Abhisit bereit Tharit zu verklagen

Bangkok Post -……..Der ehemalige Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva will DSI Chef Tharit Pengdith für seine Aussage verklagen, dass er und sein ehemaliger Stellvertreter im Zusammenhang mit der militärischen Niederschlagung der Demonstration der Rothemden im Jahr 2010 des vorsätzlichen Mordes angeklagt werden könnten. Der Parteichef der   “Demokratischen Partei”   erklärte, dass er und Suthep Thaugsuban, ..Rechtsanwälte gebeten haben entsprechende Beweise zu sammeln, einschließlich des Interviews, in dem der Chef des Departments of Special Investigations  ( DSI )  diese Bemerkung machte.

Der Strafgerichtshof urteilte am vergangenen Montag, dass Phan Khamkong, ein Taxifahrer aus Yasothon, am 15. Mai 2010 durch die Truppen unter dem  Befehl des Zentrums zur Auflösung von Notfallsituationen  ( CRES )  erschossen wurde.

Tharit sagte, dass es daher möglich sei, dass Abhisit und Suthep nach den Artikeln 288 und 289 des Strafgesetzbuches des vorsätzlichen Mordes angeklagt werden könnten, da sie letztlich für die Niederschlagung verantwortlich waren.

Abhisit sagte, dass der DSI Chef die Kommentare von Tawee Prachaublarb, Generaldirektor des Strafgerichtshofs, kennen sollte.

Herr Tawee sagte, dass der Phan Khamkong Fall der erste im Zusammenhang mit den Unruhen des Jahres 2010 sei, bei dem festgestellt wurde, dass eine Person in einer   “Live fire zone”   getötet wurde. Er beschuldigte den Ministerpräsidenten und Suthep nicht des vorstätzlichen Mordes. Tharit teilte lediglich seine persönliche Annahme mit, dass eine Mordanklage drohen könnte, sagte Abhisit.

Der ehemalige Ministerpräsident betonte, dass er und sein ehemaliger Stellvertreter bereit seien mit den Justizbehörden zusammenzuarbeiten. Er appellierte an alle Beteiligten ihre Aufgaben unparteiisch auszuüben, da dies zur echten nationalen Aussöhnung führen würde.

Tharit sagte Anfang dieser Woche, dass seine Behörde nicht die   “Demokratische Partei”   diskreditieren würde, sondern nur nach Recht und Gestz handelt.

 

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/313558/abhisit-prepares-suit-against-tarit

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Abhisit bereit Tharit zu verklagen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Es ist höchste Zeit das Abhisit offensiv gegen Thaksins Büttel vorgeht.
    Natürlich versuchen die Alles um die Roten Lügengespinnste
    irgendwie glaubwürdig zu machen.
    Er sollte vor Allem die Kreationen von Jatuporns Photoshop
    die oft als “Beweise” vorgelegt werden mal auseinandernehmen lassen.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    Eine Mordanklage hätte dann Erfolg, wenn Abhisit z.B. befohlen hätte, diesen Taxifahrer zu erschiessen.

    …. in Thailand? Das muesste ja dann bei jedem Auftragsmord Anwendung finden, … unabhaengig davon, ob es bei Abhisit rechtlich haltbar waere …..

  3. Avatar bukeo sagt:

    find ich gut und hoffentlich bekommt dieser Wendehals Tharit nun eine Strafe für seine
    Aussage.
    Absoluter Blödsinn hier von einer möglichen Mordanklage zu sprechen. Dann müssten auch Bush, Obama, Blair usw. alle wegen Mordes angeklagt werden, weil sogar heute noch sehr oft Zivilisten von Drohnen und Soldaten erschossen werden. Ganze Hochzeitsgesellschaften wurden schon versehentlich ausgelöscht.

    Man muss leider immer damit rechnen, das Unbeteiligte Personen getötet werden können, wenn Demonstranten mit Kriegswaffen Soldaten angreifen. Was hat der Taxifahrer denn eigentlich in eine Live fire Zone verloren?

    Eine Mordanklage hätte dann Erfolg, wenn Abhisit z.B. befohlen hätte, diesen Taxifahrer zu erschiessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)