaen im Nordosten Thailands, nachdem eine Frau auf „Facebook live“ damit drohte, ihr einjähriges Baby zu töten.

Suphaporn Prab-arin (41) sagte, sie würde ihr Kind mit einem Gürtel erwürgen und sich dann aufhängen. Das Baby weinte heftig in einer Hängematte.

Nachdem die Geschichte auf thailändischen Social-Media-Plattformen weit verbreitet wurde, begab sich der Distriktschef von Phu Pha Man, Chinkorn Kaenkhong, weitere Beamte und Polizisten in das Dorf Ban Nong Haew.

Sie fanden die Mutter betrunken vor.

Sie sagte, sie habe das nur getan, um ihren russischen Ehemann Sorgen zu bereiten, von dem sie sagte, er sende ihr niemals Geld für die Babymilch.

Suphaporn sagte, sie war dreimal verheiratet und habe vier Kinder. Ihr letzter Ehemann war ein Russe namens Alexander, mit dem sie lange Zeit in Pattaya gearbeitet hatte.

Sie wollte Andrei nicht verletzen, hatte aber genug davon, nicht genug Geld zu haben. Sie kehrte vor drei Wochen in ihr Heimatdorf zurück.

Die Beamten akzeptierten dies und überließen sie dem örtlichen Dorfvorsteher und ihren Verwandten. / WB

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)