Bangkok: Ab 10. Dezember sind Importe von Gebrauchtwagen verboten

Herr Keerati Ratchano, der Generaldirektor der Außenhandelsabteilung, sagte diese Woche, dass seine Abteilung jetzt Maßnahmen vorbereite, um das Verbot des Handelsministeriums für den Import von Gebrauchtwagen für den persönlichen Gebrauch ab dem 10. Dezember 2019 einzuhalten.

Die bereits im Juli 2019 angekündigte Richtlinie tritt am 10. Dezember 2019 in Kraft und zielt hauptsächlich darauf ab, die Luftverschmutzung zu verringern und die Sicherheit auf den Straßen in Thailand zu verbessern, fügte er hinzu.

„Nach dem 10. Dezember werden alle für den persönlichen Gebrauch eingeführten Gebrauchtfahrzeuge sofort beschlagnahmt und vernichtet“, sagte er. „Es wird daher ab dem 10. Dezember auch keine Auktion für konfiszierte Autos, wie es bisher in der Vergangenheit üblich war, mehr geben. Zusätzlich werden die Eigentümer dieser importierten Fahrzeuge mit dem Fünffachen des Einfuhrwerts des Fahrzeugs bestraft“, betonte er.

Keerati fügte weiter hinzu, dass seine Abteilung in der Regel rund 25 Tage benötigt, um die entsprechenden Importanträge für ein Fahrzeug aus dem Ausland zu genehmigen. Wer also jetzt noch vorhat, ein gebrauchtes Auto für Privatpersonen zu importieren, sollte die Idee verwerfen, da das Verbot bereits in 11 Tagen in Kraft tritt und der Zeitrahmen zu knapp ist, um noch neue Anträge zu bearbeiten, sagte er.

Allerdings wird der Import von spezialisierten Gebrauchtfahrzeugen wie Traktoren, Kränen und Fahrzeugen, die der Regierung, oder staatlichen Unternehmen, oder Wohltätigkeitsorganisationen wie Krankenwagen und Feuerwehrautos gespendet wurden, nach den Richtlinien des Handelsministeriums weiterhin erlaubt sein, fügte er hinzu.

Unterdessen liegt der Import von Gebrauchtfahrzeugen für andere Zwecke als für den persönlichen Gebrauch wie zum Beispiel Diplomatenfahrzeuge, Prototypfahrzeuge für Forschungs- und Testzwecke, Fahrzeuge, die für den Export umgebaut werden sollen, Fahrzeuge für Museumsausstellungen und Militärfahrzeuge unter der Aufsicht von den dafür zuständigen Behörden und sind von dem vom Außenhandelsministerium verhängten Verbot nicht betroffen, sagte er weiter.

„Wie bei den Fahrzeugen, die importiert und später exportiert werden sollen, müssen die betreffenden Unternehmer jedoch die Vorschriften der thailändischen Zoll- und Gewerbebehörde strikt befolgen und einhalten“, fügte Herr Keerati hinzu.

Adul Chotenisakorn, der Generaldirektor der Außenhandelsabteilung sagte ebenfalls, das Handelsministerium habe eine Richtlinie erlassen, die den Import von gebrauchten Fahrzeugen für den persönlichen Gebrauch verbietet.

Herr Adul sagte, das Verbot, das am 10. Dezember 2019 durchgesetzt wird, soll auch verhindern, dass Importeure hohe Zölle für vollständig importierte Fahrzeuge zahlen, indem sie sie als gebrauchte Fahrzeuge verkleiden und deklarieren. Herr Adul sagte, das Verbot wurde erlassen, nachdem das Handelsministerium dazu auch die anderen zuständigen Regierungsbehörden konsultiert hatte. / TP-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)