Jatuporn erhält Gefängnisstrafe

Bangkok Post – …….Der Strafgerichtshof verurteilte am Donnerstag den Anführer der Rothemden Jatuporn Prompan zu sechs Monaten Gefängnis, ausgesetzt für zwei Jahre, und zu einer Geldstrafe von 50.000 Baht, nachdem er der Verleumdung des Parteichefs der   “Demokratischen Partei”   Abhisit Vejjajiva für schuldig befunden wurde. Die Klage wurde von Abhisit eingereicht.

Das Gericht erklärte, dass Jatuporn in Reden auf Kundgebungen der Vereinigten Front für Demokratie gegen Diktatur   ( UDD )   Abhisit beschuldigte, während den Unruhen im Jahr 2010, als damaliger Ministerpräsident, angeordnet habe auf die Demonstranten zu schießen.

Das Gericht befand Jatuporn für schuldig.

Eine weitere Klage von Abhisit gegen Jatuporn wurde vom Gericht abgewiesen. Jatuporn beschuldigte Abhisit sich vor der Wehrpflicht gedrückt zu haben.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/314319/jatuporn-gets-suspended-jail-term

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Jatuporn erhält Gefängnisstrafe

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    So richtig es ist, Thaksins Chef Hassprediger auch wegen soetwas
    zu verurteilen,
    aber über seine grössten Schandtaten die zu über 100 Toten
    und 2000 Verletzten führten wird wohl nie gerichtet werden.
    Ausserdem wird er leider nie einen Knast von innen sehen
    solange der grosse Führer seine Hand über ihn hält.

  2. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von nonotti , September 27, 2012
    Walter, solange es bei dem Richterkluengel keinen Wechsel gegeben hat, geht alles wie bevor, traurig, aber wahr!!!
    Nonotti

    und was passiert, wenn es einen Wechsel gibt – urteilen dann die Richter neutral oder zugunsten Thaksins – also wieder alles beim alten.
    Hatten wir doch schon alles unter dem Thaksin-Regime – Verfassungsrichter, Strafrichter – alle urteilten zugunsten Thaksins, sonst wäre er niemals PM geworden.
    Siehe dazu die falschen Angaben bei der Vermögensaufstellung, als er ein paar Milliardchen vergass und sein Schwager ihm dann half, damit das Verfassungsgericht über diesen Fehler hinweg sah.

  3. Avatar bukeo sagt:


    geschrieben von nitnoi , September 27, 2012
    HAT ABISITH NICHT ?????????????????

    nitnoi- ein wenig

    nein, hat er nicht.
    Einen Schiessbefehl, das in Notwehr geschossen werden darf – hat die CRES ausgestellt. Abhisit war nicht in die CRES involviert.

    Na klar hat der den……………..
    geschrieben von Walter Roth , September 27, 2012

    Schiessbefelh ausgegeben, auch wenn dort nicht explizit das Wort “Schiessbefehl” drinn steht.

    Das Urteil ist Ausdruck einer politischen Justiz, die sogar unter der gewählten Regierung Yingluck ihr altes Regiment weiterführt.

    schon das Audio, in dem angeblich Abhisit den Schiessbefehl ausgesprochen haben soll, konnte als Fake enttarnt werden. Obwohl sogar Weng beim Gespräch zugeben musste, das es sich um ein Fake handelte – wurde das Audio weiterhin über Rothemden-Sender ausgetrahlt. Wäre in D unmöglich, der Sender wäre sofort zu.

    Sollten sich die Verhältnisse auch nur ein klein wenig ändern, die Regierung mit etwas anderem stark beschäftigt sein, so könnte Jattuporn ganz schnell in einem neuerlichen Verfahren ohne Kaution ins Gefängniss wandern.
    Man wird dann bei Gericht ohne zu erröten behaupten, als vorbestrafter Widerholungstäter habe er kein Recht auf neuerliche Freiheit gegen Kaution.

    Er ist das Hassobjekt den Verbrecher in Uniform und ihren Bütteln der damaligen Regierung Abhisit.

    WR

    der Mann gehört samt Nattawut sofort ins Gefängnis. Man erinnere sich, als er sich nach dem Mord an Oberst Romklao durch die Truppen Seh Daengs, bei den Mördern bedankte. Bei Nattawut war es der Aufruf zum Abfackeln der City Halls und ganz Thailands, was die Rothemden dann auch befolgt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)