Sa Kaeo: Amerikaner und seine Thai-Ehefrau sind weiterhin auf der Intensivstation

Der Ausbrecher aus der USA und seine thailändische Frau liegen nach wie vor auf der Intensivstation. Ihr Zustand sei sehr ernst, erklärte Puwadol Kittiwattanasarn, Direktor des Sa Kaeo Crown Prince Hospital, am Donnerstag gegenüber den Medien.

Bart Allen Helmus sei derzeit an einem Beatmungsgerät angeschlossen, seine Frau Sirinapa Wisetrit könne selbst atmen, zitierte „INN News“ Dr. Puwadol. Die Frau leide an einer Hirnblutung und sei nicht schwanger, wie einige Medien zuvor behaupteten.
STIN berichtete hier.

Dr. Puwadol nahm zum Polizeibericht Stellung, dass der Amerikaner möglicherweise beschlossen hätte, zu fliehen, nachdem er von irgendjemanden erfahren hatte, dass seine Frau schwanger sein soll. „Sie hat uns jedoch gesagt, dass sie nicht schwanger ist”, erklärte der Arzt.

Der Amerikaner, seine thailändische Frau und ein weiterer thailändischer Gefangener, Noi Nilthes, waren am Montag aus dem Gerichtsgebäude in Pattaya geflohen und hatten einen Polizisten, der im Gerichtsgebäude Dienst hatte, dabei schwer verletzt.

Die drei befanden sich unter 14 Gefangenen im Sondergefängnis Nongplalai im Bezirk Banglamung und sollten wegen Drogendelikten zum Gericht gebracht werden.

Die drei Ausbrecher wurden am Mittwoch an zwei verschiedenen Orten in der Provinz Sa Kaeo festgenommen. Als sie von der Polizei umzingelt waren, schoss der Amerikaner einmal auf seine Frau und dann auf sich selbst. Nach Angaben der Polizei sollen zehn Personen die Flucht der Häftlinge ermöglicht haben. Die Flucht sei zwei Monate geplant gewesen, erklärte Generalleutnant Satawat. / FA

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sa Kaeo: Amerikaner und seine Thai-Ehefrau sind weiterhin auf der Intensivstation

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Auch das 95ste Update macht dieses Polizeimärchen nicht glaubwürdiger!

    Man müsste genau die Vorgeschichte kennen um beurteilen zu können

    welche Interessen dort beteiligt waren.

    Die Thai Polizei ist in irgendeiner Form an jeder organisierten Kriminalität

    in Thailand beteiligt.

    Drogenhandel,Menschenhandel und Prostitution sind meist organisierte Kriminalität

    und die Polizei ist in irgendeiner Form daran beteiligt.

    Manchmal auch auf rivalisierenden Seiten. Dann kommen dann so grosse

    "Erfolge" wie Tonnenweise Drogenfunde oder der Fall Somyot/Victoria Secret

    dabei heraus.

    Polizeiaktionen dienen deshalb nicht primär der Kriminalitätsbekämpfung

    sondern der Marktbereinigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)