Bangkok: Regierung rudert beim Problem mit den komplizierten Meldeverfahren langsam zurück

Daily News berichtet heute (12. September) darüber, dass Ausländer mit einer neuen Online-Bewerbung für die neunzig Tage Berichterstattung oder TM 47 zufrieden sein werden. Daily News stützte ihre kurze Geschichte auf Kommentare auf der Facebook-Seite von Dr. Kobsak Pootrakool, einem Sprecher der politischen Phalang Pracharath Partei.

Die thailändischen Medien berichten, dass eine neue 90 Tage App (TM47) bequem, schnell und sicher sein soll.

Dr. Kobsak teilte auf seiner Facebook Seite mit, er habe am Mittwoch (11. September) an einem Treffen mit der Einwanderungsbehörde und der DGA (Digital Government Development Agency) teilgenommen. Bei dem Treffen haben Beamte der Eiwanderungsbehörde versucht, Fragen im Zusammenhang mit der App für TM 47 oder der 90 Tage Meldepflicht zu klären.

Wie bereits mehrfach berichtet, fällt es vielen Expats und Rentnern schwer, die Anwendung zu verstehen bzw. zu benutzen, berichtet auch Thai Visa.

Die Online App zur 90 Tage Meldung (TM47) wurde bereits im April 2015 auf der Webseite der Einwanderungsbehörde freigegeben. Bis dahin mussten sich alle Besitz eines Langzeitvisum alle 90 Tage bei der Einwanderungsbehörde (Immigration) melden. Wie den meisten bekannt sein dürfte, müssen sie hier das Meldeformular TM47 ausfüllen und von den Behörden abstempeln lassen. Allerdings wurde das auf vielen Einwanderungsbehörden erleichtert, nachdem auch die Einwanderungsbehörde ein Barcode System einführten.

Seit der Einführung des Barcode System war die 90 Tage Meldung zumindest in Pattaya innerhalb von 1 bis 2 Minuten erledigt. Diese paar Minuten können von Stadt zu Stadt und von Immigration zu Immigration aber unterschiedlich sein. Verschiedene Leser berichten, dass sie bei anderen Einwanderungsbehörden zum Teil bis zu ein oder zwei Stunden auf ihre abgestempelte Bestätigung warten müssen.

Ab wann diese neue App zur 90 Tage Meldung verfügbar sein wird, wurde auf dem Treffen allerdings noch nicht bekannt gegeben. Laut Daily News würden Ausländer die neue Entwicklung zu einer Anwendung (App) für das TM 47 Verfahren begrüßen.

Darüber hinaus sagte Dr. Kobsak, dass am Freitag (13. September) ein weiteres Treffen stattfinden werde, um auch die Fragen im Zusammenhang mit dem umstrittenen TM 28 und TM 30 zu erörtern.

Diese beziehen sich auf die Verpflichtung von Einzelpersonen und Vermietern, ihren Aufenthaltsort oder diejenigen in ihren Liegenschaften mitzuteilen, die ihre angegebene Adresse für einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden verlassen.

Seit ein paar Monaten besteht die Einwanderungsbehörde allerdings auf das Einreichen des TM30 Formular. Der amtierende Leiter der thailändischen Einwanderungsbehörde, Generalleutnant Sompong Chingduang, sagte Mitte Juli, dass die Einwanderungsbehörden sicherstellen wollen, dass alle Hauseigentümer und Hoteliers den Aufenthaltsort von Ausländern innerhalb von 24 Stunden melden.

Das TM30 Meldeverfahren ist eine thailändische Einwanderungspflicht. Das Formular soll dabei helfen, Ausländer – Touristen und Expats – während ihres Aufenthalts in Thailand im Auge zu behalten. Die thailändischen Behörden wollen wissen, wo sich die Ausländer aufhalten und wer bei ihnen wohnt.

Thaivisa hat bereits versucht, sich mit Dr. Kobsak in Verbindung zu setzen, um weitere Kommentare zu erhalten, hat aber noch keine Antwort von ihm erhalten. / TP-TV

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)