Tiger-Club Besitzer der groben Fahrlässigkeit beschuldigt

Bangkok Post – ……Die Polizei hat den Nachtclub-Besitzer des Tiger Clubs in Phuket der groben Fahrlässigkeit beschuldigt, nachdem vier Menschen durch ein Feuer in dem Club starben, darunter zwei Ausländer, erklärte ein Beamter am Mittwoch. Falls Piya Isramalai verurteilt werden sollte kann er mit einer Haftstrafe von bis zu 10 Jahren rechnen. Außerdem wird ihm der Betrieb außerhalb der gesetzlichen Öffnungszeiten vorgeworfen. “Er wurde in der letzten Woche offiziell der groben Fahrlässigkeit beschuldigt, nachdem er sich der Polizei stellte”, sagte Phukets Polizeiermittler Oberstleutnant Kittipong Klaikaeo.

Ein britischer und ein französischer Tourist sowie zwei thailändische Frauen starben bei dem Feuer in der Diskothek. Es wird angenommen, das sich das Feuer aufgrund von leicht brennbaren Materialien so schnell in dem Club ausbreiten konnte.

Elf weitere Menschen wurden verletzt.

Die Polizei glaubt, dass eine elektrische Fehlfunktion das Feuer verursachte, sagte Kittipong.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/315281/thai-nightclub-owner-charged-over-deadly-blaze

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tiger-Club Besitzer der groben Fahrlässigkeit beschuldigt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Die Polizei glaubt, dass eine elektrische Fehlfunktion das Feuer verursachte, sagte Kittipong.

    Schöne Ausrede der Organisation die inThailand wohl am heftigsten fehlfunktioniert.
    Aber das ficht diese Lakaien des grossen Führers nicht an, weil sie wissen
    dass er sie immer unterstützen wird solange er noch nicht genug Generäle gekauft hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)