“Demokraten” greifen nun Thaksins Sohn an

Bangkok Post -……. Die   “Demokraten”   versuchen gegen Panthongtae Shinawatra einem Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin, strafrechtlich vorzugehen. Sie beschuldigen ihn an einem Korruptionsfall im Zusammenhang mit einem 9,9-Milliarden-Baht Kredit von der Krung-Thai-Bank beteiligt gewesen zu sein. Die stellvertretende Sprecherin der  “Demokratischen”  Partei,  Mallika Boonmeetrakul, legte dem Generalstaatsanewalt Chulasingh Vasantasingh am Montag einen Brief vor in dem sie das Büro des Generalstaatsanwaltes  ( OAG )  und die Nationale Anti-Korruptions-Kommission  ( NACC )  aufforderte, eine Erklärung abzugeben warum gegen Panthongtae keine Anklage erhoben wird.
Das mittlerweile aufgelöste Asset Scrutiny Committee  ( ASC )  beschuldigte den ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra, auf die staatliche KTB Druck ausgeübt zu haben, damit diese einem 9,9 Milliarden Baht Kredit für die Krisdamahanakorn Plc zustimmt – eine börsennotierte Immobilienfirma, welche vor dem Bau des Flughafens Suvarnabhumi Land in dem Gebiet kaufte.

Später wurde das Geld angeblich  “unehrlich”  auf ein Konto von Thaksins Sohn Panthongtae übertragen.

Die OAG hat Anklage gegen Thaksin und 26 weitere Personen eingereicht.

Chulasingh sagte, dass die Vorladungen durch den Strafsenat des Obersten Gerichtshofs für Inhaber von politischen Positionen und den Behörden eingereicht wurde. Panthongtae konnte nicht geladen werden, da er kein Regierungsbeamter ist. Allerdings konnte die Staatsanwaltschaft vor dem Strafgerichtshof eine separate Klage gegen ihn einreichen.

Mallika sagte, dass sie mit dem Rechtsteam der Partei diskutiert habe, ob die Partei direkt vor dem Department of Special Investigation  ( DSI )  oder dem Royal Thai Police Office eine Petition einreichen sollte, um sie aufzufordern die Beteiligung von Panthongtea zu untersuchen.

Der Oberste Gerichtshof hat den 25. Juli festgelegt, um zu entscheiden, ob der Fall angenommen wird.

Unter der Schuldensanierungs-Vereinbarung war die Krisdamahanakorn Plc nicht mehr Kreditwürdig.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/299630/dems-seek-punishment-for-thaksin-son

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
22. Januar 2016 1:46 am

berndgrimm: Es ist sehr traurig dass es Thailands grössten Betrüger auch diesmal
wieder gelingt ein Verfahren gegen seinen Clan mit Hilfe von Restlakaien
zu verschleppen!

In Italien setzt man “besondere”Staatsanwaelte direkt in der Ermittlung ein!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
22. Januar 2016 1:35 am

The Department of Special Investigation has called Thaksin Shinawatra’s son Panthongtae for questioning over alleged money-laundering in a 9.9-billion-baht Krungthai Bank loan scandal…DSI interrogators have called in Mr Panthongthae, Kanchanapha Honghern and Manop Divari for questioning on Friday.
However, the three requested more time to prepare documents, and the DSI put off the questioning. It will issue a new summons “later”. No date was set for the interviews. Mrs Kanchanapha is secretary…
to Thaksin’s ex-wife Khunying Potjaman na Pombejra and Mr Manop is the father of former Pheu Thai MP Sita Divari who is also a former chairman of Airports of Thailand (AoT). They were identified as…

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politics/834536/panthongtae-to-be-questioned-on-alleged-money-laundering. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Wohlgemerkt,dieser Fall stammt aus 2005 und nähert sich der Verjährung!
Deshalb die Verzögerungstaktik!
Da die DSI dieses offensichtlich mitmacht, muss man davon ausgehen dass
Thaksin nach wie vor grossen Einfluss dort hat, auch wenn man seinen
eifrigsten Lakaien Tharit aus dem Amt entfernt ht.
Was Pingpongdumm angeht ,so hatte der früher mal darauf plädiert
dass er zum Zeitpunkt seiner Unterschrift noch nicht geschäftsfähig
gewesen sei. Offensichtlich hat man ihm dann sein Alter vorgerechnet!
Es ist sehr traurig dass es Thailands grössten Betrüger auch diesmal
wieder gelingt ein Verfahren gegen seinen Clan mit Hilfe von Restlakaien
zu verschleppen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
26. Juni 2012 3:33 am

Das mittlerweile aufgelöste Asset Scrutiny Committee ( ASC ) beschuldigte den ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra, auf die staatliche KTB Druck ausgeübt zu haben, damit diese einem 9,9 Milliarden Baht Kredit für die Krisdamahanakorn Plc zustimmt – eine börsennotierte Immobilienfirma, welche vor dem Bau des Flughafens Suvarnabhumi Land in dem Gebiet kaufte.

Später wurde das Geld angeblich “unehrlich” auf ein Konto von Thaksins Sohn Panthongtae übertragen.

Es wird wirklich Zeit dass die vielen Fälle , die auch schon während der
Herrschaft Takkis( lange vor der ASC) herauskamen, verhandelt werden.
Auch wenn der grosse Führer wieder alles durch seine 150 Rechtsverdreher
juristisch verschleppen lassen wird.
Bzw. durch gezielte Lunchpakete entschärft.

emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Juni 2012 7:12 pm

Die OAG hat Anklage gegen Thaksin und 26 weitere Personen eingereicht.

Das ist ja wohl erstmal die entscheidente Kernaussage des Beitrages!:wink:

Das koennte, abhaengig von den Entscheidungen, eine zweite Verfassungsaenderung
notwendig machen. 😛