Kambodscha zieht Truppen zurück

Bangkok Post – …….Es wird erwartet, dass Kambodscha am heutigen Montag ankündigen wird, die Truppen aus der entmilitarisierten Zone in der Nähe des Preah Vihear Tempel an der Grenze zwischen Kambodscha und Thailand abzuziehen. Die Geste hängt mit dem offiziellen Beginn der 45. ASEAN-Außenministerkonferenz in Phnom Penh zusammen, sagten militärische Quellen. Der kambodschanische Truppenabzug wäre ein positiver Schritt in Richtung einer Verbesserung der Beziehungen zwischen den beiden Regierungen, sagten Beobachter. Der Streit um den Preah Vihear Tempel ist ein Vermächtnis der ehemaligen Regierung von Abhisit Vejjajiva und stellt den einzigen bilateralen Problemfall dar, den die derzeitige Regierung zu klären hat.
Seitdem die UNESCO im Jahr 2008 den Hindu-Tempel zum Weltkulturerbe erklärte kam es immer wieder zu sporadischen Grenzkonflikten zwischend en beiden Parteien.

Im Februar und April des vergangenen Jahres kam es dann zu ernsthaften Auseinandersetzungen.

Phnom Penh legte daraufhin vor dem internationalen Gerichtshof  ( ICC )  Beschwerde ein und erreichte, dass beide Parteien ihre Truppen aus einer 17,3 Quadratkilometer großen entmilitarisierten Zone in der Nähe des Tempels abziehen müssen.

Kambodschas Truppenabzug soll das Image des Landes verbessern, da Phnom Penh in der nächsten Zeit eine Reihe von Sitzungen und Foren veranstaltet, einschließlich des 19. ASEAN-Regionalforums und des zweiten Ostasien-Gipfels, an dem die großen globalen Mächte wie China, Japan, die USA und die EU teilnehmen werden.

Die aktuellen thailändischen und kambodschanischen Führer teilen die Auffassung, dass die Truppen aus dem umstrittenen Grenzgebiet am Preah Vihear Tempel abgezogen werden sollten, hieß es.

http://www.bangkokpost.com/news/asia/301553/cambodia-to-move-troops

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Juli 2012 4:21 am

Die aktuellen thailändischen und kambodschanischen Führer teilen die Auffassung, dass die Truppen aus dem umstrittenen Grenzgebiet am Preah Vihear Tempel abgezogen werden sollten, hieß es.

Na klar schliesslich war das ganze Kriegsspiel von Hun Sen und dem
grössten Thailändischen Führer aller Zeiten abgesprochen um die
Abhisit Regierung in Schwierigkeiten zu bringen.
Jetzt lässt man Frieden spielen weil es Hun Sen auch international
etwas bringt.
Nur eine wirkliche Lösung der Gebietsansprüche ist nicht beabsichtigt.
Schliesslich könnte es ja mal wieder eine andere Regierung
hier geben.
Die soll dann nicht nur leere Kassen sondern
auch noch nen kriegslüsternen Hun Sen vorfinden.