Bangkok: Kriminelle Bande verkaufte 2 Jahre lang wertlose “Stromspar-Geräte”.

Vier Mitglieder einer betrügerischen Bande haben zwei Jahre lang vollkommen sinnlose angebliche Stromsparer über das Internet verkauft und damit einen Umsatz von rund 50 Millionen Baht generiert. In ihrer betrügerischen Werbung haben sie behauptet, dass die Benutzer dieser Geräte jeden Monat viel Geld bei ihren Stromrechnungen sparen könnten. Dabei haben sie die sogenannten „Power Factor Saver“ über die Facebook Seite „Expert Electric“ verkauft.

Polizei Generalmajor Sithatchakhet Khruwattanaset, der Kommandeur der Abteilung der Verbraucherschutzpolizei erklärte am Freitag (23. August), dass seine Beamten in Zusammenarbeit mit Vertretern der Abteilung für die Bekämpfung von Technologiekriminalität, des Amtes des Verbraucherschutzausschusses und der Metropolitan Electricity Authorities (MEA) die Bande nach Razzien in ihren Räumen in Bangkok und in Chonburi verhaften konnten.

Bande verkauft 2 Jahre lang vollkommen sinnlose angebliche Stromsparer für 50 Millionen Baht

Die beiden in Gewahrsam genommenen Vietnamesen und Thailänder verpackten gerade die angeblichen „Energiesparer“ zur Auslieferung an Kunden, als die Polizei am Mittwoch zwei Häuser im Bezirk Lad Krabang in Bangkok aufsuchten.

Eine von ihnen, eine 37-jährige Vietnamesin, gab zu, die Eigentümerin der beiden Häuser zu sein. Bei einer Suche wurden viele Energiesparfunktionen – Dokumente mit detaillierten Informationen zu Einkäufen und Verpackungsmaterialien gefunden.

Die Polizei sagte, die Bande habe die Stromsparer auf der Facebook-Seite von „Expert Electric“ verkauft. Sie behaupteten, die Geräte könnten die Stromrechnung senken. Fotos, die angeblich von MEA-Mitarbeitern stammen, die an einer Schulung zum Umgang mit den Geräten teilgenommen haben, wurden ebenfalls auf der Seite veröffentlicht, um die Kunden in die Irre zu führen.

Eine polizeiliche Untersuchung ergab, dass die vier Verdächtigen von zwei vietnamesischen Bandenführern angeheuert worden waren, um die Bestellungen für die angeblichen Stromsparer online entgegenzunehmen und die Waren an Kunden zu verpacken und auszuliefern.

Laut den Angaben der Bandenmitglieder haben sie im Durchschnitt jeden Tag rund 100 Geräte zum Preis von 999 Baht an ihrer gutgläubigen Kunden verkauft.

Die Behörden haben daraufhin die Untersuchung ausgeweitet und am Donnerstag (22. August) 64 weitere Energiesparer, 88 Schutzhüllen für Energiesparer und andere Gegenstände in einem Haus im Bezirk Pan Thong in Chon Buri beschlagnahmt. Das Haus war zum Zeitpunkt der Razzia allerdings nicht besetzt.

Die Polizei sagte, mindestens 100 Personen hätten jeden Tag Bestellungen aufgegeben. Sie schätzten, dass 100.000 der falschen Stromsparer in den letzten zwei Jahren verkauft worden waren und die Bande mindestens 50 Millionen Baht Umsatz mit den falschen Stromsparern gemacht hat.

Ein Vertreter der MEA war der Meinung, dass die Geräte keine Einsparungen bei den Stromrechnungen erzielen könnten, wie von der Bande betrügerischer Weise behauptet wurde. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Bangkok: Kriminelle Bande verkaufte 2 Jahre lang wertlose “Stromspar-Geräte”.

  1. Avatar SF sagt:

     

    Und schon wieder geloescht!

    8 Antworten zu Bangkok: Kriminelle Bande verkaufte 2 Jahre lang wertlose “Stromspar-Geräte”.

    1. Avatar SFwiedergeloescht sagt:

      27. August 2019 um 6:55 am

      Anhang

      5555555

      STIN loescht Kommentare, aber der Troll bezieht sich drauf!

      Das waere dann doch ein Beleg, es sind mindestens 2 Personen!

     

    Die verkaufen immer noch die Schrott phones!

    Da waren gerade zwei junge Polizisten im Lotus, sage ich zu meiner Frau, auf die holen wir jetzt dazu!

    Um Gottes WILLEN. Sie trug wieder mutig (!) ihre Beschwerde bei den Verkaeufern vor.

    Die waren jetzt vorbereitet.

    Nachdem man uns mit zwei Telefonnummern vertroestet hatte (wo tagelang keiner dran ging) gab man uns jetzt eine Adresse, wo wir das Telefon hinschicken sollen!

    Ich sagte zu meiner Frau das kommt zurueck mit unbekannt verzogen, das waere nur weiterer Zeitgewinn!

    Meine Frau fauchte mich an, das koenne ich nicht sagen.

    Als wir dann zum Ausgang gingen, lief uns eine Frau nach, die wissen wollte was abging. Die hat dann wohl kein Telefon gekauft.

    Da sagt meine Frau, "siehste wir bekommen da gleich Schwierigkeiten, wenn alle Leute nichts mehr kaufen"

    TiT

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:       Ladenhüter sind meist ältere Versionen, wie z.B. aktuell ein iPhone5, wenn es schon iPhone 10 gibt.

    Richtig. Man kann sogar – gerade bei Smartphones – noch etwas weiter gehen, was die Versionen angeht: Bei den Vivo-Modellen gilt inzwischen alles unterhalb des 2018er Ultimate als nicht nur völlig veraltet (schon wegen der uralten Android-Versionen), sondern auch als "gefährlich" (wegen der versteckten Viren, die gleich mitgeliefert werden).

    Diese Billigst-Dinger sind inzwischen (weil sie keiner mehr will) "für'n Appel und 'n Ei" (ab 33 Euro inkl. Porto und Verpackung!) zu haben. Manchmal gibt es sogar noch Extra-Hüllen und/oder Schutzfolien gratis obendrauf. Die werden allenfalls noch mit genauso billigen Prepaid-Simcards bestückt und (ohne Photos und andere Daten) ausschließlich für irgendwelche Apps genutzt; z.B. wegen der 2-Wege-Legitimierung beim Online-Banking.

    Nachtrag:
    Die Chinesen liefern NICHT nach Thailand – ist also nur interessant für Leute, die ihren Wohnsitz in Europa behalten haben oder als Lieferadresse Bekannte angeben können, die sowieso bald nach Thailand kommen und das Teil mitbringen könnten.

  3. Avatar SF sagt:

     

    Grundsätzlich stimme ich da zu:

     

    Wolf5 sagt:
    27. August 2019 um 12:28 pm
    Es ist doch nicht neu, dass es Leute mit krimineller Energie gibt, welche Anderen jeden Mist als Wundermittel verkaufen und diese dann plötzlich erstaunt sind, wenn diese „Wundermittel“ nicht wirken.

    Derartiges gibt es weltweit, man denke nur an die sogenannten Kaffeefahrten in Deutschland, wo sich die Leute jeden Mist für horrende Summen andrehen lassen.

    Das auch staatliche Einrichtungen vor derartigen Schwachsinn nicht gefeit sind, kann man an einigen Beispielen aufzeigen:
    – Bombendetektor GT200 in Thailand
    http://thailandtip.info/2010/02/16/bombendetektor-gt200-unbrauchbar/
    oder
    – Bombendetektor ADE651 im Irak
    https://www.derstandard.at/story/1263705819079/britische-firma-verkaufte-diebstahlsicherung-als-bombendetektor

    Fazit: auch zukünftig wird es genügend Leute geben, welche trotz ständiger Warnungen, auf jeden Mist hereinfallen.

    Aber wo ziehen Sie da due Grenze zum Verkauf von Ladenhütern,  als "Weltneuheit"!?

    • STIN STIN sagt:

      Aber wo ziehen Sie da due Grenze zum Verkauf von Ladenhütern, als “Weltneuheit”!?

      eigentlich leicht zum unterscheiden. Ladenhüter sind meist ältere Versionen, wie z.B. aktuell ein iPhone5, wenn es schon iPhone 10 gibt.
      Wobei dann iPhone 10 die Weltneuheit ist und iPhone 5 der Ladenhüter.

  4. Avatar SF sagt:

     

     

    berndgrimm sagt:
    27. August 2019 um 8:21 am
    SFwiedergeloescht sagt:

    27. August 2019 um 6:55 am

    Anhang 

    5555555

    STIN loescht Kommentare, aber der Troll bezieht sich drauf!

    Das waere dann doch ein Beleg, es sind mindestens 2 Personen!

     

    Sieht so aus, dafür wackelt auch wieder der Text im Schreibfeld!

    Hier bekommt man schon etwas geboten!

    Das stimmt,  direktantworten geht auch nicht,  ist aber wohl personenbezogen. 

    Ich werde außerdem bei etwa 20Themen völlig geblockt und Bilder kann ich überhaupt nicht mehr  einfügen. 

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:      … dafür wackelt auch wieder der Text im Schreibfeld!

    Warum sich User wie SF oder BG stets dazu berufen fühlen, den LeserInnen mitzuteilen, mit welchen technischen "Schwierigkeiten" sie derzeit gerade "wieder" (?) zu kämpfen haben, erschließt sich auch bei näherer Betrachtung nicht wirklich.

    Die beiden werden sich immer ähnlicher.

  6. Avatar Wolf5 sagt:

    Es ist doch nicht neu, dass es Leute mit krimineller Energie gibt, welche Anderen jeden Mist als Wundermittel verkaufen und diese dann plötzlich erstaunt sind, wenn diese „Wundermittel“ nicht wirken.

    Derartiges gibt es weltweit, man denke nur an die sogenannten Kaffeefahrten in Deutschland, wo sich die Leute jeden Mist für horrende Summen andrehen lassen.

    Das auch staatliche Einrichtungen vor derartigen Schwachsinn nicht gefeit sind, kann man an einigen Beispielen aufzeigen:
    – Bombendetektor GT200 in Thailand
    http://thailandtip.info/2010/02/16/bombendetektor-gt200-unbrauchbar/
    oder
    – Bombendetektor ADE651 im Irak
    https://www.derstandard.at/story/1263705819079/britische-firma-verkaufte-diebstahlsicherung-als-bombendetektor

    Fazit: auch zukünftig wird es genügend Leute geben, welche trotz ständiger Warnungen, auf jeden Mist hereinfallen.

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Ich möchte zur Abwechslung mal auf die obige Story zurückkommen!

    Ist sie nicht herrlich?

    Sie hat Alles was ein juntagläubiger Thai braucht:

    Eine angebliche Verbraucherschutzpolizei (möchte ich gern mal sehen und

    ein wenig begleiten)

    eine" Abteilung für die Bekämpfung von Technologiekriminalität, des Amtes des Verbraucherschutzausschusses" (dito)

    und böse Thai angestiftet von noch böseren Ausländern die hier auch noch

    Häuser besitzen (und wem gehört das Land auf dem sie stehen?)

    Ist dies nicht ein herrliches Märchen?

    • Avatar berndgrimm sagt:

      SFwiedergeloescht sagt:

      27. August 2019 um 6:55 am

      Anhang

      5555555

      STIN loescht Kommentare, aber der Troll bezieht sich drauf!

      Das waere dann doch ein Beleg, es sind mindestens 2 Personen!

       

      Sieht so aus, dafür wackelt auch wieder der Text im Schreibfeld!

      Hier bekommt man schon etwas geboten!

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

     

    Das Vivo NEX Ultimate mit 6,6" Diagonale (2018) hat im Original nicht einmal schlechte Bewertungen bekommen, ist aber leider nicht 5G-fähig. Deshalb mittlerweile auch sehr günstig zu bekommen.

    Wenn es Ihnen und den Kindern Ihrer Freundin reicht und es ein Original wäre: Okay.

    Zumindest die Billig-Versionen mit kleinerem Display haben nach Angaben unabhängiger Experten häufig einen Virus vor-installiert. Das würde einiges Ihrer “Probleme” erklären …

    Also Obacht.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SF:      Sorry, muß berichtigen nicht 3.000TB, nur 1.900TB

    Das macht die Sache nicht "besser" – eher im Gegenteil.

    Läuft jetzt unter "Große GIER frißt sehr kleines HIRN".

  10. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SF:      … ein optisch schönes Smart-Phone für 3.000 TB gekauft,  was sonst um due 7.000 kostet.

    Sowas läuft weltweit unter "Gier frißt Hirn"

  11. Avatar SFbittenichtduzen sagt:

     

    Ich wollte ja die Polizei rufen,  aber meine Frau,  ……

    Jetzt hat sie >5mal die neue Nummer angerufen und wundert sich,  es feht keiner dran! 

    • STIN STIN sagt:

      Ich wollte ja die Polizei rufen,  aber meine Frau,  ……

      Jetzt hat sie >5mal die neue Nummer angerufen und wundert sich,  es feht keiner dran! 

      ja, sieht nach Betrüger aus.

      Zr Polizei oder Handy als Verlust abschreiben. In Zukunft nur Apple, Samsung, Huawei, Oppo kaufen, alles andere
      ist bullshit.

  12. Avatar SFwirdständiggelöscht sagt:

     

    Wir haben vor etwa einem Monat imEingangsbereich vom Lotus&Tesco für die Tochter ein optisch schönes Smart-Phone für 3.000 TB gekauft,  was sonst um due 7.000 kostet. Ich war hin und hergerissen,  habe mich aber hinreißen lassen. Nach kurzer Zeit gab es lange Gesichter. Es ging eigentlich fast gar nichts mehr. 

    Garantie,  bei der Telefonnummer ging keiner dran. 

    Vorgestern und gestern waren sie wieder da. Die drei Vorführgeräte haben sie immer gleich wieder zur Seite gelegt.

    Meine Frau fuhr nach hause und holte alles.

    Geld zurück gäbe es nicht. Wir müßten "die"Telefonnummerer anrufen. Die kannte meine Frau schon auswendig,  weil nie einer abnahm. Ich sagte Polizei rufen. Wollte mein Alte aber nicht. Er gab ihr eine neue neue Nummer. 

    Da ging aber auch keiner dran!  "weil Sonntag wäre! ".

    Für mich sind das Gangster. 

    Die Verkäufer haben sich dann entschuldigt,  sie wären ja nur Verkäufer. 

    Der Chef hielt sich bedeckt!  Habe ihn trotzdem auf dem Bild. 

    Kann ich natürlich nicht beifügen weil dann wieder alles geblockt wird! 

    • STIN STIN sagt:

      Wir haben vor etwa einem Monat imEingangsbereich vom Lotus&Tesco für die Tochter ein optisch schönes Smart-Phone für 3.000 TB gekauft, was sonst um due 7.000 kostet. Ich war hin und hergerissen, habe mich aber hinreißen lassen. Nach kurzer Zeit gab es lange Gesichter.
      Es ging eigentlich fast gar nichts mehr.

      vermutlich ein chinesisches Hand, kann man vergessen. Ausser Huawei, OPPO – die sind ok, Rest ist Müll.

      Für mich sind das Gangster.

      Die Verkäufer haben sich dann entschuldigt, sie wären ja nur Verkäufer.

      Der Chef hielt sich bedeckt! Habe ihn trotzdem auf dem Bild.

      Kann ich natürlich nicht beifügen weil dann wieder alles geblockt wird!

      wenn es Strassenverkäufer waren, also ohne festes Geschäft – hätte ich die Polizei gerufen.
      Die meisten haben gar keine Lizenz und dann sind sie schon mal fällig.

Schreibe einen Kommentar zu Raoul Duarte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)