100.000 Unterschriften der Rothemden

Bangkok Post -……… Die Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur  ( UDD )  haben für eine mögliche Entlassung der Verfassungsrichter fast 100.000 Unterschriften gesammelt. Die UDD-Vorsitzende Thida Tawornseth sagte während ihrer Rede auf der Kundgebung der Rothemden, dass fast 100.000 Menschen die Petition unterzeichnet haben – die doppelte Menge der benötigten Unterschriften, um ein Amtsenthebungsverfahren gegen sieben der neun Richter einzuleiten, die für die Unterbrechung des parlamentarischen Prozesses gestimmt haben, um die Verfassungsänderung auszubremsen.
Die Rothemden markierten mit ihrer Kundgebung den 80. Jahrestag der Revolution von 1932, die das Ende der absoluten Monarchie in Thailand bedeutete und die konstitutionelle Monarchie einführte.

Tausende von Anhängern der Rothemden nahmen an der Kundgebung teil die unter dem  Motto   “80 Jahre ohne Demokratie”   stand.

Mehrere UDD-Führer wechselten sich auf der Bühne mit Reden ab, einschließlich Weng Tojirakarn, Korkaew Pikulthong, Jatuporn Prompan und Worawuth Wichaidit.

Tida rief der Menge zu, dass die Kundgebung Thailands Weg zur Demokratie symbolisiert und die stärke der Menschen zeigt, die die Demokratie unterstützen.

Sie sagte, dass die Rothemden die Menschen ermutigen müssen, den Staffelstab von Khanarassadorn aufzunehmen, der den unblutigen Putsch am 24. Juni 1932 organisierte und Thailand zu einer konstitutionellen Monarchie führte.

Die Rothemden werden mit ihrer Kampagne weitermachen, bis die wahre Demokratie erreicht wird, sagte Frau Tida.

Jatuporn sagte, dass der ehemalige Ministerpräsident Thaksin Shinawatra nicht zu den Rothemden sprechen wird.

Er sagte aber auch, dass er am heutigen Montag das Verfassungsgericht besuchen wird, um eine Erklärung zu verlangen, warum das Gericht den Strafgerichtshof dazu aufgefordert hatte seine Freilassung auf Kaution zu widerrufen. Jatuporn bestand darauf, dass er die Kautionsauflagen nicht verletzt habe.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/299516/red-shirt-petition-nears-100000-names

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 100.000 Unterschriften der Rothemden

  1. Avatar EMI sagt:

    Dies war früher nicht so! Da war Thailand viel sauberer!
    So isses

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Isaanbauer zur Unterschriftaktion: … besser Regenwürmer sammeln, die bringen den ขี้ [khii] nach oben

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Und seine fernen Hilfsschreiber phantasieren weiter.
    Jetzt wo der Dichterfürst Mark Teufel aufgegeben hat,
    muss der Azubi Nitnoi die Fantasia weiterspinnen:

    geschrieben von nitnoi , Juni 25, 2012
    @walter – die hälfte hätte auch gereicht – ich dachte auch im ersten moment da müssen doch endlich einmal eine million auf die strasse kommen – aber nein – darum geht es im moment nicht – die roten hemden wollen ein neues bewußtsein in den menschen schaffen – das sie in einer demokratie leben und nicht in einer absolutistischen monarchie – all die kleinen schritte sind immer wieder nadelstiche die der amart sehr sehr weh tun – tidas reise zum internationalen gerichtshof , die pedition gegen das verfassungsgericht, jatuporn ..etc…

    sie klären auf das sie betrogen wurden all die jahre – sie schaffen ein neues bewußtsein –

    wenn gestern eine million auf die strasse gegangen währen hätten wir vielleicht heute schon wieder militär auf den strassen von bkk – sie zeigen klar und deutlich das sie demokratie fordern – etwas was sie eigendlich seit 80 jahren haben sollten – was der göttliche und sarit wieder umgekehrt haben …..

    sie fordern ihre rechte und werden nicht mehr aufhören bis sie sie haben.

    gestern zu begin der demo sagte einer der ersten sprecher : wir wollen doch nur ein ganz normales land sein so wie alle anderen mit einer ganz normalen demokratie!

    ….und sie wollen es friedlich schaffen – ohne das dabei noch mehr menschen umgebracht werden….

    nitnoi- ein wenig

    Also der Lächerlichkeitsfaktor ist durchaus da.
    Aber sonst?
    Immer das Gleiche!
    Und voll an der hiesigen Realität vorbei!
    Erst mal die eigene Enttäuschung über die wenigen
    Volksschauspiel Statisten überwinden.
    -Ja, gutes Theater ist eben teuer.
    Aber der Führer wird seine Opernbühne gewiss
    auch staatlich subventionieren lassen.
    Dann die ewig wiederholte Mär vom IStGH.
    -Leider sind nicht alle so blöd wie Takkis Statisten.
    Dann die unsägliche Geschichtsverfälschung
    die keiner versteht weils keinen interessiert(leider).
    -Als Höhepunkt die Betrugsvorwürfe um vom
    wirklichen Betrüger der seit nunmehr 11 Jahren
    das Volk verscheissert und ausnimmt abzulenken.
    Na und als Höhepunkt natürlich, die ewige Bettelei
    nach einem Militärputsch.
    Der wird bestimmt auch mal kommen wenn Takki
    genügend Generäle eingekauft hat.
    Und warum diese ganze Fantasia?
    Nur um davon abzulenken dass Takkis Marionettenbühne
    auch mit fast Zweidrittel-Mehrheit nicht in der Lage ist
    dieses Land einigermassen anständig zu führen
    und die wirklichen Probleme der Gesellschaft anzugehen.

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Den Unterschriften wird es genauso gehen
    wie den angeblichen 3,5 Millionen zur Rehabilitation Thaksins.
    Auch seine eigene “Volksrevolutionsregierung” ist nicht
    daran interessiert.
    Aber es bleibt dabei:
    All diese “Aktionen” dienen nur dazu um von der Untätigkeit und
    Unfähigkeit seines Komödienstadls und Takkis Hintergrundoperationen abzulenken.

  5. Avatar bukeo sagt:

    Schön und gut…………….
    geschrieben von Walter Roth , Juni 25, 2012

    …..aber um die Armee und ihr Verfassungsgericht zu beeindrucken sind das zu wenige die dort demonstriert haben.

    Zudem ist bei der lethargischen Yingluck sicher nicht viel zu erreichen mit den 100-tausend Unterschriften.

    warum auch. Was sind 100.000 Unterschriften (viele vermutlich auch doppelt) gegen 60 Millionen Thais. Davon sind schon mal 20 Millionen gegen die Verfassungsänderung.

    Ich bin sehr gespannt wie sie das handhaben. Ich vermute mal die Sache wird auf die lange Bank geschoben.
    Dabei wäre das nun etwas ganz wichtiges, etwas was man sofort und mit jeder Energie durchziehen sollte.
    Aber eben, Yingluck wird sich die königlichen Orden betrachten und lieber die polieren wie einmal energisch das Recht des Volkes durchzusetzen.

    wie soll sie es denn durchsetzen? Mit ihren weiblichen Bodyguards?

    Diese Petition besagt ja nur, dass ein Verfahren angestrengt werden soll, eventuell auch muss, aber nicht wie das enden wird.
    Die Regierung bräuchte ja immer noch allen Mut um die Ungesetzlichkeit des Handelns der Verfassungsrichter im Falle der Versöhnungsgesetze festzustellen.
    Die Armee wird natürlich sofort drohen und vor Konsequenzen warnen.

    die Armee muss gar nicht drohen. Einfach Yingluck so weiterwurschteln lassen. Irgendwann wird auch der naivste Reisbauer aus dem Isaan merken, das er verarscht wird. Dann bereinigt sich diese Regierung von selbst.

    Thaksin sollte das ganze Theater um seine Rückkehr einfach aufgeben und sich auf eine Revolution konzentrieren.
    WR

    Revolution?
    Das wären dann 22 Millionen Thais gegen 20 Millionen – also totaler Bürgerkrieg.
    Wie sehr, muss jemand Thailand hassen – wenn er sich das wünscht.
    Wobei der Ausgang einer solchen Revolution eigentlich schon feststeht – der die Armee auf seiner Seite hat – gewinnt.

  6. Avatar emi_rambus sagt:

    hier meine Gegenrechnung;
    gestern gab es bei den Unterschriften eine Zunahme von ———70.000
    maximaleZahl der Demonstranten———————————3.000
    also ————————————————————–67.000 Geisterunterschriften.

    Hatte an anderer Stelle schon erwaehnt, immer wenn die Unterschriften-Tische eingeblendet wurden, waren dort schon welche am Schreiben und Lesen, aber die hatten alle (100 %) rote Hemden an, also keine Passanten!
    Also wo kommen diese Unterschriften her?
    Unabhaengig davon ist nirgendwo geregelt, das Richter wegen einer Unterschriftensammlung zurueck treten muessen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)