Prayuth: Lasst die Gerichte entscheiden

Bangkok Post – …….Das Department of Special Investigation  ( DSI )  sollte nicht zu voreiligen Schlüssen kommen und folgern, dass die Regierungstruppen am Tod von 11 Demonstranten der Rothemden schuld seien, denn dies wird durch das Gericht entschieden, sagte Armeechef Prayuth Chan-Ocha am Montag. Gen Prayuth bezog sich damit auf die Behauptung der DSI, dass es glaubwürdige Beweise geben würde, dass 11 Demonstranten der Rothemden während der Niederschlagung der Proteste im Jahr 2010 durch Regierungstruppen getötet wurden.

Er sagte, dass die DSI nicht zu schnell ihr eigenes Urteil fällen sollte.

Der Armeechef sagte, dass er sein eigenes Urteil nicht mitteilen würde. Alle Seiten sollten auf die Entscheidung des Gerichts warten.

Die Armee muss seine Reputation schützen und kümmert sich um seine Untergebenen, die ihre Pflicht erfüllt haben, wie ihnen befohlen wurde, sagte Gen Prayuth.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/313780/prayuth-let-court-decide

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Prayuth: Lasst die Gerichte entscheiden

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Zur Sache selber:
    In jedem einigermassen zivilisierten Land ist der Umgang mit Demonstranten
    Sache der Polizei.
    Da die aber in Thailand parteiisch ist und nur für den grossen Führer Thaksin
    arbeitet und ausserdem für jeden sichtbar mit Thaksins Hasspredigern
    die nur 200m vom Polizei HQ ihr unwesen trieben kollaborierten,
    blieb der Abhisit Regierung garnichts anderes übrig als das Militär zu bitten
    die Thaksinschen Bauernkriege abzuräumen.
    Leider viel zu spät.
    Aber das Ergebnis war wesentlich glimpflicher als jeder der wirklich
    dabei war zu Hoffen gewagt hat.
    Schliesslich war das Ziel von Takkis Hasspredigern soviel Tote
    wie möglich zu erzielen ….
    Und diese Hassprediger, die Hauptschuldigen der Thaksinschen Chaoswochen,
    Nattawut,Jatuporn,Arisman und Jakprapob sitzen heute in der Regierung,
    im Parlament, werden durch die “Polizei” geschützt oder sind noch
    zur Erholung in Kambodscha.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Da hauts di nieder.
    Also von den Verdrehern war ausser Bernd M. der hinter dem Four Seasons wohnte
    und auch nur deshalb bei den Vorgängen um Ratchaprasong in der Nähe war
    niemand dabei. Auf Phan Fah und Khok Wua schon garnicht.
    Walter Roth, der wilde Feger aus St.Gallen war damals min 9.631km
    vom Geschehen entfernt und Nitnoi der ST.de Azubi mit Internet Kenntnissen
    kannte Thailand damals nur aus den Fernsehen.
    Wer erkennen will wie sehr sich die Verdreher in die Tasche lügen
    sollte nur mal das DRS 4 Interview von Bernd Mechsner anhören
    welches er unmittelbar nach dem 19.Mai gegeben hat (ist noch im Net)
    und dann seine Kommentare dazu später im ST.de lesen.
    Dann weiss man bescheid.

  3. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von nitnoi , September 24, 2012
    pictures show men in black comingling with soldiers….

    diese Soldaten in Schwarz, die bei der Armee zu sehen waren, stammten aus Eliteeinheiten, in TH nennt man diese Gruppen: Commando

    Man sollte ev. von der Bezeichnung MiB abrücken, die bewaffneten Rothemden waren nicht alle in Schwarz, tw. hatten die Armee-Uniformen an.

  4. Avatar bukeo sagt:

    Sobald die Waffen der Armee auch nur ein klein wenig………………..
    geschrieben von Walter Roth , September 24, 2012

    …..in den Hintergrund gedrängt werden, bricht sich die Wahrheit eine Gasse zwischen den Lügen hindurch.

    Prayuth, wenn das alles ist was Du zu deiner Verteidigung vorbringen kannst, sehe ich eine schwarze Zukunft für dich und deinesgleichen. Das Pendel könnte gegen euch ausschwingen.

    und wieder diese falschen Äusserungen eines Nichtswissenden.
    Prayuth hat nichts zu befürchten, unter seiner Führung gab es keine Demo-Auflösung, er war auch nicht als Leiter bei der CRES. Das waren Anupong und Suthep. Aber manche plabbern halt alles nach, was die Red News so von sich geben.

    Der König ist wieder einmal schwer angeschlagen. ( siehe die Aussagen in den „Tales = Geschichten“ im Link Nitnois der letzten Tage )

    geht ihm schon wieder viel besser 🙂

    Die mögliche Regentin die in der Folge eines solchen Falles vorgesehen wäre, die Königin, die ist ebenfalls nicht mehr Einsatzfähig, sie leidet an den Folgen eines Schlaganfalles und dürfte Geistig kaum mehr dazu fähig sein.

    auch wieder totales Nichtwissen.
    Sirikit könnte die Regentschaft übernehmen, muss es aber nicht. Der Kronrat selbst kann temporär die Regentschaft übernehmen, in diesem Fall also unter der Leitung des Prem. Geht es diesem nicht gut – kann auch Surayuth den Kronrat führen.
    Also Leute genug vorhanden.

    Alle die, welche etwas bewegen könnten, sind angeschlagen, und sonstige Personen können in der Angelegenheit keinen Schritt wagen, weil selbst die Einsetzung eines Regenten als Affront gegen den noch lebenden Göttlichen angesehen werden könnte, mit unabsehbaren Folgen.
    Selbst die Armee kann sich nicht rühren, haben doch gerade sie dessen Unberührbarkeit Jahrzehntelang gepredigt.

    lt. einem königlichen Command aus den 60ern, heisst es wie folgt:

    Als König vorgesehen ist der Kronprinz. Ganz unten steht dann: aber letztendlich entscheidet das Militär und auch die Kronprinzessin könnte als Königin eingesetzt werden. Den Weg dazu hat der König schon geebnet.

    Beobachtet man die Situation in Thailand, so sieht es danach aus, als ob all wichtigen Kreise auf das eine Ereignis warten.
    Etliche Dinge liegen wie auf Eis, kommen nicht vorwärts, es herrscht in vielen Dingen so eine Art stillstand.
    Also Prayuth, dein Stern ist am sinken, ohne Zweifel.

    Noch was:

    nein, der König sieht sich selbst nicht als Göttlichen, hat das auch seinerzeit klar und deutlich erklärt.

    Übrigens, was so eine Zerlegung des Berichts wert ist, die von Rothemden-Professoren erfolgte – kann sich jeder selbst denken. http://thairedshirts.org/2012/…ct-report/
    Dann könnte gleich Sondhi ebenfalls einen Gegenbericht schreiben, wäre gleich viel wert.
    Die MiB waren der Grund, das eben die Armee sich dann bewaffnete. Daran wird auch dieser Gegenbericht nicht rütteln können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)