Yingluck: 2012 Exportwachstum von 15%

Bangkok Post – ……..Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra sagte am Samstag, dass sie zuversichtlich sei, dass die Exporte in diesem Jahr um 15 Prozent wachsen werden. Frau Yingluck sagte, dass die Regierung über die Auswirkungen der Schuldenkrise der Eurozone besorgt sei, da dies die Exportwirtschaft beeinflussen könnte. Um den negativen Folgen der Finanzkrise entgegenzuwirken wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, um mögliche Auswirkungen zu prüfen, fügte sie hinzu.
Die Gruppe, unter Vorsitz von Finanzminister Kittiratt Na-Ranong, setzt sich aus Vertretern des Finanzministeriums, des Büros für Office of National Economic and Social Development Board und der Bank von Thailand zusammen. Das Komitee wird sich jede Woche treffen, um die Schuldenkrise zu beurteilen, sagte sie.

“Wenn alle Beteiligten ihre Kräfte bündeln und zusammenarbeiten kann das Exportwachstum von 15 Prozent sicherleich erreicht werden”, sagte Yingluck.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/300373/pm-2012-export-growth-15

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
1. Juli 2012 3:42 am

berndgrimm sagte: Aber nur wenn man die Knete welche der Shinawatra Phombejra zur Seite schafft als Exporte mitrechnet.

😀 😆 Danke! Lachen tut auch mal gut!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2012 2:45 am

. Um den negativen Folgen der Finanzkrise entgegenzuwirken wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, um mögliche Auswirkungen zu prüfen, fügte sie hinzu.
Die Gruppe, unter Vorsitz von Finanzminister Kittiratt Na-Ranong, setzt sich aus Vertretern des Finanzministeriums, des Büros für Office of National Economic and Social Development Board und der Bank von Thailand zusammen. Das Komitee wird sich jede Woche treffen, um die Schuldenkrise zu beurteilen, sagte sie.

Hört sich sehr nach FROC an.
Wahrscheinlich werden uns Takkis Finanz Frösche auch erst nachdem
das Land untergegangen ist erklären welche überirdische
oder zumindest ausländische Macht dafür verantwortlich ist.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2012 2:41 am

Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra sagte am Samstag, dass sie zuversichtlich sei, dass die Exporte in diesem Jahr um 15 Prozent wachsen werden.

Aber nur wenn man die Knete welche der Shinawatra Phombejra zur Seite schafft
als Exporte mitrechnet.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
1. Juli 2012 2:37 am

Frau Yingluck sagte, dass die Regierung über die Auswirkungen der Schuldenkrise der Eurozone besorgt sei, da dies die Exportwirtschaft beeinflussen könnte.

Solange es nicht regnet ist dies wohl die einzige Ausrede die sie hat.

Um den negativen Folgen der Finanzkrise entgegenzuwirken wurde ein Arbeitskreis eingerichtet, um mögliche Auswirkungen zu prüfen, fügte sie hinzu.
Die Gruppe, unter Vorsitz von Finanzminister Kittiratt Na-Ranong, setzt sich aus Vertretern des Finanzministeriums, des Büros für Office of National Economic and Social Development Board und der Bank von Thailand zusammen. Das Komitee wird sich jede Woche treffen, um die Schuldenkrise zu beurteilen, sagte sie.

Hört sich sehr nach FROC an.
Wahrscheinlich werden uns Takkis Finanzfrösche nach dem selbstverschuldeten
wirtschaftlichen Untergang dieses Landes erklären
welche überirdische oder zumindest ausländische Macht
den Untergang zu verantworten hat.

bukeo
Gast
bukeo
30. Juni 2012 4:39 pm

wovon träumt Yingluck eigentlich nachts – von ihrem 200.000 Baht Menü zu Mittag?
Aber die Rothemden nehmen ihr das sicher ab und denken dann auch noch, wie toll dieser Klon regiert :mrgreen: