Phuket: Gebäude stürzt ein, 7 Tote und 2 Schwerverletzte – Geschäftsführer der Baufirma auf der Flucht

Der Geschäftsführer des Unternehmens, das für den Bau einer Tankstelle in Phuket verantwortlich war, bei der am Donnerstag sieben Arbeiter bei einem Einsturz ums Leben kamen und zwei weitere in ein Krankenhaus eingeliefert wurden, ist geflohen. Er wurde wegen den Toten und schwerer Körperverletzung angeklagt.

Der stellvertretende Polizeichef von Thalang, Oberstleutnant Anukul Nuket, bestätigte, dass der Polizei ein Haftbefehl gegen Chuchart Plasuwan, den 44-jährigen Geschäftsführer von The Blue Station Co Ltd., ausgesprochen wurde.

Das Gericht der Provinz Phuket hat am Freitag (22. November) den Haftbefehl Nr. 354/2019 genehmigt. / WB-PN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Phuket: Gebäude stürzt ein, 7 Tote und 2 Schwerverletzte – Geschäftsführer der Baufirma auf der Flucht

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    So eine Meldung hat es im Land der einstürzenden Neubauten schon

    lange nicht mehr gegeben.

    Wenigstens konnte sich der Verantwortliche rechtzeitig absetzen!

    Also Thainess  im gelben Bereich!

    • STIN STIN sagt:

      Wenigstens konnte sich der Verantwortliche rechtzeitig absetzen!

      Also Thainess im gelben Bereich!

      die kriegen ihn schon, dürfte ein DSI-Fall sein und die arbeiten recht ordentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)