Prayuth: “Men in Black” sind keine Armeeangehörige

Bangkok Post – Armeechef Gen Prayuth Chan-Ocha hat die Behauptung des Anführers der Rothemden, Jatuporn Prompan, zurückgewiesen, dass die schwarz gekleideten Schützen der Unruhen im Jahr 2010 zu den Armeeeinheiten gehörten. In Reaktion auf Jatuporns Behauptung, dass einige “Men in Black” das 11. Infanterie-Regiment in Bangkok in einem Polizeifahrzeug verlassen hätten, sagte Gen Prayuth, dass dies höchst unwahrscheinlich sei.

“Ich weiß nicht ob es dort “Männer in Schwarz” gab oder nicht, aber bei den Zusammenstößen wurden Soldaten und Polizisten verletzt und getötet”, sagte er.

“Die Menschen sollten die Wahrscheinlichkeit des Vorwurfs selbst beurteilen. Thais sollten sich nicht täuschen lassen.”

Jatuporn sagte gestern vor dem Department of Spezial Investigations (DSI) aus und erklärte, dass schwarz gekleidete Scharfschützen in der Nähe von Soldaten in vielen Bereichen gesehen wurden. Sie folgten außerdem Maj Gen Khattiya Sawasdipol (Seh Deang) in das Hua Chiew Krankenhaus, nachdem er erschossen wurde.

Jatuporn sagte, dass die Regierung von Abhisit Vejjajiva das Zentrum zur Auflösung von Notfallsituation (CRES) geführt hat, welches für die Niederschlagung verantwortlich war und die Geschichten der “Men in Black” bereits vor dem Einsatz der Truppen verbreitete.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/318131/army-denies-tie-to-men-in-black

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
25. Oktober 2012 1:52 pm

Diese Verdreherei entwickelt sich doch immer mehr zur Lachnummer! 👿
Der rote Terror hat doch ueberall an den Brennpunkten die Kameras ausgebaut oder zerstoert.
Bilder von Soldaten/ (?) Polizisten in dunkler Uniform haben nun wirklich nichts mit MiB’s zu tun.
Es gibt genug Beweise von neutralen, vertrauenswuerdigen Zeugen, …. mich langweilen Fakes und Verdreherei, ich vertraue immer noch auf die thailaendischen Gerichte! In diesem Sinne , …

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Oktober 2012 9:45 am

Videoaufnahmen………….
geschrieben von Walter Roth , Oktober 25, 2012

…..so so, also gerade zu der Stunde gabs keine Aufnahmen……!!!

Falsch, die Aufnahmen gibt es, und die sind nun mindestens eine Million Baht wert.

Ich denke Prayuth geht gerade der Arsch auf Grundeis, wie man so sagt. Wird er verhindern können das die Aufnahmen raussickern, oder kann er deren kopieren verhindern…???

Also er muss die Videokasetten wohl unter seinem Kopfkissen verstecken sollen nicht doch irgendwann solche Aufnahmen zum Vorschein kommen.

Mit der Million baut sich ein Thai ein nettes Häuschen samt Boden dazu. Hoffen wir es klappt.

WR

Da hat der Thailandferne Besenschwinger die Wirkungsweise seiner
Kollegen im Geiste aber gut erkannt.
Warum gibt es keine funktionierenden Aufnahmen aus den besetzten
Gebieten ausser den stümperhaften Photoshop Arbeiten Jatuporn?
Nur…. er vergisst die Aufzeichnungen der Live Übertragung von PTV.
Thaksins eigenen Hetzsenders(Vorgänger von AsiaUpdate)

berndgrimm
Gast
berndgrimm
25. Oktober 2012 9:33 am

bukeo:

Man sah ja im TV Seh Daeng mit 20-30 Schwarzen bei den Rothemden einmarschieren, Seh Deng in Armeeuniform voran. Auch die Guards waren alle in Schwarz gekleidet – höchstwahrscheinlich hatten die nachts eine andere Aufgabe.

So ist es. Thaksins Hassprediger benutzen diese fadenscheinigen Vorwürfe nur
um von der eigenen Schuld abzulenken.

bukeo
Gast
bukeo
25. Oktober 2012 5:46 am

wenn wirklich Schwarze die Kaserne in einem Polizei-Van verlassen haben, dann waren das sog. Kommandos, die sind auch ganz in Schwarz gekleidet, haben aber mit den Ronin Warriors, nichts zu tun.
Auch töten diese Kommandos sicher nicht den Lieblings-Leibwächter der Queen.
Man sah ja im TV Seh Daeng mit 20-30 Schwarzen bei den Rothemden einmarschieren, Seh Deng in Armeeuniform voran. Auch die Guards waren alle in Schwarz gekleidet – höchstwahrscheinlich hatten die nachts eine andere Aufgabe.