Ministerpräsidentin wird brauchbare “TRC” Vorschläge prüfen

Bangkok Post – …….Die Ministerpräsidentin wird den Bericht der Wahrheits- und Versöhnungskommission  ( TRC )  über die Proteste aus dem Jahre 2010 prüfen und Empfehlungen übernehmen, falls diese die nationale Aussöhnung fördern sollten. Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra sagte, dass Innenminister Yongyuth Wichaidit die Ergebnisse der TRC Untersuchung und die Empfehlungen sorgfältig prüfen wird. Wenn die TRC-Empfehlungen nützlich sind und Frieden bringen, wird die Regierung versuchen diese umzusetzen, sagte sie.

Die TRC Empfahl für ihren älteren Burder sich aus der Politik herauszuhalten und seine politischen Aufgaben zu beenden, sagte Frau Yingluck und fügte hinzu, dass sie glaubt, dass ihr Bruder Thaksin dem Vorschlag zustimmen würde, wenn dies der Versöhnung dient.

Die TRC stellt am Montag den offiziellen Bericht seiner zweijährigen Untersuchung zu den Demonstrationen aus dem Jahr 2010 vor und gab die Schuld für die Gewalt sowohl den Rothemden als auch dem Militär.

Abhisit sagte, dass er hoffe, dass der Ausschuss von Yongyuth den TRC Bericht und seine überparteilichen Absichten respektieren wird.

Der Yongyuth Ausschuss hat in der Vergangheit die Empfehlungen der TRC nicht unbedingt befolgt, sondern nur die Teile die der Regeirung nutzten, sagte der Oppositionsführer.

Die Veröffentlichung des TRC Berichts hat unterdessen im Lager der Rothemden wütende Reaktionen ausgelöst.

Die Puea-Thai Abgeordnete Khattiya Sawatdiphol, Tochter von Generalmajor Khattiya Sawatdiphol  ( Seh Deang ),  der am 13. Mai 2010 in der Nähe der Lumpini U-Bahn Station niedergeschossen  ( Ermordet = ST )  wurde, warf der TRC vor, dass der Bericht nur auf persönlichen Meinungen basieren würde, nicht aber auf Fakten.

Statt die   “Men in Black”   nur vage mit ihrem verstorbenen Vater in Verbindung zu bringen sollte die TRC herausfinden wer diese schwarz gekleideten Angreifer tatsächlich waren, sagte sie.

Die TRC sagte am Montag, dass es Anzeichen dafür geben würde, dass die Männer in Schwarz die Unterstützung von Sicherheitskräften der Rothemden hatten die im Zusammenhang mit Generaömajor Khattiya standen.

Frau Khattiya sagte, dass die TRC die Behauptung nachweisen muss, dass Generalmajor Khattiya am 10. April bei der Kundgebung war, am selben Tag als die Männer in Schwarz gesichtet wurden, denn sie kann bestätigen, dass ihr Vater an diesem Tag nicht an der Demonstration teilnahm.

Sie sagte, dass sie sich mit den Ergebnissen der TRC sehr unwohl fühlen würde, die die Schuld ihrem verstorbenen Vater gebe, der sich nicht mehr wehren kann.

Jarupan Kuldilok, Abgeordnete der Puea-Thai, beschrieb die TRC Untersuchungsergebnisse als   “eine alte Lüge”.

Sie sagte, dass es die TRC nicht nur versäumt habe, aufzuklären wer diese Männer in schwarz waren, sondern auch noch Geschichten erzählt, die auf nichts als eigenen Hypothesen beruhen.

Die TRC scheiterte bei ihrer Aufgabe kläglich und ihre Mitglieder sollten sich bei der Öffentlichkeit entschuldigen, sagte Frau Jarupan.

Der Puea-Thai Abgeordnete Weng Tojirakarn sagte, dass der TRC Bericht unzuverlässig sei und nur die Anwendung von Gewalt durch das Zentrum zur Auflösung von Notfallsituationen  ( CRES )  gegen die Demonstranten rechtfertigen will.

Thuwatham, Ehefrau von Gen. Romklao Thuwatham, der am 10. April 2010 während der Unruhen getötet wurde, sagte der Bangkok Post, dass der Bericht ein Schritt in die richtige Richtung sei.

Die TRC Bericht sagt aus, dass Gen. Romklao einer von acht Sicherheitsbeamten sei, die von Männern in Schwarz getötet wurden.

Allerdings sagte Frau Thuwatham auch, dass die TRC herausfinden sollte wer diese Männer in schwarz waren.

 

http://www.bangkokpost.com/news/politics/312969/pm-will-act-on-useful-trc-advice

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Ministerpräsidentin wird brauchbare “TRC” Vorschläge prüfen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    bukeo: ein sehr weiser Rat. Denke aber nicht – das ihn Yingluck und Thaksin befolgen wird.
    Sie verteidigt seine Einmischung bereits damit: es wäre alles zum Wohle Thailands.
    Davon sieht man aber leider nichts, ausser das Milliarden an Steuergeldern für die Bestechung der Rothemden ausgegeben werden.

    Und wer schreibt dem Nummerngirl dann den Text auf?
    Yaowapa?

  2. Avatar bukeo sagt:

    Bangkok – Die “Truth for Reconciliation Commission of Thailand” (TRCT), die sich mit der Aufarbeitung der Vorfälle im April/Mai 2010 beschäftigt, hat den flüchtigen Ex-Premier Thaksin Shinawatra aufgefordert, im Interesse des Landes und des Versöhnungsprozesses endlich seine Einflussnahme auf die Politik zu beenden.

    ein sehr weiser Rat. Denke aber nicht – das ihn Yingluck und Thaksin befolgen wird.
    Sie verteidigt seine Einmischung bereits damit: es wäre alles zum Wohle Thailands.
    Davon sieht man aber leider nichts, ausser das Milliarden an Steuergeldern für die Bestechung der Rothemden ausgegeben werden.

    Außerdem schlug Kanit vor, dass sich sowohl Premierministerin Yingluck als auch ihr Vorgänger Abhisit bei den Menschen für ihr bisheriges Scheitern an einer Befriedung der Gesellschaft entschuldigen sollten. Der TRCT Vorsitzende warnte davor, die ohnehin schon angespannte Situation weiterhin durch Diskussionen über Amnestiegesetze und Verfassungsänderungen zu verschlimmern. Themen dieser Art müssten warten, bis sich die Gemüter beruhigt hätten und wieder Vertrauen zwischen den Fronten entstanden sei. Davon könne zur Zeit noch nicht die Rede sein.

    auch richtig. Erstmal Frieden schaffen und nicht Öl ins Feuer giessen. Wenn der Klon nun die Verfassungsänderung durchpeitscht und ebenfalls das Amnestiegesetz – liegt ihr scheinbar nicht allzuviel an Versöhnung, sondern eher an einer möglichen Rückkehr Thaksins nach Thailand – egal, wie.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    ( Seh Deang ), der am 13. Mai 2010 in der Nähe der Lumpini U-Bahn Station niedergeschossen ( Ermordet = ST ) wurde

    und zwar von Polizisten (Thaksins eigener Truppe) nach Aussage von Chalerm!

    Der ganze Klamauk der Verdreher soll nur die Enttäuschung über die “Volksrevolutionsregierung” verdecken.
    Die kassiert jetzt hier seit einem Jahr gross ab und bringt nix.

  4. Avatar bukeo sagt:

    habe mir das schon gedacht, wenn es nicht den Rothemden passt – wird es nicht akzeptiert.
    Die Tochter von Seh Daeng sollte ev. man dann erklären, warum ihr Vater sowohl im Interview auf CH 3, also auch den Medien gegenüber am 11.4. erklärte – das sog. Ronin Warriors den Oberst samt Soldaten erschossen hat, um die Armee führerlos zu machen.

    Das die Ronin Warriors, die Red Siams Seh Daengs waren – weiss mittlerweile jedes kleine Kind in Thailand.

    http://www.nationmultimedia.com/home/Ronin-warriors-fire-M79-grenades-at-troops-Khattiy-30127000.html

    Die schwarze Truppe, mit denen Seh Daeng am 9.4 oder 10.4. in die Rothemden-Reihen marschiert ist, das sind die MiBs die auf Soldaten schossen und tw. auch auf die Presse. Gibt genug Photos und Videos davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)