Sattahip: 3 Tote bei Horror-Unfall nachdem Auto Feuer fing und explodierte

Drei Menschen starben, darunter ein kleiner Junge, nach einem Autounfall um 5 Uhr morgens in Sattahip an der Royal Road 331. Ein fünfjähriger Junge überlebte den Unfall fast unverletzt, nachdem er aus dem Fahrzeug geworfen wurde.

Die Untersuchung wurde von Leutnant Boonyong Yuenyong von der Polizei Huay Yai geleitet.

Das Fahrzeug war mit hoher Geschwindigkeit mit einem Lichtmast zusammengestoßen und dann in einen Graben geschleudert worden. Danach fing das Fahrzeug Feuer und explodierte. Ein fünfjähriger Junge überlebte auf wundersame Weise mit leichten Verletzungen, als er während des Unfalls aus dem Fahrzeug geworfen wurde. Er wurde ins Banglamung Krankenhaus gebracht.

Ein Zeuge, Herr Thuenchana, 26, berichtete den Medien, dass nach dem Unfall, bei dem der Fahrer vermutlich die Kontrolle verloren hat, er selbst und andere Anwohner versuchten, die Opfer, einen Mann, eine Frau und einen anderen Jungen aus dem Fahrzeug zu befreien. Das Auto fing jedoch Feuer und sie mussten sich in eine sichere Entfernung zurückziehen und den Rettungsdienst rufen.

Polizeibeamte gaben an, dass sie glauben, der Fahrer habe Opium konsumiert, basierend auf vorläufigen Beweisen, die sie für den Unfall gesammelt hatten.

Die Namen der Opfer oder verwandter Personen wurden bis zum Kontakt mit überlebenden Familienmitgliedern nicht veröffentlicht. / PO

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)