Pattaya: Polizei ermittelt gegen einen mutmaßlichen Polizisten, der Geld von einer burmesischen Frau erpresste

(STIN) Eine burmesische Frau hat sich heute bei der Pattaya City Police Station gemeldet, weil sie angeblich von einem Mann, der sich als Polizist ausgab, erpresst wurde.

Die 27-jährige burmesische Staatsangehörige, die nur als Mrs. Duragar bezeichnet wurde, hatte sich heute Morgen bei Captain Nakarat Nonsrilart von der Pattaya City Police gemeldet.

Sie erzählte der Polizei, dass ein Mann, der eine polizeiähnliche Uniform trug, sie erpresste, um ihre beiden Freunde von einer Verhaftung zu befreien.

Sie erzählte Captain Nonsrilart, dass sie diesem mutmaßlichen Offizier 12.000 Baht zusammen mit zwei Mobiltelefonen im Gesamtwert von 30.000 Baht in der Nähe eines Kaufhauses neben der Pattaya City Police Station gegen die Freilassung ihrer beiden Freunde ausgehändigt habe.

Sie erfuhr später, dass ihre beiden Freunde immer noch in Haft sind. Sie versuchte erneut, sich mit dem mutmaßlichen Polizisten in Verbindung zu setzen, scheiterte jedoch, da sein Telefon nun nicht mehr erreichbar war.

Die Polizei setzt ihre Ermittlungen fort, um den Verdächtigen zu finden. Weder das Opfer noch die Polizei von Pattaya kommentierten, wofür ihre Freunde verhaftet worden waren oder wie sie zum ersten Mal mit dem Verdächtigen in Kontakt kam.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Pattaya: Polizei ermittelt gegen einen mutmaßlichen Polizisten, der Geld von einer burmesischen Frau erpresste

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    So tun als ob. Das ist Thailand 2562!

    Wie kann man hier einen echten von einem falschen Polizisten unterscheiden?

    Und welcher ist der kriminellere?

    In diesem Regime ist Alles intransparent.Bewusst intransparent.

    Eine Militärdiktatur die angetreten war in Thailand aufzuräumen

    und unter der die "Polizei" noch viel krimineller wurde als sie

    vorher schon war.

    Apropos Bewertung der "Polizei"! In google maps können ja 

    die Kunden die jeweiligen Etablissements bewerten.

    Unsere örtlichen Polizeistation (sehr gross und sehr inaktiv)

    wurde von 53 "Kunden" mit durchschnittlich 2,0 bewertet.

    Unsere noch grössere und noch inaktivere Marine Polizei Station

    wurde von einem "Kunden" mit der Bestnote 5.0 bewertet.

    Der Thai Text lautete ungefähr:

    Ein sehr schönes Haus in wunderbarer Lage am Meer mit bester Ausstattung.

    Dies kann ich ohne weiteres bestätigen.

    Das Einzige was stört sind die vielen tatenlos herumlungernden Schlammfressen

    in Uniform.

  2. Avatar SF sagt:

     

    Auf wen zeigt die Burmesin auf dem zweiten Bild? 

    Ist sie in einem Zeugenschutzprogramm?!!!! 

    • STIN STIN sagt:

      Auf wen zeigt die Burmesin auf dem zweiten Bild?

      Ist sie in einem Zeugenschutzprogramm?!!!!

      die zeigt auf den Fake-Polizisten.
      Die benötigt keinen Schutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)