Surat Thani: Brite wegen Handels mit Heroin verhaftet und angeklagt

Ein Brite wurde verhaftet und wegen Handels mit Heroin, einem Betäubungsmittel der Klasse 1, angeklagt.

Der 36-Jährige war außerdem im Besitz von Morphium (Klasse 2) und Marihuana (Klasse 5).  Die Einwanderungspolizei, angeführt von Therdsak Thawatworakunm, zusammen mit der Provinzpolizei und der Polizei von Koh Phangan, am Samstag führten die Verhaftung durch.

Die Verhaftung erfolgte auf Koh Phangan.

Medien berichteten, dass die Verhaftung unter dem Befehl von Generalleutnant Sompong Chingduang (Big Oud), dem Immigrationchef erfolgte , um Thailand zu säubern, das Land zu schützen und den Schaden durch ausländische Kriminelle zu stoppen.

Sie riefen dazu auf, die Kurzwahl 1178 anzurufen, um Personen zu melden, die gegen das Gesetz verstoßen. / WB-NN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
5. November 2019 9:14 am

Das "grosse Schwein" brauchte wieder mal einen ausländischen Kriminellen

um vom TM30 Desaster abzulenken.

Da hat man einen der viele Farang Junkies auf Koh Phangan

zum Drogenhändler aufgepäppelt!

Einem in Thailand nur Thai vorbehaltenen Beruf!