Todesstrafe für ehemaligen Polizisten

Bangkok Post – …….Das Strafgericht verurteilte am Mittwoch einen ehemaligen Polisten, Pol. Senior Sergeant-Major Pairoj Wongsrikaew, zum Tode, nachdem er für schuldig befunden wurde, 120.000 in seinem Besitz befindliche Methamphetamin-Pillen verkaufen zu wollen. Das Gericht erklärte, dass die Autobahnpolizei am 5. Januar 2011 einen Honda Civic mit Pol. Sr. Sgt.-Maj. Pairoj am Steuer gestoppt habe. Die Beamten fanden unter dem Rücksitz des Autos 120.000 Speed Pillen.

Der Angeklagte erklärte, dass im 200.000 Baht bezahlt wurden, um einige Gegenstände in die Provinz Nakhon Si Thammarat zu liefern, ohne zu wissen, dass in dem Auto Drogen versteckt und das Nummernschild gefälscht wurde.

Das Gericht befand ihn im Sinne der Anklage für schuldig und verurteilte ihn zum Tode.

 

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/307743/policeman-gets-death-for-trafficking

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
16. August 2012 2:10 pm

Das mit der Kaution stammt wohl aus dem Recht der USA, dies gilt dort aber natuerlich nicht fuer schwere Faelle wie Mord.
Ausserdem gibt es dort (auch Philippinen) noch den headhunter der legal bei Kautionsvergehen aktiv wird. Diese werden von Kautionsbueros aktiviert, die es in Thailand auch nicht gibt,

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. August 2012 3:16 am

bukeo: ich auch.
Unter Abhisit wären die nicht freigekommen. Aber man weiss ja mittlerweile, das diese Polizisten im Auftrag Thaksins gemordet haben und somit ist es eigentlich nachvollziehbar, das diese Mörder nun von diesem Thaksin-Regime geschützt werden….
Warum bietet man nicht einem dieser Mörder eine Kronzeugen-Regelung an, ev. gegen eine verinderte Freiheitsstrafe, um die Verantwortlichen anklagen zu können?
Wird aber unter diesem Regime sicher nicht passieren.

Richtig.
Statt Transparenz gibt es Märchen von Chalerm und den anderen Marionetten.

Statt einer lange nötigen Reform der Polizei und Säuberung der Führung
von Multikriminellen, wozu nur Thaksin und Chalerm fähig wären,
wird die Polizei als Fundament der Thaksin Mafia für die Nach-Thaksin Ära
aufgebaut.
Gesäubert wird die Organisation von den letzten nicht käuflichen Elementen.
Aber viele waren das eh nicht.

bukeo
Gast
bukeo
16. August 2012 2:03 am


geschrieben von Der Zeeitzeug , August 16, 2012
naja, vielleicht wird er ja nun gleich mit begnadigt.

ich halte die todesstrafe für dealer aber ohnehin für falsch, da überzogen.

aber ich halte ja auch die kaution für die mörder-polizisten für falsch…

ich auch.
Unter Abhisit wären die nicht freigekommen. Aber man weiss ja mittlerweile, das diese Polizisten im Auftrag Thaksins gemordet haben und somit ist es eigentlich nachvollziehbar, das diese Mörder nun von diesem Thaksin-Regime geschützt werden. Ev. war ja eine Freilassung auf Kaution Voraussetzung für die Mörder, das sie nicht auspacken.
Warum bietet man nicht einem dieser Mörder eine Kronzeugen-Regelung an, ev. gegen eine verinderte Freiheitsstrafe, um die Verantwortlichen anklagen zu können?
Wird aber unter diesem Regime sicher nicht passieren.