Neuste Verhaftung unter dem Majestätsbeleidigungsgesetz

Prachatai – Ein in Bangkok ansässiger Computer-Programmierer ist das jüngste Opfer welches der Majestätsbeleidigung und des Verstoßes gegen den Computer Crimes Act beschuldigt wird. Mr. Surapat, 40, wurde am Donnerstag (1. September) in seinem Haus in Lat Prao verhaftet. Ihm wurde die Freilassung auf Kaution verweigert und befindet sich seitdem in Bangkok im Untersuchungsgefängnis in Untersuchungshaft.
CJ Hinke von Freedom Against Censorship Thailand (FACT) berichtete gestern, dass dem Beschuldigten vorgeworfen wird majestätsbeleidigende Inhalte, welche gegen Artikel 112 des Strafgesetzbuches verstoßen (Majestätsbeleidigung), in seinem Online-Profil, „เรา จะ ครอง แผ่นดิน โดย ทำ รัฐประหาร“ („Wir werden mit Putsch machen Herrschaft“), auf Facebook veröffentlicht zu haben.

Berichten zufolge wurden die Einträge durch eine private Person an Beamte des Departments of Special Investigations (DSI) gemeldet.

http://www.prachatai3.info/english/node/2749

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. September 2011 11:58 am

“เรา จะ ครอง แผ่นดิน โดย ทำ รัฐประหาร” (“Wir werden mit Putsch machen Herrschaft”),

Da ist wohl einer auf das dämliche Putschgeschwafel der Roten Volksbefreiungsdarsteller reingefallen.
Pech gehabt.
Jetzt kann er sehen was die Volksbefreiungsregierung wert ist.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
5. September 2011 9:12 am

Berichten zufolge wurden die Einträge durch eine private Person an Beamte des Departments of Special Investigations (DSI) gemeldet.

Wuerde S?T endlich anerkennen, die Thai lieben ihren Koenig, brauchten sie sich ueber solche Fakten nicht zu „wundern“ (8)

clash
Gast
clash
5. September 2011 6:32 am

die jetzige Regierung spielt sicher nicht mehr lange solche Spiele

bukeo
Gast
bukeo
5. September 2011 2:58 am

und ich dachte, man hätte im ST.de angekündigt – bei der neuen Regierung würde das abgeschafft.
BM hat ja noch kürzlich geschrieben, Chalerm würde nur spielen und er hätte nur zum Schein, seine Erklärung – LM weiter zu verfolgen – abgegeben.

Nur muss man sich dann fragen, was hat der Verhaftete von diesem politischen Spiel, der nun real im Knast sitzt.