Nattawut: Kundgebung war ein Vorspiel zu einem Staatsstreich

Bangkok Post – …….Die Kundgebung der Pitak-Siam Gruppe, die von dem ehemaligen General Boonlert Kaewprasit angeführt wird, war ein Vorspiel zu den Vorbereitungen eines weiteren Staatsstreichs, sagte der stellvertretende Handelsminister Nattawut Saikuar am Dienstag. Nattawut, ein Anführer der Vereinigten Front für Demokratie und gegen Diktatur  ( UDD ),  forderte die Menschen dazu auf der Pitak Siam Gruppe ihre Opposition zu zeigen.

Er glaubt, dass eine Bewegung, die die Regierung stürzen will, weiter in die Offensive gehen und versuchen wird durch die Einreichung mehrerer Petitionen bei verscheidenen Behörden Unordnung zu erzeugen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/318788/nathawut-rally-a-prelude-to-a-coup

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Nattawut: Kundgebung war ein Vorspiel zu einem Staatsstreich

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Dirk:
    Es ist traurig, dass hier von Leuten die Thailand nur vom namen her kennen bloedsinnige Kommentare abgeben.

    Noch trauriger ist aber dass die allwissenden Demokratieerklärer dieser Spezies
    erst ihre braune Jauche hier ablassen und dann grusslos abhauen.
    Bukeo und ich sind bei den Verdrehern wenigstens solange geblieben
    bis man uns zensiert,gelöscht,gesperrt und verunglimpft hat.

    Von den “Morddrohungen” gegen unsere Familien garnicht zu reden.

  2. Avatar emi_rambus sagt:

    1 Jahr vor seiner Abwahl

    Wann war das denn, die “Abwahl”?

  3. Avatar emi_rambus sagt:

    einM-16 Projektil /eine M16 Hülse ??

    … die Frage ist, war es ein Plastik- oder Blei-Kupfermantelgeschoss?

  4. Avatar berndgrimm sagt:

    Da hat es endlich mal einer gewagt aus dem Schutz des Zensors im ST.de herauszukommen.
    Bravo dafür erstmal.
    Also Punkt für Punkt. Wann warst du in Thailand und wo?
    Und was hast Du da gesehen?

  5. Avatar Dirk sagt:

    Es ist traurig, dass hier von Leuten die Thailand nur vom namen her kennen bloedsinnige Kommentare abgeben.
    Bis heute ist noch nichts erwiesen wer den Brand gelegt hat. es gibt auch neutrale andere Versionen.
    Er kriecht den Ex Genberaelen in den Hintern.. Diese Ex Generaele wollen putschen und diktatorisch arbeiten. Demokratie ist fuer denen eine “Fremdwort”…

    Eine Frage dazu.: Der Ex Preme Minister mit Namen Abhisit hat seinerzeit (1 Jahr vor seiner Abwahl) ein Vermoegen von 9 Millionen Baht angegeben. Heute betraegt sein Vermoegen nachweisbar 30 Millionen Baht.
    Hat er eventuell im Lotto gewonnen ?????? oder “DOCH” nicht etwa…????????

  6. Avatar berndgrimm sagt:

    bukeo: der Mann ist aber nicht ganz dicht.

    Das ist unabdingbare Voraussetzung um bei den Verdrehern mitmachen zu dürfen.
    Nattawut, ein Anführer der Vereinigten Front für Demokratie und gegen Diktatur ( UDD ), forderte die Menschen dazu auf der Pitak Siam Gruppe ihre Opposition zu zeigen.

    Er glaubt, dass eine Bewegung, die die Regierung stürzen will, weiter in die Offensive gehen und versuchen wird durch die Einreichung mehrerer Petitionen bei verscheidenen Behörden Unordnung zu erzeugen.

    Da hat Thaksins Zweit- Hassprediger und Teilzeitterrorist aber gut aufgepasst.
    Es wird Zeit wieder mal was abbrennen zu lassen.
    Wo fängt er an?
    Also aus eigener Erfahrung mit Thailändischen Behörden kann ich beeiden
    dass es keiner Siam Pitak Gruppe bedarf um dort Unordnung zu erzeugen.
    Das können die hervorragend ganz allein…

  7. Avatar bukeo sagt:

    wann wird denn endlich mal dieser Brandstifter und Volksverhetzer verhaftet?
    Scheinbar kann man in Thailand zur Brandstiftung von City Halls usw. aufrufen, da passiert nichts. Man gibt dem Mann sogar noch einen Ministerposten. Ruft ein Ex-General zum Sturz der Regierung auf, da ansonsten die Staatskasse Thailands sich in Hingkong wiederfindet – da wird er bedroht.
    Da fällt einem nichts mehr dazu ein…..

  8. Avatar bukeo sagt:

    Michael Maas schreibt: Ich gab ihnen alle Beweise die Ich habe … Es gibt keine Möglichkeit für jemanden zu leugnen, dass ich angeschossen wurde, und wie das war.

    Die Kugel, die bei mir einschlug, und Sie sind ziemlich sicher, dass es einM-16 Projektil ist,ergibt so eine große Chance, dass das alles auf das Militzär hinweist.

    der Mann ist aber nicht ganz dicht. Er legt eine M16 Hülse vor und denkt, das wäre ein Beweis, das die Armee ihn angeschossen hätte.
    Auch in Seh Daengs Camp-Wohnung wurden M16 gefunden, weiters M79 usw.
    Die Ronin Warriors waren sehr gut ausgerüstet. Sah man ja am Mord an Oberst Romklao, wie zielgenau diese ausgebildeten Söldner schiessen konnten.

    Noch zum Schluss: Auch Seh Dengs Truppe bestand tw. aus aktiven und inaktiven Soldaten – wie sollte man nun rausfinden, welcher Soldat geschossen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)