Bangkok: Chef der FFP Thanthorn plant die Regierung zu sprengen

Der Parteichef der Future Forward Partei Thanathorn Juangroongruangkit sagte am Sonntag (29. September), dass, wenn der Oppositionsblock die Nachwahl im Wahlkreis 5 von Nakhon Pathom am 23. Oktober gewinnt, wird es der erste Dominostein sein und die Bühne für einen Regierungswechsel freimachen. Der Nachwahlsieg der Future Forward Partei in Nakhon Pathom wird der Anfang vom Ende dieser Regierung sein, betonte er.

Die Future Forward Partei (FFP) stellt Herrn Pairatchote Chantharakachorn auf, um die Nachwahl in Nakhon Pathom anzufechten, während alle anderen Oppositionsparteien, einschließlich der Pheu Thai Partei, schon vorab zugestimmt haben, keine weiteren Kandidaten aufzustellen, um eine Stimmteilung zu vermeiden.

[caption id="attachment_32764" align="alignnone" width="600"] epa07487824 Thai Future Forward Party co-founder and leader Thanathorn Juangroongruangkit (C) talks to media after meeting with police at the Pathumwan Police Station in Bangkok, Thailand, 06 April 2019. Thanathorn face sedition charges by the National Council for Peace and Order (NCPO) allegding that he helped anti-coup demonstrators avoid arrest during a rally by an anti-coup campaign on June 2015. EPA-EFE/NARONG SANGNAK[/caption]

Thanathorn und die anderen wichtigen Parteimitglieder waren gestern im Wahlkreis, um für Herrn Pairatchote zu werben. Thanathorns Aktivistenteam besuchte den Samphran Frischmarkt, die Siedlung Rai Khing Uah Arthorn, den Sompob Markt und den Punlarn Markt. Der Parteiführer der Future Forward Partei teilte den Anhängern mit, dass es in Samut Prakan, in Kamphaeng Phet und wahrscheinlich noch in zwei Wahlkreisen in Nakhon Ratchasima weitere Nachwahlen geben werde.

Er forderte daher die Menschen auf, für den Kandidaten der Future Forward Partei zu stimmen, wenn sie die Regierung von Premierminister Prayuth Chan o-cha nicht mögen.

Er sagte, wenn die Partei die Nachwahl in Nakhon Pathom gewinnt, wird dies die Chancen für die Opposition verbessern, bei Nachwahlen in anderen Provinzen ebenfalls zu triumphieren, da der Sieg in Nakhon Pathom nur der erste Dominostein sein wird, der auch noch viele andere bis zum Umfallen bringt. Es könnte dabei letzten Endes sogar auf einen Wechsel in der Regierung hinauslaufen, fügte er weiter hinzu.

Die Regierungspartei Palang Pracharat hat beschlossen, die Nachwahl zu überspringen, um den Demokraten den Weg in den Wettbewerb gegen die Future Forward Partei zu ebnen.

Ein Sprecher der Palang Pracharat Partei sagte, dass der Kandidat der Demokraten bei den allgemeinen Wahlen am 24. März 2019 an zweiter Stelle abschnitt. Er sagte, dass die Chart Thai Pattana Partei, eine andere Koalitionspartei, dies ebenfalls anfechten könnte. Er fügte jedoch hinzu, dass die Demokratischen und die Chart Thai Pattana Parteien entscheiden sollten, welche von ihnen zurücktreten sollten, damit sie nicht gegeneinander antreten, was dem Kandidaten der Future Forward Partei nur noch weitern Nutzen bringen könnte.

Der Strategie Chef der Chart Thai Pattana Partei, Herr Warawut Silpa-Archa bestätigte am Sonntag (29. September), dass die Partei Herrn Padermchai Sasomsap bei der Umfrage am 23. Oktober 2019 ins Rennen schicken werde.

Die Parteichefin Frau Kanchana Silpa-archa wird am Montag die Parteimitglieder in die Provinz Nakhon Pathom führen, um ebenfalls Herrn Padermchai moralische Unterstützung zukommen zu lassen, sagte Herr Warawut.

Herr Warawut, der gleichzeitig auch der Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt ist sagte, er sei bisher noch nicht von den Demokraten wegen des Auslassens der Umfrage angesprochen worden. Er merkte jedoch an, dass speziell Nakhon Pathom seit mehreren Generationen die politische Basis der Familie Sasomsap ist.

Frau Jumpita Chandarakachorn, die Kandidatin der Future Forward Partei gewann die Wahl am 24. März, gefolgt von dem Demokraten Surachai Anutto, sowie dem Kandidaten der Palang Pracharat Partei Herrn Rawang Netphokaew und Herrn Padermchai.

Frau Jumpita nahm jedoch aufgrund ihres Gesundheitszustands nach einem Unfall nie an einer Parlamentssitzung teil. Sie trat schließlich am 10. September von ihrem Amt zurück. / TP-PBS

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Chef der FFP Thanthorn plant die Regierung zu sprengen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Niemand will hier irgendetwas sprengen! Schon garnicht Thanathorn!

    Er hat nur darauf hingewiesen dass die Militärdiktatur ihre durch

    mehrfachen Wahlbetrug erschlichene Mehrheit (wo bleibt dietcola?)

    in den anstehenden Nachwahlen verlieren könnte.

    Aber Thanathorn ist zwar Thai aber trotzdem Realist genug

    dass er weiss dass diese Militärdiktatur ihre Macht nicht freiwillig

    abgeben wird.

    Egal wie hoch ihre Wahlniederlage werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)