Polizei bereit für das Urteil am Freitag

Bangkok Post – …….Die Polizei hat die Anordnung erhalten, am kommenden Freitag auf jede mögliche Situation, ohne Gewaltanwendung vorbereitet zu sein, wenn das Verfassungsgericht über die Verfassungsänderung urteilt, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Chalerm Yubamrung am Montag. Chalerm berichtete, dass sich sowohl die Gelbhemden der People’s Alliance for Democracy  ( PAD )  als auch die Rothemden der Vereinigten Front für Demokratie und gegen Diktatur  ( UDD )  am Freitag den 13 Juli vor dem Gericht versammeln werden.
Die Rothemden unterstützen die Verfassungsänderung, während die Gelbhemden der PAD und Die Multi-Color-Shirts von Dr. Tul dagegen sind.

Es wird befürchtet, dass es zwischen den politischen Gruppen zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung kommen könnte.

Allerdings, sagte der stellvertretende Ministerpräsident, er sei zuversichtlich die Situation unter Kontrolle halten zu können und das es keine Gewalt geben wird, denn Thais werden sich nicht gegenseitig umbringen.

Er sagte, dass die Regierung keine besonderen Maßnahmen vorbereitet hat, denn das Volk hat das Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit.

Die Polizei wurde angewiesen keine Gewalt anzuwenden.

Chalerm wird sich am späten Nachmittag mit Offizieren der Royal Thai Police treffen, um die Pläne und Maßnahmen zu diskutieren, um die Ruhe und Ordnung aufrechtzuerhalten.

Auf die Frage nach der Sicherheit der Richter des Verfassungsgerichts, sagte Chalerm, dass Polizei bereit sei für Personenschutz zu sorgen, falls dies gewünscht wird.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/301661/chalerm-police-ready-for-next-friday

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
11. Juli 2012 4:37 am

Allerdings, sagte der stellvertretende Ministerpräsident, er sei zuversichtlich die Situation unter Kontrolle halten zu können und das es keine Gewalt geben wird, denn Thais werden sich nicht gegenseitig umbringen.

Nein, nur befreien! Z.B. vom Leben!

Schliesllich ist ja inzwischen dank der umfassenden Aufklärungsarbeit
der Polizei klar dass die 92 Toten durch ausländische Mörderbanden
welche vom britischen Staatsbürger Abhisit Vejjajiva angeheuert
wurden und in Rote, Braune und Schwarze Kostüme gesteckt wurden
hinterhältig ermordet wurden.
Man hat diese ausländischen Subjekte nach harter intensiver
Nachforschungsarbeit in ihren Verstecken in Sukumvit Soi 3-7,
Soi Cowboy und Pattaya dingfest gemacht.
Leider war deren Geld schon alle…