Bangkok: Medien entdecken Bericht über “Netzwerk von Elementen, die die Nation sabotieren”

Ein Bericht über ein „Netzwerk von Elementen, die die Nation sabotieren“, den Ministerpräsident Prayuth Chan o-cha am Mittwoch in die parlamentarische Debatte mitbrachte, hat großes Aufsehen erregt und viele Fragen aufgeworfen.

Während einer Live Sendung der Debatte, in der General Prayuth von der Opposition wegen seines Eidfehlers befragt wurde, entdeckten Reporter mit Falkenauge einen Bericht mit dem Titel Khrongkhai Khabuankan Tamlai Prathet , was „Netzwerk von Elementen, die die Nation sabotieren“ bedeutet, auf dem Schreibtisch des Premierministers. Natürlich hatten die Reporter viele Fragen zu dem Bericht und hätten auch gerne ein Auge auf den Inhalt des Berichts geworfen.

Auf die Nachfragen der Journalisten sagte eine Quelle innerhalb der Regierung, das Dokument sei ein Bericht, der für eine Unterrichtung durch Geheimdienste und Sicherheitsbehörden vorbereitet worden sei. „Die Elemente“, die in dem Bericht erwähnt werden, dürften politische Persönlichkeiten sein, deren Handlungen die hohe Institution der Monarchie verletzen.

Der Quelle zufolge wurde die Sicherheitsbesprechung zu diesem Dokument allerdings geheim gehalten, da es sich angeblich um vertrauliche Informationen handeln soll.

Regierungssprecherin Frau Narumon Pinyosinwat bestätigte auf Fragen der Presse zu dem Bericht, dass er für eine Unterrichtung der Sicherheitsbehörde vorbereitet sei und dass sein Inhalt deshalb „nicht für die Öffentlichkeit bestimmt“ sei.

Der stellvertretende Ministerpräsident Prawit Wongsuwon sagte am Mittwoch gegenüber den Medien, die Regierung habe „Informationen über ein Netzwerk“. Gleichzeitig lehnte er es jedoch ebenfalls ab, etwas über den Inhalt des Berichts zu erörtern.

Unterdessen stellte die Opposition das Motiv des Premierministers in Frage, das Dokument in die Debatte mit einzubeziehen.

Wan Muhammad Nor Matha, der Vorsitzender der Pracharath Partei sagte, es könne derselbe alte Trick sein, um die Opposition zu diskreditieren und die Öffentlichkeit in dem Glauben in die Irre zu führen, dass die Opposition versuche, das Land zu zerstören.

Herr Wan Nor bestand darauf, dass die Aufgabe der Opposition nur darin besteht, die Regierung zur Rechenschaft zu ziehen, um das demokratische System weiter zu fördern und zu stärken.

Wisarn Techathirawat, ein Abgeordneter der Pheu Thai Partei von Chiang Rai betrachtete das Dokument dagegen als Einschüchterungsinstrument und als ein Versuch, die Opposition anzugreifen.

Er sagte, die Abgeordneten der Opposition seien schon in der Vergangenheit durch Gerichtsverfahren eingeschüchtert und bedroht worden. Er warnte deshalb davor, dass die Taktik von General Prayuth zu weiteren Spaltungen in der Gesellschaft führen könne.

Während die Identität der Mitglieder des sogenannten Netzwerks unklar bleibt, hatte Armeechef General Apirat Kongsompong zuvor schon einige Gruppen erwähnt, von denen er glaubte, dass sie dem Land schaden wollten.

Am 2. April warnte General Apirat vor einer Bewegung, die einen Bürgerkrieg zwischen „Pro-Demokratie“ – und der „Pro-Junta“ -Fraktionen provozieren wollte.

Der Armeechef kritisierte eine Gruppe von Extremisten dafür, dass sie versuchten, eine „von ihnen aus dem Ausland aufgegriffene linke Politik“ einzuführen, um die konstitutionelle Monarchie herauszufordern.

Am 9. August gab General Apirat auch ein Interview mit Reuters, in dem er neue politische Parteien beschuldigte, „falsche Nachrichten“ zu verwenden, um Jugendliche gegen die Monarchie und das Militär aufzustacheln. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

44 Antworten zu Bangkok: Medien entdecken Bericht über “Netzwerk von Elementen, die die Nation sabotieren”

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Im soeben veröffentlichten „WEF Global Competitiveness Index“ büßte Thailand zwei Plätze ein.

    „Thailand könnte seine Wettbewerbsfähigkeit unter den Nationen der Südostasiatischen Ländern verbessern, indem es seine schwächsten Punkte angeht.
    Durch mangelndes kritisches Denken in der Lehre, sowie eine mangelnde Marktbeherrschung und das unsichere Trinkwasser, gerät das Ranking der Wettbewerbsfähigkeit in Thailand immer mehr ins Wanken.
    Das WEF forderte Thailand auf, das kreative und kritische individuelle Denken schon bei der Lehre im Klassenzimmer zu fördern, da die thailändischen Studenten bei den Prüfungen offenbar nur auf das Auswendiglernen vertrauen .
    Die identifizierten Schwächen für Thailand liegen in den Bereichen Institutionen, Innovationsfähigkeit, Produktmärkte und Kompetenzen.
    Seine Stärken sind das Finanzsystem, die öffentliche Gesundheit und die makroökonomische Stabilität.

    Der Wert für Institute sank von 55,1 im Jahr 2018 auf 54,8 in diesem Jahr, der Rang von 67 auf 60. Korruption und ein ineffizienter rechtlicher Rahmen für die Anfechtung von Vorschriften seien die wichtigsten schädlichen Faktoren, so das WEF.

    Der Wert für die Infrastruktur fiel von 69,7 auf 67,8 und der Rang von 71 auf 60, da weiterhin auf einen ineffizienten Eisenbahndienst gesetzt wurde.

    http://thailandtip.info/2019/10/10/das-ranking-der-wettbewerbsfaehigkeit-in-thailand-geraet-mangels-kritischen-denkens-ins-wanken/

    Und schon da beginnt das Problem für diese „Regierung“ –
    wenn ich einerseits das kritische Denken zulasse und fördere, muß ich andererseits damit leben, dass diese Regierung für ihre Fehler und Mißstände kritisiert wird.

    Weiterhin wurde in diesem Bericht erneut auf die Korruption verwiesen, welche nach wie vor in großem Umfang besteht.

    Als dies sind Dinge, auf welche diese Regierung nicht reagieren wird, da sie dadurch ihren Machterhalt gefährden könnte.

  2. Avatar Wolf5 sagt:

    In Ergänzung der Aussagen von berndgrimm bleibt noch folgendes festzustellen.

    Wie man ja bereits lese konnte, sieht die Mehrheit der Bürger keinen Unterschied zwischen der Prayuth 1 und der Prayuth 2 Regierung.

    Das zeigt sich einmal mehr, wenn man sich die aktuellen Vorgänge um das Pattani- Forum vom 28.09.2019 vor Augen führt.
    So herrscht in Thailand weiterhin ein Klima der Angst, indem man nun versucht, weitere Oppositionspolitiker und kritische Leute mittels des § 116 mundtot zu machen.
    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1765374/climate-of-fear-prevails

    Und so warnte ein Politikwissenschaftler in einem Interview davor, dass eine von den Streitkräften geleitete Überwachungsbehörde (gemeint ist das Internal Security Operation Command (ISOC) in nationalen Sicherheitsfragen die Möglichkeit haben könnte, Thailand in einen totalitären Staat zu verwandeln.
    Die thailändische Gesellschaft ist derzeit wie 1984.
    http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/10/09/interview-military-surveillance-turning-thailand-into-1984/

    Fazit: Man könnte also auch sagen, zwischen der Militärjunta unter dem Generalissimo und der jetzigen Regierung unter dem selben Krößus gibt es nur sehr (wenn überhaupt) wenige Entwicklungen, da dass Militär nach wie vor macht, was es will.
    Daran ändern auch die ständigen Geschenke an die Bevölkerung nur wenig.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Fazit: Man könnte also auch sagen, zwischen der Militärjunta unter dem Generalissimo und der jetzigen Regierung unter dem selben Krößus gibt es nur sehr (wenn überhaupt) wenige Entwicklungen, da dass Militär nach wie vor macht, was es will.
      Daran ändern auch die ständigen Geschenke an die Bevölkerung nur wenig.

       

      Sehr richtig!

      Wobei ich noch hinzufügen möchte dass die Bevölkerung

      die an sie verteilten "Geschenke" natürlich selbst bezahlen muss!

      Was diese nunmehr fünfeinhalb Jahre herrschende Militärdiktatur

      den thailändischen Steuerzahlern (dazu gehören auch wir Ausländer)

      gekostet hat und noch kosten wird ist wahrscheinlich nie mehr

      nachweisbar. Kommt darauf an wie lange der Spuk noch dauert.

      Die Generäle haben sich ja schon selber von der Verantwortung

      für ihr Handeln während der lupenreinen Militärdiktatur befreit

      und was jetzt passiert wird den "Koalitionären"  und den gekauften

      Thaksinabfällen in der Militärpartei angelastet!

      Prayuth will uns beweisen dass seine Vorwürfe gegen die

      korrupten und unfähigen Politiker stimmen.

      Ach so, er gehört ja jetzt auch dazu. Und Prawit als Chefideologe

      der Pracharath sowieso!

      Bald kommt Apirats Auftritt um die Nation  zu retten!

       

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    All eyes on Army chief as he prepares speech on South situation

    National

    Oct 09. 2019

    General Apirat Kongsompong

    General Apirat Kongsompong

    Facebook Twitter

    By Chitraporn Senvong
    The Nation

     

    Army chief General Apirat Kongsompong is scheduled to deliver a speech at a special seminar on Thursday (October 11) being held at the Army headquarters to explain the armed forces’ role in providing security under current circumstances.

    This seminar is part of the Army’s public relations efforts to provide its side of the story after it charged 12 people, including Opposition leaders and academics, of sedition.

    The sedition charges came when the Opposition and academics held a seminar on the solutions for southern border provinces and the  campaign to amend the Constitution.

    Representatives from seven political parties have filed a countersuit against the 4th Army Area commander.

    Meanwhile, the special seminar will also touch upon the subject of senior judge Khanakorn Pianchana shooting himself in a Yala courtroom after reading a verdict. It is believed he turned the gun on himself to protest against his supervisors interfering in his verdict on a criminal case.

     

    Apirat had previously said that his speech would focus on solving problems in the South, especially since he had once commanded a special task force in Yala province and had spent a year and a half living in the South.

     

    Also der grösste thailändische Kriegsheld der Neuzeit der in seiner erst

    kurzen Amtszeit als Armeechef schon mehrmals den 3.Weltkrieg gewonnen

    äh verhindert hat will der staunenden Restwelt erklären

    welche Vaterlandsverräter  ihn mit ihrem Gerede auf einem Seminar

    um den verdienten totalen Sieg im Süden gebracht haben!

    Schliesslich hat er eineinhalb Jahre dort unten als Abschreckung gelebt.

    Na ja, und ein Richter der versucht sich selber umzubringen  nur weil

    ihm seine eigenen befohlenen Urteile nicht gefallen

    lässt den tapferen Feldherrn zu der gleichen Meinung kommen

    wie ich sie hier schon länger äussere:

    Es herrscht heutzutage offensichtlich Anarchie und Chaos in Thailand!

     

     

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Also nach unserem Wahlsieg mit 27% haben wir ja das Parlament akzeptiert.

      Aber niemand hat uns gesagt dass es darin auch eine Opposition geben würde!

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Raoul Duarte sagt:

    23. September 2019 um 10:47 am

    GAGA-berndgrimm:       Ob es wohl zu spät ist zum Denunziantenblock überzulaufen?

    Was soll das sein?

    Daß Dieter Nicolai nichts mit mir zu tun hat, können Sie nicht glauben? Oder wollen Sie es einfach nur nicht?

     

    Jetzt wo der Troll und Psychopath auf neues Futter wartet

    haben seine beiden Helden offensichtlich Sendepause!

    Ein Held (althochdeutsch helido) ist eine Person, die eine Heldentat, also eine besondere, außeralltägliche Leistung vollbringt. Dabei kann es sich um reale oder fiktive Personen handeln, um Gestalten der Geschichte, aber auch aus Legenden oder Sagen. Seine heroischen Fähigkeiten können von körperlicher Art (Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer usw.) oder auch geistiger Natur sein (Mut, Aufopferungsbereitschaft, Kampf für Ideale, Tugendhaftigkeit oder Einsatzbereitschaft für Mitmenschen).

    Naja, dieser "Held" sitzt eben 24/7 hinterm Eifon um zu trollen

    und über Themen zu schreiben von denen er selbst keine Ahnung hat

    und so zu tun als hätte er ein echtes Leben indem er von seinen

    "geschlossenen Facebook Gruppen" und von seinen Umsonst Flügen

    in F und C phantasiert.

    Und dann schreibt er noch von Thailand , einem Land in dem niemand

    so richtig durchblickt, auch wenn er es schon viele Jahre erfährt.

    Einem Land von dem viel zuviel im Internet steht und viel zuviel

    überhaupt nicht stimmt.

    Und dann fällt er auf die Schnauze weil er über Themen schreibt

    von denen er überhaupt keine Ahnung hat weil er z.B. noch nie selber

    in Thailand auf einer Inlands Immi war.

    Natürlich ist es einfach die Regime Propaganda nachzuposaunen

    und mit AfD Propaganda Versatzstücken zu versehen.

    Nur macht man sich damit keine Freunde bei den Leuten

    die im heutigen realen Thailand leben (müssen)!

     

    Raoul Duarte sagt:

    25. September 2019 um 1:51 pm

    GAGA-berndgrimm:       Jawoll! In einem Land wo 25.000 Verkehrstote überhaupt keine Rolle spielen, von den vielen "Suiziden" ganz zu schweigen, kann ich sehr gut mit einigen wirklichen politischen Toten leben.

    Sie sind einfach nur widerlich, wenn Sie sich "politische Tote" herbeisehnen – zusätzlich zu den erschossenen "Thai-Jungmännern" auf zu lauten Motorrädern, von denen Sie ansonsten träumen.

    Grundgütiger.

    Wir leben glücklicherweise nicht mehr in einem Unrechtsstaat wie der Türkei oder dem Thailand unter dem Menschenschlächter Thaksin und seinen Marionetten (etwa "Ma-dam" Yingluck).

     

    Und dann muss er seine totale Unwissenheit über das heutige reale Thailand

    oder die Türkei

    durch solchen Humbug auch noch beweisen!

    Jeder der in Thailand lebt oder längere Zeit hier verbracht hat,

    weiss wie erschreckend wenig hier ein Menschenleben (auch das eigene) zählt.

    Und dann versucht er die Missetaten der jetzigen Militärdiktatur

    mit den angeblich viel grösseren der Thaksin Herrschaft zu entschuldigen!

    Das wäre etwa so als würde jemand die Verbrechen des DDR Regimes

    mit den Verbrechen des Nazi Regimes entschuldigen!

    Na ja, als AfD Propagandist würde er es eher umgekehrt machen (Fliegenschiss)!

     

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:       Jawoll! In einem Land wo 25.000 Verkehrstote überhaupt keine Rolle spielen, von den vielen "Suiziden" ganz zu schweigen, kann ich sehr gut mit einigen wirklichen politischen Toten leben.

    Sie sind einfach nur widerlich, wenn Sie sich "politische Tote" herbeisehnen – zusätzlich zu den erschossenen "Thai-Jungmännern" auf zu lauten Motorrädern, von denen Sie ansonsten träumen.

    Grundgütiger.

    Wir leben glücklicherweise nicht mehr in einem Unrechtsstaat wie der Türkei oder dem Thailand unter dem Menschenschlächter Thaksin und seinen Marionetten (etwa "Ma-dam" Yingluck).

  6. Avatar ben sagt:

    wo ist eigentlich 'Ja New' – studiert er jetzt in Indien, oder ist er verschollen?

  7. Avatar berndgrimm sagt:

    Ist diese Organisation eigentlich auch schon auf der Staatsfeindeliste?

    Pro-democracy body calls on UN to look into Thailand’s ‘military govt in disguise’

    Politics

    Sep 24. 2019

     

    By The Nation

     

    The Association of Thai Democrats without Borders’ president Jaran Ditapichai wrote to the United Nations on Monday (September 23) asking it to look into the government of General Prayut Chan-o-cha.

    Jaran personally dropped the missive at a letterbox near the UN headquarters in New York and recorded the action with a selfie next to an anti-government sign saying: “Don’t Let Democracy Die in Thailand!” 

    Prayut was in New York on Monday to attend a UN meeting themed “Galvanising Multilateral Efforts for Poverty Eradication, Quality Education, Climate Change and Inclusion”. 

    In the letter addressed to the UN, Jaran described the administration as a military government in disguise, which has direct control over several state institutions such as the Senate, the Constitutional Court, Criminal Courts and the Election Commission. The pro-democracy association also called on the UN to seek a “Thailand Status Update on Current Political Situation”. 

     

    Meanwhile, Prayut met expat Thai supporters living in New York.

     

    Jetzt fällt auch schon die Nation ihrem Regime in den Rücken!

    Leider kann Prayuth nicht das Gleiche widerfahren was Thaksin

    bei seinem UNO Besuch geschah. Oder?

    Ich setze auf Apirat!

    • STIN STIN sagt:

      Ich setze auf Apirat!

      und dann? Absoluter Hardliner – der lässt schiessen, wie Suchinda. Der rudert nicht zurück, wie Prayuth.
      Das wäre also dein Wunsch?

      • Avatar berndgrimm sagt:

        Jawoll! In einem Land wo 25.000 Verkehrstote

        überhaupt keine Rolle spielen,

        von den vielen "Suiziden" ganz zu schweigen,

        kann ich sehr gut mit einigen wirklichen

        politischen Toten leben.

        Dann hört wenigstens das Gesülze

        von der angeblichen "Demokratie" hier auf.

        Ausserdem wenn Apirat auch auf der Strasse

        im Verkehr mal eingreifen lassen würde

        gäbe es auch weniger Verkehrstote. 

  8. Avatar berndgrimm sagt:

    gg1655 sagt:

    23. September 2019 um 12:00 am

    Es fällt halt schwer zu glauben das es auf der Welt tatsächlich Zwei solche kranken Typen gibt. Obwohl ich,was RD angeht, schon immer der Meinung war und bin das einer allein eigentlich gar nicht so dämlich sein kann. Aber niemand würde den auch nur mit der Kneifzange anfassen also muss er ja alleine sein. 

     

    Sehr richtig!

    Aber wir sollten nie vergessen dass es STIN der Blogwart war der ihn eggagierte

    und ihn jetzt seinen Blog zerschiessen lässt.

    Für ihn sind Anpissen,Verleumden, Diffamieren und auch Denunzieren

    vollkommen in Ordnung solange es den politischen Gegner trifft

    und Klicks bringt. AfD Mentalität eben!

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:       Ob es wohl zu spät ist zum Denunziantenblock überzulaufen?

    Was soll das sein?

    Daß Dieter Nicolai nichts mit mir zu tun hat, können Sie nicht glauben? Oder wollen Sie es einfach nur nicht?

    Durch die ständige Wiederholung Ihrer Fake-News machen Sie sich einmal mehr zur lächerlichen Figur.

    GAGA-berndgrimm:       wir sollten nie vergessen dass es STIN […] war der ihn eggagierte

    Wieder der galoppierende Unsinn. Niemand hat mich “engagiert” – ich schreibe völlig frei. Wurde schon diverse Male erklärt.

    Durch die ständige Wiederholung Ihrer Fake-News machen Sie sich einmal mehr zur lächerlichen Figur – und das weltweit.

    Umso mehr, als Sie (weiterhin) Ihren Gastgeber “angreifen”. Sie glauben ernsthaft, daß Ihnen das das hilft? Sie sind wirklich nur GAGA.

  10. Avatar berndgrimm sagt:

    gg1655 sagt:

    23. September 2019 um 12:00 am

    Es fällt halt schwer zu glauben das es auf der Welt tatsächlich Zwei solche kranken Typen gibt. Obwohl ich,was RD angeht, schon immer der Meinung war und bin das einer allein eigentlich gar nicht so dämlich sein kann. Aber niemand würde den auch nur mit der Kneifzange anfassen also muss er ja alleine sein. 

     

    Sehr richtig!

    Aber wir sollten nie vergessen dass es STIN der Blogwart war der ihn eggagierte

    und ihn jetzt seinen Blog zerschiessen lässt.

    Für ihn sind Anpissen,Verleumden, Diffamieren und auch Denunzieren

    vollkommen in Ordnung solange es den politischen Gegner trifft.

    AfD Mentalität eben!

  11. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:       Ob es wohl zu spät ist zum Denunziantenblock überzulaufen?

    Was sollte das für einen "Sinn" machen? Und was soll das überhaupt sein?

    Ihre (w)irre Weltsicht aus kruden Verschwörungs-Theorien wird ja – starrsinnig, wie Sie sich daran festklammern – wird sich ja kaum ändern, gell?

    Das verhält sich genauso wie mit Ihrem nur durch Ihr bildungsfernes "Denken", Ihr "eigenes Kulturerbe" (der grottenschlechten Grammatik), Ihrem technischen Unverständnis und Ihrer immer schneller fortschreitenden Demenz erklärbaren starrsinnigen Festhalten an längst widerlegten Fake-News.

    Daß der User Dieter Nicolai nichts mit mir zu tun hat, können Sie nicht glauben= Oder wollen Sie es einfach nur nicht? Die ständige Wiederholung dieser Falsch-Behauptung macht Ihre Verschwörungs-Theorie nicht richtig – ganz im Gegenteil: Sie machen sich jedesmal einmal mehr zur lächerlichen Figur.

    • Avatar gg1655 sagt:

      Es fällt halt schwer zu glauben das es auf der Welt tatsächlich Zwei solche kranken Typen gibt. Obwohl ich,was RD angeht, schon immer der Meinung war und bin das einer allein eigentlich gar nicht so dämlich sein kann. Aber niemand würde den auch nur mit der Kneifzange anfassen also muss er ja alleine sein. 

  12. Avatar Wolf5 sagt:

    Da mich mein Scheuklappen tragender Lieblingsdepp ben so freundlich angefragt hat, werde ich ihm entsprechend antworten.

    1. Deine liebevollen Anreden, wie: „@ ‘braun Wolfi’ alias ‘Thaksinjodler’ und ‘Hardcore-Rotkäppli“ schmeicheln mir zwar, sind jedoch leider wenig aussagefähig, da sie völlig sinnbefreit sind.

    Auch wenn du sagst: „Du minderbemittelter Idiot“,solltest du dich vorher entscheiden, was du damit ausdrücken willst.
    So ist ein „Geistig Minderbemittelte(r)“ ein Höflicheres Wort für Idiot, Dummkopf etc., was zeigt, dass deine Formulierung doppelt gemoppelt ist – man kann auch sagen unnötig ist und nur hin und wieder von Schriftstellern verwendet wird.

    2. Wenn du der Auffassung bist, ich würde deine Aussagen verdrehen, so ist mir leider entgangen, dass du jemals eine vernünftige Aussage ( Ausnahme vielleicht deine Haltung zu diesem Troll RD) gemacht hast.

    3. Was kann ich dafür, dass die internationale Gemeinschaften einen festen Standpunkt zu dieser Militärjunta in Thailand haben (welcher nicht gerade positiv ausfällt) und diesen auch in seriösen Medien sowie bei AI und HRW veröffentlicht werden.

    Eine andere Sache ist jedoch, dass ich diesen Standpunkt teile, während du grundsätzlich alles in Abrede stellst, was dir nicht in den Kram paßt.

    4. Ich hatte nie die Absicht, mit dir zu diskutieren, sondern habe nur mittels eingestellter Links auf die Fehler und Widersprüche deiner (und nicht nur deiner) Aussagen hingewiesen, zumal du auch so gut wie nie deine Aussagen mit einem Link belegen konntest.

    Das du dies als Provokation betrachtest, wundert mich nicht, da es außer dir noch sehr viele Leugner der Wahrheit gibt.

    Fazit: lieber Scheuklappen-ben, ich muß mich wiederholen: Depp bleibt Depp!

  13. Avatar ben sagt:

    @ 'braun Wolfi' alias 'Thaksinjodler' und 'Hardcore-Rotkäppli' : ..Wer den Aussagen dieser Militärjunta unkritisch Glauben schenkt und nur Revolverblätter als Beweise anerkennt (die seriösen Medien gehören nach ben´s Auffassung ja wahrscheinlich zur Lügenpresse), von derartigen Leuten ist keine sachliche Argumentation zu erwarten…

    Hör mal, Du minderbemittelter Idiot – es reicht mir jetzt langsam, meine Aussagen zu verdrehen und nie auf etwas zu Antworten, das gegen Deinen geliebten Thaksin geht und mich dann als Einseitig mit Tunnelblick zu bezeichnen! Ich sehe Fehler auf beiden Seiten und probiere zu zeigen wie der ganze Schlammassel entstanden ist und blende nicht einfach alles aus, das nicht in mein 'Programm' passt! Diskutier in Zukunft mit Dir selbst – denn, was Du hier betreibst ist keine Diskussion: senden von immer gleichen Links zu immer gleicher Aussage – die böse, schlimme Junta… und keinerlei Argumente auf Fragen zu Deinen Postings, die alle gesammelt in Thai Political Prisoners bezogen werden können… und auch von der 'seriösen', westlichen Presse übernommen werden…

     

  14. Avatar Wolf5 sagt:

    Die Hoffnung stirbt zuletzt und so hatte ich den Glauben noch nicht ganz verloren, dass auch bei ben endlich mal der Groschen fällt.
    Leider geirrt!!!
    Wer den Aussagen dieser Militärjunta unkritisch Glauben schenkt und nur Revolverblätter als Beweise anerkennt (die seriösen Medien gehören nach ben´s Auffassung ja wahrscheinlich zur Lügenpresse), von derartigen Leuten ist keine sachliche Argumentation zu erwarten.
    Also ben , stelle deine Scheuklappen noch enger ein, denn von der Wirklichkeit, welche u.a. in Thailand tagtäglich zu beobachten ist, bekommst du ja nichts mit.
    Und so wirst du dich auch künftig nur in der Vergangenheit bewegen und dir dein Weltbild so zusammen basteln, welches deinen Vorstellungen entspricht – du bist dabei nicht allein.
    In Deutschland z.B. gehören zur Gruppe dieser Vergangenheitsanhänger die sogenannten Reichsbürger – vielleicht findest du auch in Thailand eine adäquate Gruppe.

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Na ja , vielleicht auch nicht!

      Ben wurde soeben vom Chefdenunzianten dieses Denunziantenblogs

      zu uns gerechnet:

      Dieter Nicolai sagt:

      22. September 2019 um 8:16 am

      Ist, mit der Benutzung von "Fake Names" und "Fake Identities", das im Internet und damit öffentliche Verbreiten von:

       

      Hass, Diffamierungen, Lügen, haltlosen Anschuldigungen und Beleidigungen gegen das Thailändische Volk und seine gewählte Regierung, kriminell

      Zu behaupten, dass "Thailand eine Verfassung hat, auf die sich noch nicht einmal der Diktator zu schwören traut. Mehr Betrug am Volk geht gar nicht mehr", kriminell  

      Der indirekte Aufruf zum Putsch der Thailändischen Regierung, kriminell

      Zu behaupten " es gibt schon lange ein Netzwerk das die Nation sabotiert. Es nennt sich Royal Thai Army. Solange das bleibt wird Thailand keine gute Zukunft haben", kriminell  

      Die Bezeichnung der Regierungsmitglieder der Thailändischen Regierung "als kriminell", kriminell

      Den Zustand der Thailändischen Gesellschaft als "Anarchie" zu bezeichnen, kriminell,

      Den Zustand der Thailändischen Gesellschaft als "noch nie so kulturlos, gesetzlos, religionslos und schamlos" zu bezeichnen, kriminell

      Die Polizei Thailands als "braune Horden" zu bezeichnen und zu behaupten, dass die Polizei Thailands "nicht in der Lage noch interessiert ist, Polizeiarbeit zu leisten", kriminell

      Zu behaupten "Realität in Thailand ist: Alle größeren Sex-Massage Salons werden unter Beteiligung der Polizei, auf dem Lande auch des Militärs betrieben", kriminell 

      Die Thailändische Regierung als "Nichtregierung mit grossen Worten" zu bezeichnen, kriminell

      Die Behauptung "mit Thailand geht es bergab", kriminell

      Der Diebstahl von geistigem Eigentum, zum Zwecke der Beleidigung und Diffamierung des Ministerpräsidenten Thailands zu benutzen, kriminell

       

      Hier die Meinung des  Experten "BerndGrimm" dazu (Zitat):

      "gerade du solltest wissen welche Folgen solche Kalfakter auslösen können wenn zufällig einer der Zensoren diesen Blog lesen würde und eventuell sogar irgendetwas verstehen würde" (Zitat Ende).

      "BerndGrimm" hat recht: diese Einstellung wird auch von der Thailändischen Justiz und den Thailändischen Behörden so geteilt.

      Ich rate deshalb allen bestehenden und neuen Usern dieser und anderen Plattformen und zu deren eigenem Schutz dringenst, dem Rat von "BerndGrimm" zu folgen und mit den folgenden "Fake Identities" nicht zu kommunizieren:

      "BerndGrimm", "Wolf5", "Jaul Duratte", "gg1665" und "Ben" 

      Ob es wohl zu spät ist zum Denunziantenblock überzulaufen?

      STIN ist wie immer sprachlos ob seines inszenierten

      Disneyland des Grauens Blogs und meint deser müsste dies

      aushalten schliesslich bringen Bildzeitungsstil und AfD Propaganda

      jede Menge Klicks!

      Äh, ich möchte nur mal darauf hinweisen dass weder der Altnazi

      Falschname Nick Raoul Duarte noch sein Zweitnick dietcola

      irgendeinen eigenen sachlichen Beitrag über Thailand gebracht haben

      und eigentlich ausschliesslich mein geistiges Eigentum geklaut haben

      und daraus Denunziationen gebastelt haben!

      STIN kann stolz sein auf seinen AfD geschulten Propagandisten!

       

  15. Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Obwohl unsere Warnungen hier laufend gelöscht werden,
    müssen wir weiterhin vor unserem entlaufenen Hauptpatient warnen, der trotz eindeutiger Symptome des Trolltums
    von der Moderation dieses Blogs unterstützt wird
    und höchstwahrscheinlich Teil des Moderationsteams ist.

    Inzwischen ist auch ein weitere Teil seiner gespaltenen Persönlichkeit

    namens Dieter Nicolai, den er in der Eile in seiner Zwangsjacke

    zurückgelassen hatte entflohen.

    Es muss befürchtet werden dass sie gemeinsam noch mehr

    dissoziative Identitäten (z.B. Frank) gezeugt haben!

    Es kann aber auch sein dass dies nur

    die Hutbürger aus seinem AfD Kreisverband sind!

    Trolle – Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten

     Jeder kennt sie, keiner mag sie – und hat man sie sich einmal eingefangen, wird man sie schlecht wieder los. Ähnlich hartnäckig und nervend wie Fußpilz sind Trolle – jene parasitäre Subkultur von Personen, die in jeglichen Diskussionen durch destruktives und provozierendes Verhalten auffallen. Ihr einziger Beitrag? Zu nerven.

    Trolle sind niemals konstruktiv, einsichtig oder sachlich. Wie Fußpilz auch, kann man sich Trolle ganz leicht einfangen. Sie aber wieder los zu werden, bedarf einer symptomatischen Therapie. Denn zu 100 Prozent abschütteln kann man diese Parasiten meist nicht. Aber man kann sie eindämmen.

    Trolle – Herkunft und Geschichte

    Die Herkunft des Trolls ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, das es Trolle schon immer gab, sie sich aber erst mit der Verteilung von AOL-CDs und der Einführung von Chat-Rooms großflächig verbreiten konnten. Trolle können überall auftreten, bei Facebook, Twitter, in Online-Communities oder auf Blogs. Also überall dort, wo Diskussionen geführt werden. Trolle treten ohne Vorwarnung auf und verschwinden leider selten wieder von alleine.

    Die Psychologie der Trolle
    Trolle leiden an einem Mangel an Selbstbewusstsein und meist auch an einem Aufmerksamkeitsdefizit. Was nicht bedeutet, dass jeder, der unter einem der beiden Symptomen leidet, auch ein Troll ist. Darüber hinaus sind Trolle sehr bornierte Wesen mit einem großen Mangel an Spiegelneuronen. Der Mangel an Spiegelneuronen führt zu fehlender Empathie (Trolle können sich auch nicht fremdschämen). Im Grunde sind Trolle auf der Suche nach Liebe – und bekommen sie die nicht, nehmen sie das andere emotionale Extrem: Verachtung. Immer noch besser als nichts. Und so giert der Troll nach Aufmerksamkeit jeglicher Art.
    Trolle ernähren sich von der Aufmerksamkeit anderer und dürfen deshalb niemals gefüttert werden! Das Problem: Trolle haben eine ähnliche Verdauung wie Seepferdchen – ihnen fehlt schlichtweg der Magen. Das führt zu einem unstillbaren Hunger nach Aufmerksamkeit. Will man einen Troll los werden, lässt man ihn am besten verhungern.

    Hat man sich in einer Diskussion oder beim Kommentieren eines Beitrags im Blog oder bei Facebook oder sonst wo einen Troll eingefangen, gilt es zunächst einmal, gar nicht zu reagieren. Je langsamer man reagiert, desto schneller ist man den Troll auch wieder los. Trolle sind ungeduldig und hungrig. Reagiert man schnell, ist man eine gute Futterquelle. Langsame Reaktion bedeutet mehr Aufwand für die Nahrungsbeschaffung. Also setzen wir ihn auf Diät und ignorieren den Troll. Man kommentiert die Beiträge anderer Nutzer weiter und lässt den Troll außen vor. Wenn man Glück hat, belässt er es dabei und zieht zur nächsten Futterquelle. Manchmal sind Trolle aber hartnäckiger und man muss zu anderen Mitteln greifen.

    Ein solches Mittel ist das Kopieren des Trolls. Man legt einen ähnlich klingenden Nutzernamen an, nutzt den gleichen Avatar wie der Troll und schreibt ebenfalls Kommentare….

     

    Unser entlaufener Patient der alle obigen Symptome zeigt
    zeichnet sich durch besonders starke Persönlichkeitsstörungen aus.

    Psychopathie bezeichnet heute eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei können sie sehr manipulativ sein, um ihre Ziele zu erreichen. Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass in diesen Fällen oft die Diagnose einer dissozialen oder antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. Psychopathie kann jedoch mitunter auch als Komorbidität einer Borderline- oder narzisstischen Persönlichkeitsstörung auftreten.

    Soziopath bezieht sich  auf psychopathische Personen, die nicht oder nur eingeschränkt fähig sind, Mitgefühl zu empfinden, sich nur schwer in andere hineinversetzen können und die Folgen ihres Handelns nicht abwägen können.

    Die gespaltene Persönlichkeit oder dissoziative Identitätsstörung (DIS)  oder multiple Persönlichkeit(sstörung) ist eine dissoziative Störung, die dadurch gekennzeichnet ist, dass verschiedene Persönlichkeitszustände (dissoziative Identitäten) abwechselnd die Kontrolle über das Denken, Fühlen und Handeln eines Menschen übernehmen. Diese verschiedenen Persönlichkeiten verfügen über eigene Charaktereigenschaften, Verhaltensweisen, Fähigkeiten, Wahrnehmungs- und Denkmuster.

    Da er nicht in der Lage ist auf normalem menschlichen Weg
    Kontakt oder gar Liebe oder Freundschaft zu erfahren
    sucht er sich eine Ersatzbefriedigung und hat sie im Netz gefunden.

    In allen anderen Blogs in denen er trollte wurde er gesperrt.
    Nur in diesem nicht weil er als Einziger die politische
    Meinung des Blogmachers unterstützt.
    Dafür werden alle seine Krankheitsbilder gern genutzt!

  16. Avatar Raoul Duarte sagt:

    GAGA-berndgrimm:       Den Rest des Textes habe ich wieder gelöscht weil es zu gefährlich ist seine eigene Meinung in diesem Denunziantenblog zu schreiben!

    Bißchen spät, gell?

  17. Avatar ben sagt:

    @berndgrimm: …Tut mir sehr leid Ben, aber wer herrscht hier egentlich seit fünfeinhalb Jahren, länger als Thaksin selber je geherrscht hat und mit einer Machtfülle von der Thaksin nur hätte träumen können?

    Und Du meinst nun ernsthaft, dass das von Thaksin aufgebaute System nun Vergangenheit sei? Warum kämpft er denn weiter? nur weil er die armen Bauern so liebt? Du gibst mir echt zu denken! Die Polizei unter Prawit und das, als Argument zu nehmen, dass sie nun Junta treu ist?? und besser sein soll? Toller Witz! fast wie unser Hardcore Rotkäppli 'braun Wolfi', der den Beweis für die böse Junta davon ableitet, dass in der westlichen Presse mehrheitlich so berichtet wird… Argumente eines Micro Hirns…555

     

    • Avatar berndgrimm sagt:

      Hallo Ben!

      Natürlich ist diese "Polizei" juntatreu. Sie hält ihr sehr erfolgreich die

      Kritiker vom Hals.

      Ich habe immer schon geschrieben dass Prawit und Prayuth überhaupt

      keinen Grund haben sich "moralisch oder ethisch"  über den

      Grossverbrecher Thaksin zu stellen.
      Den Rest des Textes habe ich wieder gelöscht
      weil es zu gefährlich ist seine eigene Meinung
      in diesem Denunziantenblog zu schreiben!

  18. Avatar berndgrimm sagt:

    ben sagt:

    21. September 2019 um 2:25 pm

    @berndgrimm: Natürlich hat Thaksin auch Wahlbetrug begangen. Aber in welchem Ausmass`? Er konnte nur Stimmen kaufen und viellecht einzelne Auszähler….

    Das ist absoluter Blödsinn! Du weisst ich bin sonst meist auf Deiner Seite, aber die 'Stärke' Thaksins war, dass er sämtliche Dorf- und Distrikt Chefs in der Hand hatte und auch die Polizei – sag nicht, dass Dir das entgangen sei… 555

    Wenn die Polizei 2010-13 einen Einsatz gegen Rote ausführen sollten mussten sie wörtlich zuerst die Remote Controll in Dubai anfragen – da geht's nicht um 2-500 Baht an die Bevölkerung, die ja von den Dorfchefs etc. verteilt wurde, sondern das ein einfacher Thai sicher nicht gegen Vorgesetzte stimmt…

    Das weiss auch unser 'braun Wolfi' und 'Rotkäppli gg1655' nur Antworten kriegt man höchstens, dass das Vergangenheit sei…

     

    Tut mir sehr leid Ben, aber wer herrscht hier egentlich seit fünfeinhalb Jahren,

    länger als Thaksin selber je geherrscht hat und mit einer Machtfülle

    von der Thaksin nur hätte träumen können?

    Und willst Du etwa behaupten die "Polizei" wäre heute besser

    als zu Thaksins Zeiten?

    Ach so  ja, sie gehören ja jetzt zu den" Guten" und werden von Prawit geführt!

    66666!

  19. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Zurück zum Thema:

    Neben der sogenannten "Opposition" aus Thaksins PT- und FF-"Partei" gibt es natürlich Gruppierungen, die weiterhin (ob aus "Überzeugung" oder aus dem In- oder Ausland "bezahlt", sei dahingestellt) daran arbeiten, dem rechtskräftig verurteilten und freiwillig ins selbstgewählte Exil gegangenen Menschenschlächter eine Rückkehr zu ermöglichen.

    Daß eine Zivilregierung (in einer "Semi-Demokratie", wie STIN die derzeitige Regierungsform beschreibt), also auch die derzeitige mit Premierminister Prayuth an der Spitze sich diesen "Umsturz-Versuchen" entgegenstellt, ist nicht nur nachvollziehbar, sondern auch notwendig.

    Zu den verfassungsmäßig vorgeschriebenen Aufgaben der Regierung zählt nicht erst in der derzeitige Ausformung die Pflicht, König und Monarchie und das Volk zu schützen – auch vor den Versuchen, eine Art "Bürgerkrieg" vorzubereiten. Das stand auch schon in früheren Versionen nicht zur Disposition. 

  20. Avatar ben sagt:

    @berndgrimm: Natürlich hat Thaksin auch Wahlbetrug begangen. Aber in welchem Ausmass`? Er konnte nur Stimmen kaufen und viellecht einzelne Auszähler….

    Das ist absoluter Blödsinn! Du weisst ich bin sonst meist auf Deiner Seite, aber die 'Stärke' Thaksins war, dass er sämtliche Dorf- und Distrikt Chefs in der Hand hatte und auch die Polizei – sag nicht, dass Dir das entgangen sei… 555

    Wenn die Polizei 2010-13 einen Einsatz gegen Rote ausführen sollten mussten sie wörtlich zuerst die Remote Controll in Dubai anfragen – da geht's nicht um 2-500 Baht an die Bevölkerung, die ja von den Dorfchefs etc. verteilt wurde, sondern das ein einfacher Thai sicher nicht gegen Vorgesetzte stimmt…

    Das weiss auch unser 'braun Wolfi' und 'Rotkäppli gg1655' nur Antworten kriegt man höchstens, dass das Vergangenheit sei…

  21. Avatar berndgrimm sagt:

    Tut mir leid dass ich hier zweimal hintereinander komme,

    aber das Wort zum Sonntag vom technischen Buddhisten Pravit

    schien mir am besten in diesen Thread zu passen wannaschgelieft:

    Opinion: A Growing Paranoia in Buddhist Thailand

    By

    Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

    September 21, 2019 8:30 am

    Despite over 93 per cent of Thais being Buddhist, some are feeling threatened and even convinced by a conspiracy that Buddhism is under attack, largely from Muslims.

    Muslims constitute less than five per cent of the Thai population, but that hasn’t stopped the insecurity and paranoia of hardline Buddhists from overcoming them.

    A group calling itself “Buddhist Power of the Land” hit the news last week. They accused a female art student – a Buddhist, by the way – of sabotaging the religion by painting a number of Buddha images with the body of Ultraman, a popular Japanese superhero character.

    Perception is reality for the group, which decided to withdraw charges against the artist of religious sabotage – whatever that means – which accused the student of being paid to destroy Buddhism through such paintings.

    “The student was paid to do this. That’s her business. But now we know there’s a large network conspiring to destroy Buddhism. Now that we know this much information, the police must expand their investigation,” group representative Pattachan Vichientrat told Khaosod English.

    The group went as far as to claim that anti-Buddhist elements have infiltrated the bureaucracy and the entire country.

    “I can assure you, if we don’t rise up right now, within the next four years Buddhists will be second class citizens,” Pattachan said.

    As a non-Muslim, non-Christian and technically a Buddhist myself, I find it very disturbing that there are people who feel insecurity despite the fact that an overwhelming percentage of Thais call themselves Buddhists.

    Imagine the poor student coerced by the governor of Nakhon Ratchasima to apologize for creating her work as part of an art exhibition.

    It’s not enough that nine out of 10 Thais consider themselves Buddhists. These radical ‘Buddhists’ still feel insecure. Their insecurity is ironically very un-Buddhist as they seem not to understand the concept of non-attachment and impermanence.

    Instead of being paranoid about an anti-Buddhist conspiracy, more Thai Buddhists could do well to spend time and energy reflecting on how a lot of Thai Buddhists have strayed far from the path of Dhamma.

    Get-rich-quick Buddhist amulets, popular monks issuing lucky lottery numbers, bribes offered at temples and shrines in exchange for the possibility of being granted Arabian magic lamp-like wishes, and temple donations as a down-payment for a better reincarnation – all this is so far removed from the teachings of Lord Buddha.

    Nothing can undermine Buddhism in Thailand more than the fact that many Buddhists engage in extremely un-Buddhist activities. Many people who call themselves Buddhists, for example, support capital punishment.

    At the same time, Buddhism has been co-opted by the state, and many monks are obsessed with obtaining higher monastic titles.

    Others run their temples increasingly like business ventures by building outlandish and gigantic Buddha statues to attract worshippers and donation money.

    It’s not just fringe groups like “Buddha Power of the Land” that are paranoid; the Thai state appears to become increasingly paranoid as well.

    Earlier this week, former National Human Rights commissioner Angkhana Neelapaijit, who is Muslim, disclosed a letter issued by Special Branch Police asking an unidentified university president to engage in profiling of Muslim students.

    A police spokesman told me after the news broke that the requests were made to a number of universities but wouldn’t reveal the names and number of institutions. They said it’s normal intelligence gathering. Prime Minister Gen. Prayuth Chan-ocha has defended the program.

    This is not just a violation of religious rights. It will sow a seed of distrust between Muslims and the state, if not between Muslims and Buddhists as well. People who purport to be true followers of the faith should be concerned about such a development, instead of succumbing to their self-induced paranoia.

     

    Religion,das Opium für die Völker?

    Ich bin selber nicht technischer sondern gläubiger prostestantischer Christ

    weil ich meine gerade als halbwegs gebildeter Mensch sollte man dringend

    daran glauben dass es eine höhere Macht als den Menschen gibt….

    Ich habe viele andersgläubige Freunde :Katholiken,Orthodoxe Christen,

    Muslime,Buddhisten, Juden und Attheisten.Auch einen Bihar.

    Ich war und bin ein Relgionskritiker. Für mich spielt die Religion

    keine Rolle sondern nur das was die Menschen daraus machen.

    Nur das zählt.

    Und da haben sich alle Weltreligionen nicht gerade mit Ruhm bekleckert,

    Jede hat ihre Leichen im Keller zum Aufrechnen am jüngsten Gericht!

    Scheinheiligkeit ist für mich die schlimmste Nebenwirkung von Religiösität.

    Ich bewundere meine buddhistische Ehefrau die sich bemüht nach ihrer

    Religion zu leben ohne daraus eine epische Show zu machen.

    Wobei die Betonung auf "zu leben" liegt.

    Ich habe zum Buddhismus keine besondere Beziehung ,

    ich wollte nie Buddhist werden .

    Anfangs (in den ersten 10 Jahren) war ich gern und häufig

    in den Wats in BKK.Nein,nicht in den Museums Wats

    sondern in den "aktiven"!

    Der Grund: man konnte damals wirklich noch in Ruhe meditieren

    und ich wurde als "Andersgläubiger" sehr zuvorkommend behandelt.

    Ausserdem hatte ich interessannte Gespräche mit den meist zeitweiligen

    Insassen.Heute gehe ich (genau wie meine Frau) nur noch in wenige

    ausgesuchte Wats oder in mir unbekannte auf den Dörfern wenn ich dort vorbeikomme!

    Ich bin natürlich auch bei den regelmässigen Tambuns der Familie

    meiner Frau , aber dies nicht aus Respekt vor der Religion

    sondern aus Respekt vor den Menschen !

    Aber zurück zu Pravits Worten.

    Warum der geschürte Hass auf Muslime?

    Ich habe viele Jahre in Prawet gelebt wo es an den Khlomgs

    viele kleine Gemeinden von thailändischen Muslimen mit eigenen

    Moscheen gibt. Teilweise sehr idyllisch , teilweise sehr städtisch

    wie am Khlong Phra Kanong Khao parallel zur On Nut.

    Überall wohnten  Buddhisten und Muslime absolut friedlich

    und hilfsbereit zusammen.

    Wenn jetzt religiöser Hass geschürt wird, so hat dies wohl

    ähnliche Gründe wie der geschürte Ausländerhass.

  22. Avatar berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    20. September 2019 um 9:46 pm

    Und darum haben die Thais anschließend wieder die selben Gewählt die sie vorher unbedingt weg haben wollten.

    nicht wirklich – wenn man von den Wahlergebnissen unter Thaksin ausgeht, also die Absolute – so haben die
    Thaksin-Marionetten sehr heftig eingebüsst.
    Man muss sich mal vorstellen, dass eine Putsch-Partei aus dem Nichts, fast gleichauf mit der Phuea Thai ist.
    Die Ausrede, es wäre manipuliert worden, greift hier nicht, weil auch die Phuea Thai massiv Geld verteilte.
    Machen bei uns die Kamnans, Phu Yia Bans usw. – Abends durch das Dorf, jedes Haus aufgesucht und Kuverts verteilt.
    Diesmal gab es zwischen 300 und 500 Baht. Landesweit….

    Antworten

    • Avatar gg1655 sagt:

      20. September 2019 um 10:09 pm

      Warum sollte der Vorwurf der Manipulation nicht greifen? Das war doch mehr als offensichtlich der Fall. Es gab so umfassende Manipulationen von Seiten der Junta das ein Aufzählen der einzelnen Manipulationen Ewig dauern würde. Da gab es eine direkte Staatliche Parteienfinanzierung einen Jahrelangen Wahlkampf den nur die Junta,auf Staatskosten, führen durfte. Die Krönung ist aber zweifellos die eigens für die Junta entworfene "Verfassung" die der Junta schon mal ein Drittel aller zur Wahl des PM berechtigten zusichert.Eine Verfassung auf die sich der Diktator nicht mal zu schwören traut. Mehr an Betrug am Volk geht gar nicht mehr. Da reißen ein paar Baht die in Kuverts verteilt wurden(von allen Seiten) absolut gar nichts mehr. Die Wahl wurde ja auch zurecht als eine Verhöhnung der Demokratie bezeichnet. Und erklär mal wie es geht das 80% jemanden weg wollen aber die Partei immer und immer wieder gewählt wird. Die dürften doch Maximal nur 20% bekommen. Es sei denn die 80% sind schlicht eine Propaganda-Lüge die nicht Wahrer wird je öfter man sie erzählt. 

     

    Da möchte ich gerade als Thaksin Gegner auch noch etwas dazu schreiben!

    Natürlich hat Thaksin auch Wahlbetrug begangen.

    Aber in welchem Ausmass`?

    Er konnte nur Stimmen kaufen und viellecht einzelne Auszähler.

    Peanuts verglichen mit den Möglichkeiten welche die heutige

    Militärdiktatur benutzt hat.

    Von der Wahlkommission über die Wahlkreise , die Gerichtsbarkeit ,

    die Verfassung, der "Senat", Alles war manipuliert.

    Und weil es trotz umfassender Manipulationen trotzdem eine

    Wahlniederlage gab wurden nachträglich die Wahlverordnungen geändert!

    Und der gefährliche Wahlsieger Thanathorn wurde mit unrichtigen

    Anwürfen von der Parlamentsteilnahme ausgeschlossen.

    Solche Möglichkeiten hatte Thaksin garnicht.

    Ich habe hier immer geschrieben:

    Das Problem in Thailand sind nicht die gewählten sondern die

    ungewählten Machthaber!

  23. Avatar Wolf5 sagt:

    Dieser Doppel-Troll RD alias DN versucht nun mit einem weiteren Usernamen „Frank“ Stimmung zu machen, um diese Militärjunta zu verteidigen.

    Wie armselig!!!

    • Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

      Obwohl unsere Warnungen hier laufend gelöscht werden,
      müssen wir weiterhin vor unserem entlaufenen Hauptpatient warnen, der trotz eindeutiger Symptome des Trolltums
      von der Moderation dieses Blogs unterstützt wird
      und höchstwahrscheinlich Teil des Moderationsteams ist.

      Inzwischen ist auch ein weitere Teil seiner gespaltenen Persönlichkeit

      namens Dieter Nicolai, den er in der Eile in seiner Zwangsjacke

      zurückgelassen hatte entflohen.

      Es muss befürchtet werden dass sie gemeinsam noch mehr

      dissoziative Identitäten (z.B. Frank) gezeugt haben!

      Es kann aber auch sein dass dies nur

      die Hutbürger aus seinem AfD Kreisverband sind!

      Trolle – Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten

       Jeder kennt sie, keiner mag sie – und hat man sie sich einmal eingefangen, wird man sie schlecht wieder los. Ähnlich hartnäckig und nervend wie Fußpilz sind Trolle – jene parasitäre Subkultur von Personen, die in jeglichen Diskussionen durch destruktives und provozierendes Verhalten auffallen. Ihr einziger Beitrag? Zu nerven.

      Trolle sind niemals konstruktiv, einsichtig oder sachlich. Wie Fußpilz auch, kann man sich Trolle ganz leicht einfangen. Sie aber wieder los zu werden, bedarf einer symptomatischen Therapie. Denn zu 100 Prozent abschütteln kann man diese Parasiten meist nicht. Aber man kann sie eindämmen.

      Trolle – Herkunft und Geschichte

      Die Herkunft des Trolls ist nicht eindeutig geklärt. Man vermutet, das es Trolle schon immer gab, sie sich aber erst mit der Verteilung von AOL-CDs und der Einführung von Chat-Rooms großflächig verbreiten konnten. Trolle können überall auftreten, bei Facebook, Twitter, in Online-Communities oder auf Blogs. Also überall dort, wo Diskussionen geführt werden. Trolle treten ohne Vorwarnung auf und verschwinden leider selten wieder von alleine.

      Die Psychologie der Trolle
      Trolle leiden an einem Mangel an Selbstbewusstsein und meist auch an einem Aufmerksamkeitsdefizit. Was nicht bedeutet, dass jeder, der unter einem der beiden Symptomen leidet, auch ein Troll ist. Darüber hinaus sind Trolle sehr bornierte Wesen mit einem großen Mangel an Spiegelneuronen. Der Mangel an Spiegelneuronen führt zu fehlender Empathie (Trolle können sich auch nicht fremdschämen). Im Grunde sind Trolle auf der Suche nach Liebe – und bekommen sie die nicht, nehmen sie das andere emotionale Extrem: Verachtung. Immer noch besser als nichts. Und so giert der Troll nach Aufmerksamkeit jeglicher Art.
      Trolle ernähren sich von der Aufmerksamkeit anderer und dürfen deshalb niemals gefüttert werden! Das Problem: Trolle haben eine ähnliche Verdauung wie Seepferdchen – ihnen fehlt schlichtweg der Magen. Das führt zu einem unstillbaren Hunger nach Aufmerksamkeit. Will man einen Troll los werden, lässt man ihn am besten verhungern.

      Hat man sich in einer Diskussion oder beim Kommentieren eines Beitrags im Blog oder bei Facebook oder sonst wo einen Troll eingefangen, gilt es zunächst einmal, gar nicht zu reagieren. Je langsamer man reagiert, desto schneller ist man den Troll auch wieder los. Trolle sind ungeduldig und hungrig. Reagiert man schnell, ist man eine gute Futterquelle. Langsame Reaktion bedeutet mehr Aufwand für die Nahrungsbeschaffung. Also setzen wir ihn auf Diät und ignorieren den Troll. Man kommentiert die Beiträge anderer Nutzer weiter und lässt den Troll außen vor. Wenn man Glück hat, belässt er es dabei und zieht zur nächsten Futterquelle. Manchmal sind Trolle aber hartnäckiger und man muss zu anderen Mitteln greifen.

      Ein solches Mittel ist das Kopieren des Trolls. Man legt einen ähnlich klingenden Nutzernamen an, nutzt den gleichen Avatar wie der Troll und schreibt ebenfalls Kommentare….

       

      Unser entlaufener Patient der alle obigen Symptome zeigt
      zeichnet sich durch besonders starke Persönlichkeitsstörungen aus.

      Psychopathie bezeichnet heute eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant, sie verstehen es, oberflächliche Beziehungen herzustellen. Dabei können sie sehr manipulativ sein, um ihre Ziele zu erreichen. Psychopathie geht häufig mit antisozialen Verhaltensweisen einher, so dass in diesen Fällen oft die Diagnose einer dissozialen oder antisozialen Persönlichkeitsstörung gestellt werden kann. Psychopathie kann jedoch mitunter auch als Komorbidität einer Borderline- oder narzisstischen Persönlichkeitsstörung auftreten.

      Soziopath bezieht sich  auf psychopathische Personen, die nicht oder nur eingeschränkt fähig sind, Mitgefühl zu empfinden, sich nur schwer in andere hineinversetzen können und die Folgen ihres Handelns nicht abwägen können.

      Die gespaltene Persönlichkeit oder dissoziative Identitätsstörung (DIS)  oder multiple Persönlichkeit(sstörung) ist eine dissoziative Störung, die dadurch gekennzeichnet ist, dass verschiedene Persönlichkeitszustände (dissoziative Identitäten) abwechselnd die Kontrolle über das Denken, Fühlen und Handeln eines Menschen übernehmen. Diese verschiedenen Persönlichkeiten verfügen über eigene Charaktereigenschaften, Verhaltensweisen, Fähigkeiten, Wahrnehmungs- und Denkmuster.

      Da er nicht in der Lage ist auf normalem menschlichen Weg
      Kontakt oder gar Liebe oder Freundschaft zu erfahren
      sucht er sich eine Ersatzbefriedigung und hat sie im Netz gefunden.

      In allen anderen Blogs in denen er trollte wurde er gesperrt.
      Nur in diesem nicht weil er als Einziger die politische
      Meinung des Blogmachers unterstützt.
      Dafür werden alle seine Krankheitsbilder gern genutzt!

  24. Avatar ben sagt:

    Liebstes 'gg1655 Rotkäppchen': ...Die Krönung ist aber zweifellos die eigens für die Junta entworfene "Verfassung" die der Junta schon mal ein Drittel aller zur Wahl des PM berechtigten zusichert.Eine Verfassung auf die sich der Diktator nicht mal zu schwören traut. Mehr an Betrug am Volk geht gar nicht mehr. Da reißen ein paar Baht die in Kuverts verteilt wurden(von allen Seiten) absolut gar nichts mehr…

    Da magst Du Recht haben, was Du aber immer unter den Teppich kehrst: Thaksin hat in total fast 15 Jahren den ganzen Isaan und Nordthailand unter seine Gewalt gebracht – mit lebenslänglich treuen/gekauften Dorf- Destrikt -chefs, da ist es ein leichtes Spiel Wahlen zu gewinnen – auch die Polizei war auf seiner Seite.. und auch wenn Du das unter den Teppich kehrst – ist das ein Fakt und erklärt, wenn man es wissen will, warum Thaksin so schwer zu entfernen war!

     

  25. Avatar ben sagt:

    @Frank – alias VIP Nazi RD und das andere Stinktier… : …Anonyme Sätze wie "ich erlebe Thailand seit 33 Jahren und noch nie war es so schlimm wie heute!…

    Schon wieder ein neuer AfD Fan? und ein Stinktier – probiert 'VIP Nazi RD' , berndgrimm zu schlagen in Fake Namen???…. 5555

  26. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Frank:      Da kann man nur hoffen, dass sich "hier nichts Größeres entwickelt".

    Das wird nicht geschehen, solange sich die demokratischen Kräfte dem entgegenstemmen. Womit selbstverständlich nicht die sogenannte, von einem rechtskräftig verurteilten, flüchtigen Kriminellen aus dem Ausland geführte "Opposition" aus PT- und FF-"Partei" gemeint ist, sondern die Menschen, die das Königreich Thailand trotz mancher Probleme lieben und daher versuchen, im positiven Sinne mitzuhelfen, es weiter zu verbessern.

  27. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Frank:      Da kann man nur hoffen, dass sich "hier nichts Größeres entwickelt".

    Das wird nicht geschehen, solange sich die demokratischen Kräfte dem entgegenstemmen. 

  28. Avatar gg1655 sagt:

    Es gibt schon lange ein Netzwerk in Thailand das die Nation sabotiert. Es nennt sich Royal Thai Army. Ohne die über 20 Putsche bzw. Putschversuche seit Ende der Absoluten Monarchie wär Thailand wohl schon lange eine echte Demokratie. Aber das wollen die Militärs und ihre Verbündeten keinesfalls zulassen. Da würden ja ihre Felle wegschwimmen. Diese "Armee" muss unbedingt zu einer Parlamentsarmee gemacht werden und es müssen ihr alle Tätigkeiten ausserhalb der Landesverteidigung untersagt werden. Also keine eigenen Fernsehsender, Banken und Unternehmen. Es darf kein Staat im Staat existieren wie es in Thailand der Fall ist. Es kann nicht sein das ein abgehalfteter Ex-General seine Uniform anzieht und durch die Kasernen tingelt um den Soldaten zu erzählen sie wären nicht der Regierung verpflichtet sondern nur einem der nicht kritisiert werden darf. Solange das so bleibt wird Thailand keine Gute Zukunft haben.

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt schon lange ein Netzwerk in Thailand das die Nation sabotiert. Es nennt sich Royal Thai Army. Ohne die über 20 Putsche bzw. Putschversuche seit Ende der Absoluten Monarchie wär Thailand wohl schon lange eine echte Demokratie.

      nein, eher eine absolute Monarchie. Du vergisst, auch Bhumipol wurde geputscht und danach als Monarch ohne Macht
      am Thron gelassen.
      Wäre also die Armee nicht so wie sie ist, hätte es auch damals (ich glaube 1932) keinen Putsch gegeben, wäre Bhumipol zeit seines Lebens
      der absolute Herrscher geblieben, heute wäre sein Sohn dann der absolute Monarch.

      • Avatar gg1655 sagt:

        Nein.Sein Onkel wurde als absoluter Monarch abgesetzt und wollte dann nicht mehr. Dann kam erst mal Ananda Mahidol an die "Macht". Erst als dieser im Palast erschossen wurde während er allein mit seinem Bruder in seinem Gemach war kam Bhumipol als Monarch an die Reihe.  Ohne Putsch wäre er nie König von Thailand geworden. Er ist ja auch in Amerika geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Es hat keiner damit gerechnet das er jemals etwas mit dem Thron zu tun haben würde. 

         

        • STIN STIN sagt:

          Ohne Putsch wäre er nie König von Thailand geworden. Er ist ja auch in Amerika geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Es hat keiner damit gerechnet das er jemals etwas mit dem Thron zu tun haben würde.

          das hab ich zwar etwas anders in Erinnerung, weil es auch in den 50ern noch einen stillen Putsch des Militärs gab.

          Aber egal – wäre 1932 kein Putsch erfolgt, gäbe es wohl heute noch die absolute Monarchie, mit welchem König auch immer.
          Nicht alle Putsche waren also negativ. Auch der 2006 Putsch nicht – immerhin von über 80% der Thais herbeigesehnt.
          2014 waren es auch noch über 70%.

          • Avatar gg1655 sagt:

            Auch der 2006 Putsch nicht – immerhin von über 80% der Thais herbeigesehnt.

            Und darum haben die Thais anschließend wieder die selben Gewählt die sie vorher unbedingt weg haben wollten. Macht Sinn.Aber nur wenn man an Märchen glaubt oder der Propaganda einer Junta. 

            • STIN STIN sagt:

              Und darum haben die Thais anschließend wieder die selben Gewählt die sie vorher unbedingt weg haben wollten.

              nicht wirklich – wenn man von den Wahlergebnissen unter Thaksin ausgeht, also die Absolute – so haben die
              Thaksin-Marionetten sehr heftig eingebüsst.
              Man muss sich mal vorstellen, dass eine Putsch-Partei aus dem Nichts, fast gleichauf mit der Phuea Thai ist.
              Die Ausrede, es wäre manipuliert worden, greift hier nicht, weil auch die Phuea Thai massiv Geld verteilte.
              Machen bei uns die Kamnans, Phu Yia Bans usw. – Abends durch das Dorf, jedes Haus aufgesucht und Kuverts verteilt.
              Diesmal gab es zwischen 300 und 500 Baht. Landesweit….

              • Avatar gg1655 sagt:

                Warum sollte der Vorwurf der Manipulation nicht greifen? Das war doch mehr als offensichtlich der Fall. Es gab so umfassende Manipulationen von Seiten der Junta das ein Aufzählen der einzelnen Manipulationen Ewig dauern würde. Da gab es eine direkte Staatliche Parteienfinanzierung einen Jahrelangen Wahlkampf den nur die Junta,auf Staatskosten, führen durfte. Die Krönung ist aber zweifellos die eigens für die Junta entworfene "Verfassung" die der Junta schon mal ein Drittel aller zur Wahl des PM berechtigten zusichert.Eine Verfassung auf die sich der Diktator nicht mal zu schwören traut. Mehr an Betrug am Volk geht gar nicht mehr. Da reißen ein paar Baht die in Kuverts verteilt wurden(von allen Seiten) absolut gar nichts mehr. Die Wahl wurde ja auch zurecht als eine Verhöhnung der Demokratie bezeichnet. Und erklär mal wie es geht das 80% jemanden weg wollen aber die Partei immer und immer wieder gewählt wird. Die dürften doch Maximal nur 20% bekommen. Es sei denn die 80% sind schlicht eine Propaganda-Lüge die nicht Wahrer wird je öfter man sie erzählt. 

  29. Avatar Frank sagt:

    Das Regierungsfeindliche Elemente "offen und direkt" auch auf verschiedenen Internet Plattformen gegen die bestehende Regierung protestieren, ist den Behörden sicher bereits hinlänglich bekannt. Anonyme Sätze wie "ich erlebe Thailand seit 33 Jahren und noch nie war es so schlimm wie heute! Und übrigens: so kulturlos, so religionslos und so gesetzlos! Schamlos sowieso! Thailand braucht einen Weckruf wie 1998"" lassen in der Tat vermuten, dass hier auch "internationale Kräfte" am Werk sind.

    Da kann man nur hoffen, dass sich "hier nichts Größeres entwickelt".        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)