Bangkok: Chuan Leekpai überprüft rechtliche Schritte gegen Parteiführer

Der Sprecher des Repräsentantenhauses Chuan Leekpai hat die Beamten des Parlaments beauftragt, die Möglichkeit zu prüfen, rechtliche Schritte gegen den thailändischen Parteiführer Mongkolkit Suksintharanont einzuleiten, weil dieser angeblich versucht hat, Sprengstoff in das Parlament zu schmuggeln, „um die Effizienz von Sicherheitsmaßnahmen zu testen“.

Mongkolkit hatte auch zwei Bombenscanner und einen Vertreter des Scannerherstellers bei sich, da er mutmaßliche Kampfmittel mit sich führte, um die Erkennungsfähigkeit vorhandener Geräte zu testen.

Dr. Sukit Atthopakorn, ein Berater von Mr. Chuan, sagte den Medien am Nachmittag, dass er nicht sicher war, was Herr Mongkolkits eigentliches Motiv war, aber er fragte sich, ob es eine Art Marketinggag gewesen sein könnte. / WB-PBS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Chuan Leekpai überprüft rechtliche Schritte gegen Parteiführer

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Mongkolkits Partei hat auf Englisch den schönen Namen Thai Civilized Party,

    eine Vorspiegelung falscher Tatsachen wie vieles im heutigen Thailand.

    Sie ist eine der 11 Parteien welche von der Junta einen Parlamentssitz

    geschenkt bekamen und gekauft wurden um eine Parlamentsmehrheit

    zu bekommen.

    Warum er diese Posse aufgeführt hat ist noch unklar.

    Wollte er nur auch mal im Rampenlicht stehen oder ist er er nur ein weiterer

    Thai GT 200 Vertreter?

    Mongkolkit wird vom Regime gern als ihr Thanathorn bezeichnet.

    Er ist sogar noch etwas jünger und stammt auch aus einer reichen Familie.

    Da enden jedoch die Gemeinsamkeiten.

    Während Thanatorns Future Fotward 6,3 Mio Wählerstimmen bekam

    bekam Mongkolkits Civilized Party weniger als 60 Tausend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)