Bangkok: FDA warnt vor Nahrungsergänzungsmittel zur Steigerung der sexuellen Libido

Die FDA (Food and Drug Administration) der thailändischen Gesundheitsbehörde warnt vor „Blue M Gold“, ein Nahrungsergänzungsmittel, das auf seiner Website und in den sozialen Medien häufig als Mittel zur Steigerung der sexuellen Libido beworben wird. Laut den Angaben der FDA (Food and Drug Administration), hat das sogenannte Nahrungsergänzungsmittel seine angeblichen Vorteile ohne die Erlaubnis der thailändischen Gesundheitsbehörde verbreitet. Die FDA warnt davor, dass „Blue M Gold“ gefährlich sein könnte.

Der stellvertretende Generalsekretär der FDA, Dr. Poonlarp Chantavichitwong, sagte, dass die FDA Nachforschungen angestellt und dabei festgestellt habe, dass das Produkt zunächst tatsächlich als Nahrungsergänzungsmittel registriert worden sei.

Er sagte weiter, dass die Lizenz für die Produktionsanlage jetzt allerdings verschoben wurde. „Die FDA befasst sich derzeit mit Anzeigen, die gegen das Gesetz verstoßen“, sagte er. „Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann die sexuelle Leistungsfähigkeit nicht verbessern, daher sollten Verbraucher die Fakten berücksichtigen, bevor sie sie kaufen“.

Zuvor hatte die Food and Drug Administration festgestellt, dass die meisten dieser Ergänzungsmittel Sildenafil enthielten, ein Medikament zur Behandlung der erektilen Dysfunktion, das als besonders kontrolliertes Medikament eingestuft wird und unter der Aufsicht eines Arztes angewendet werden muss.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Sildenafil sind Kopfschmerzen und Hitzewallungen. Patienten mit einer Erkrankung der Herzkranzgefäße, die Nitratmedikamente einnehmen, können an einem niedrigen Blutdruck leiden und die Einnahme von Sildenafil könnte bei diesen Patienten sogar einen Schock oder den Tod verursachen, fügte er hinzu.

„Wir möchten die Verbraucher dringend warnen, vorsichtig zu sein und nicht blindlings an diese Werbung zu glauben, da sie gefährliche Auswirkungen auf ihre Gesundheit haben könnte“, sagte Dr. Poonlarp weiter.

„Wenn Sie gefährliche und verdächtige Produkte finden, können Sie eine Beschwerde über die FDA-Hotline 1556 einreichen, per E-Mail an [[email protected]] (E-Mail an: [email protected]) oder über das Postfach 1556, Gesundheitsministerium 11004 einreichen.

Alternativ können Sie Ihre Beschwerden auch über die mobile App „Or Yor“ Smart Application melden oder sich landesweit an das Gesundheitsamt ihrer zuständigen Provinz wenden.

“ Der stellvertretende Generalsekretär fügte hinzu, dass die Werbung oder das Übertreiben von medizinischen Vorteilen ohne die Genehmigung der FDA durch verschiedene Medien als Straftat angesehen wird. Die Strafe reicht dafür von 5.000 bis 30.000 Baht. Zusätzlich kann ihnen zu der Geldstrafe auch eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder beidem drohen“, fügte er weiter hinzu. / TP-TN

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)