Tropensturm Podul verursachte die größte Sintflut seit 40 Jahren

Der Tropensturm „Podul“ hat in Thailand in mehreren Provinzen im Norden und dem Isaan,  schwere Schäden verursacht, wobei Khon Kaen am stärksten betroffen war.

In einigen Teilen Khon Kaens stand das Wasser teilweise bis zu drei Meter hoch. Die Gemeinden Non Sawang und Non Sa-ard im Bezirk Ban Phai zählten mit über 1.000 betroffenen Häusern zu den am stärksten geschädigten Gebieten der Provinz. STIN berichtete hier.

Bewohne harrten auf ihren Dächern aus und warteten auf Hilfe. Laut dem 57 Jahre alten Suparb Maungsri war es die größte Sintflut seit 40 Jahren. In der nordöstlichen Provinz Roi Et brachen  drei Deiche nördlich des Lampao-Damms ein und überschwemmten Reisfelder, Ackerland und Wohngebiete.

In der Stadt stand das Wasser 60 bis 90 cm hoch. Soldaten wurden eingesetzt, um den Menschen zu helfen, ihre Habseligkeiten in Sicherheit zu bringen. Ein Abschnitt einer Straße stürzte aufgrund von Sturzfluten ein. In der angrenzenden Provinz Kalasin kam es durch heftige Regengüsse zum Überlaufen des Reservoirs Huay Sithon. Ungefähr 450 Haushalte waren betroffen.

Der Generaldirektor der Royal Irrigation Department (RID), Thongplew Kongjun, sagte, die Agentur habe 15 große Wasserpumpen und acht Wasserantriebsmaschinen installiert, um Wasser aus dem überfließenden Reservoir in Kalasin und an den eingestürzten Deichen in der Provinz Roi Et abzuleiten.

Durch „Podul“ verursachter sintflutartiger Regen führte in Berggebieten wie der Provinz Nan zu Erdrutschen. Die Lawine von regennassen Böden traf 14 Häuser in Ban Huay Mon. Vier Häuser wurden schwer beschädigt, während die Erdrutsche die örtlichen Straßen blockierten. 23 Highways in 12 Provinzen waren wegen des Tropensturms überschwemmt. Am stärksten betroffen war der Abschnitt des Highway 2 in Khon Kaen.

Laut der meteorologischen Behörde kann der starke Regen bis zum späten Sonntag anhalten, und zwar in 27 Provinzen im Norden, in Zentralthailand, im Osten und im Süden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)