Bangkok: Lustiger Wettermann begeistert die Thailänder

Der Wettermann des Meteorologischen Instituts im thailändischen TV begeistert trotz seiner ernsten Sturmwarnung vor den Ausläufern des Tropensturm Kajiki seine Zuschauer als sprechender Waschbär oder als Goldmedaillen Gewinner.

Ein Meteorologe der Regierung sagte gestern (4. September), dass ihm ein Facebook Live Video „extrem peinlich gewesen“ sei, von dem er behauptet, er habe es einfach „vergessen“, den unterhaltsamen Augmented-Reality Filter, der ihn mit verschiedenen Gesichtscomics zeigt, auszuschalten.

Die Entschuldigung kam, nachdem Phuwieng Phrakhammintara (der Meteorologe der Regierung) online so etwas wie ein Hit wurde, weil er am Dienstag (3. September) in seiner Wettervorhersage

„Ich habe den Clip nach einem Meeting gegen 19 Uhr gesehen, weil mir viele meiner Freunde das Video geschickt haben. Mein Sohn hat es mir auch geschickt. Ich habe wirklich hart gelacht, es ist so lustig. Es ist mir wirklich peinlich, aber es ist in Ordnung “, sagte Phuwieng gegenüber Reportern.

Allerdings fragt sich die thailändische Presse, ob es nicht möglich war, so etwas noch während der laufenden Sendung zu bemerken? Die Presse ist zwar Skeptisch, aber wir werden seinem Team den Vorteil des Zweifels geben, berichtet Bangkok Coconuts über den Vorfall.

Laut Phuwieng bemerkte zwar einer seiner Kollegen, dass der Filter eingeschaltet war, nachdem er mit der Aufnahme schon begonnen hatte. Er habe dann natürlich sofort versucht, den Filter wieder auszuschalten. Laut seinen Angaben gelang es ihm jedoch erst, den Filter zu entfernen, nach er bereits mehrfach weitere Bilder bzw. Filter über das Gesicht seines Kollegen gelegt hatte.

Das Video wurde mit großem Abstand zum meistgesehenen Video der Meteorologischen Abteilung. Während andere Videos in ihrem Leben etwa 10.000 bis 30.000 Mal angesehen wurden, wurde die verrückte Live Session des Meteorologen Phuwieng bereits 278.000 Mal an einem einzigen Tag angesehen.

Herr Phuwieng sagte, dass er es selber nicht sehen konnte, als der komische Moment während einer Ankündigung über etwas so Ernstes kam. Herr Phuwieng kündigte gerade die Ankunft eines weiteren mächtigen Sturms (Kajiki) für den Nordosten Thailands an. Aber er ist froh, dass er die Leute mit seinem Video zum Lachen bringen konnte, fügte er weiter hinzu.

„Viele Leute haben das Video gesehen und positiv kommentiert. Die Kinder scheinen es zu mögen, und das freut mich. Ich bin froh, dass dies offensichtlich viele Kinder dazu brachte, sich die Nachrichten einmal etwas genauer anzusehen“! sagte er. / TP-CN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Lustiger Wettermann begeistert die Thailänder

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Gehört Workpoint auch zu den Staatssendern?

    Also ich sehe mir (gegen den Willen meiner Thai Frau) regelmässig

    das staatliche Fernsehen NBT (Kanal 11) an.

    Ich kann versichern dass es dort zwar viel "Augmented Reality" gibt

    aber leider keine lustigen Masken !

     

    Ich wäre sehr dafür wenn man dies einführen würde!

    So könnte man z.B. die Freitagsmonologe des Chefdiktators wieder aufnehmen

    und vielleicht würde der Ein  oder Andere diese Maske auch mal ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)