Pattaya: 3 Thais und ein Amerikaner schossen im Gericht auf Polizeibeamten und konnten fliehen

Zwei Thais und ein Amerikaner, die wegen Drogendelikten vor Gericht erscheinen sollten, haben am Montag (4. November) im Provinzgericht in Pattaya einen Polizeibeamten niedergestochen und eangeschossen. Nach der Tat konnten die drei in einem Pickup flüchten. Die Polizei hat sofort eine Fahndung nach den Tätern eingeleitet.

Nach den Angaben der Polizei wurden die drei Personen als die beiden Thailänder Noi Nilthes und Frau Sirinapa Wisetrit identifiziert. Bei dem dritten Täter soll es sich um einen amerikanischen Staatsbürger namens Bart Allen Helmus handeln.

Die drei wurden wegen Drogenhandel angeklagt und sollten am Montag vor dem Provinzgericht in Pattaya vorgeführt werden. Frau Sirinapa ist die Frau von Herrn Helmus. Sie wurde zusammen mit ihrem Mann Bart Allen Helmus angeklagt. Der dritte Täter Herr Noi, wurde ebenfalls wegen Drogendelikten, aber unabhängig von den beiden angeklagt.


Bart Allen Helmus, ein amerikanischer Staatsbürger, der mit zwei thailändischen Angeklagten
in Drogenfällen aus dem Provinzgericht in Pattaya geflohen ist.

Der Sprecher des Provinzgerichts in Pattaya, Suriyan Hongwilai, sagte gegenüber den Medien, die Anklage gegen die drei sei mit der Höchststrafe “Todesurteil” belegt.

Nach den Angaben der zuständigen Polizei von Pattaya befanden sich die drei unter insgesamt 14 Insassen, die im Sondergefängnis in Nong Pla Lai im Bezirk Bang Lamung in Untersuchungshaft genommen wurden und am Montag (4. November 2019) vor Gericht gestellt werden sollten.

Kurz nachdem die drei Insassen am Gerichtshof gekommen waren, waren laut den Aussagen von Zeugen laute Schreie zu hören. Kurz darauf sollen mehrere Schüsse gefallen sein.

Herr Suriyan, der Sprecher des Gerichts sagte, dass Herr Noi einen Polizeibeamten des Gerichts anschoss, der als Polizei Hauptmann Thanamet Photipan identifiziert wurde. Hauptmann Thanamet wurde zusätzlich noch von Herrn Helmus ebenfalls mit einem Messer nieder gestochen, fügte er weiter hinzu.

Es wurde berichtet, dass sich Polizei Hauptmann Thanamet in einem kritischen Zustand in einem örtlichen Krankenhaus befand. Er hat den Angriff überlebt und befindet sich derzeit in einem stabilen Zustand.

Nachdem er den Polizisten angeschossen hatte, forderte Herr Noi das Sicherheitspersonal des Gerichts in der Gegend auf, den Weg für seine und die Flucht der beiden anderen Insassen frei zu machen.

Die drei sollen dann in einem Pickup vom Gerichtshof geflüchtet sein.

Die drei Täter, die zu diesem Zeitpunkt noch immer gefesselt waren, rannten dann von der Rückseite des Hofgeländes zum Parkplatz und feuerten dabei ein paar Schüsse in die Luft, bevor sie in einen Isuzu Pickup stiegen und die Thep Prasit Straße entlang rasten.

Es ist bisher noch unklar, wie die Insassen die Waffe und das Messer unbemerkt zum Gericht schleusen konnten. Ebenso ist bisher noch unklar, ob der Isuzu Pickup dort von einem Helfer geparkt worden war, um ihnen bei ihrer Flucht zu helfen.

Herr Suriyan sagte gegenüber der lokalen Presse, die Polizei von Pattaya überprüfe zurzeit noch das Filmmaterial der Überwachungskameras, die entlang des Fluchtwegs der drei Insassen installiert sind. Das Verbrechen schien geplant worden zu sein, fügte er weiter hinzu.

Nach den Angaben des Gerichts wurde Herr Noi des Besitzes von 229.800 Methamphetamin Pillen und 100 Ecstacy – Tabletten angeklagt. Herr Helmus und Frau Sirinapa stehen vor Gericht, weil sie im Besitz von einem Kilogramm kristallines Methamphetamin oder „ya ice“ vorgefunden und verhaftet wurden. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Pattaya: 3 Thais und ein Amerikaner schossen im Gericht auf Polizeibeamten und konnten fliehen

  1. Avatar SF sagt:

    Jetzt sind alle drei geschnappt! 

    Mit schweren Verletzungen! 

    Die Thaifrau ist wohl im dritten Monat schwanger!? 

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt sind alle drei geschnappt!

      Mit schweren Verletzungen!

      Die Thaifrau ist wohl im dritten Monat schwanger!?

      dann kommt gleich der nächste Bericht, der das ev. bestätigt.
      Wie schon mal erwähnt – die Thai-Polizei arbeitet nicht so schlecht. Lediglich die untätigen Verkehrspolizisten
      taugen nix. Aber die Kripo, DSI usw. sind recht gut ausgebildet, tw. vom amerikanischen FBI.

      Wenn die Thaifrau schwanger ist, wird sie wohl nach der Geburt ihr Baby verlieren, wenn sie
      im Knast sitzt.

      • Avatar SF sagt:

         

        xxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

        Die nehmen dem Kind die Mutter weg? 

        Auch das Kind hat Menschen-/ Kinderrechte! 

        • STIN STIN sagt:

          Die nehmen dem Kind die Mutter weg?

          ja, bald nach der Geburt, kommt dann zu den Grosseltern oder eben – wenn möglich zu Verwandte.
          Wenn nicht möglich, ins Kinderheim.

          Auch das Kind hat Menschen-/ Kinderrechte!

          eben, daher kommt es ja aus dem Knast Khlong Prem, der als einer der fürchterlichsten Knäste gilt.

          Auch der Polizist hat Rechte, der angeschossen wurde.

  2. Avatar SF sagt:

     

    5555 nix geschnappt,  sie ist in den Urwald entkommen! 

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Ja, auch wieder eine schöne Mörderstory der Thai Polizei!

    Nee, eher nicht wenn man die ganze Story in der BP liest:

    https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1787804/pattaya-court-escapees-truck-found-switched-vehicles

    Ja sicher wird jetzt die Todesstrafe angedroht … aber wie sind ja die Fakten:

    Insassen von einem Thai Spezialgefängnis ist es gelungen sich zu bewaffnen..

    How come?

    Im Gericht wo viele Uniformierte herumstehen um auch mal ins Fernsehen

    zu kommen ist es ihnen gelungen sich zu befreien und mit einem

    bereitgestellten(?) Pick Up zu fliehen und unerkannt bis nach Si Racha zu fahren!

    Wer den Verkehr in Pattaya und Banglamung kennt und den Verkehr

    und die dort immer herumlungernden Polizeiposten auf der Sukhumvit kennt

    muss der Thai Polizei ein grosses Kompliment machen ob der hervorragenden

    Kommunikationsstörungen und der fest geschlossenen Augen!

    Ja, wer immer auf der Flucht vor jeglicher Polizeiarbeit und vor Allem

    vor jeglicher Verantwortung ist hat wahrlich besseres zu tun als seinen Job.

    Da werden wieder ein paar Karnevalsorden für die Karnevalsuniformen fällig!

    • STIN STIN sagt:

      Ja, auch wieder eine schöne Mörderstory der Thai Polizei!

      nein, steht auch schon in der West-Presse. Also keine Lügen-Story der Thai-Polizei.

      Im Gericht wo viele Uniformierte herumstehen um auch mal ins Fernsehen

      zu kommen ist es ihnen gelungen sich zu befreien und mit einem

      bereitgestellten(?) Pick Up zu fliehen und unerkannt bis nach Si Racha zu fahren!

      die hatten Hilfe, mit Sicherheit.
      Von woher auch immer – gut möglich auch von korrupten Polizisten, die mal kurz weg guckten.

      Ja, wer immer auf der Flucht vor jeglicher Polizeiarbeit und vor Allem

      vor jeglicher Verantwortung ist hat wahrlich besseres zu tun als seinen Job.

      ich kann fast wetten, dass die “faulen Polizisten” in TH die Ausbrecher wieder einfangen. Vll die korrupten Polizisten, sollten welche
      beteiligt gewesen sein – auch mit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)