Burma: Viele Menschen von der ethnischen Minderheit der Mon´s flohen wegen Kämpfe nach Thailand

(STIN) 100-300 Menschen (keine genauen Angaben erhältlich)  von der ethnischen Minderheit der Mon´s  flohen nach Thailand, um den Kämpfen in der Nähe ihres Dorfes zwischen burmesischen Truppen, der Karen Army und der Mon National Liberation Army (MNLA) zu entkommen.

Einige, die vor den Kämpfen in Ban Bo Yeepun geflohen waren, wohnten bei Verwandten im Tambon Nong Lu des Distrikts Sangkhla Buri, während andere in Ban Rassadorn Thai auf der Straße zum Grenzpass der drei Pagoden Zuflucht fanden, teilte die Quelle mit.

Ban Bo Yeepun befindet sich in Burma und ist etwa zwei Kilometer von der Grenze entfernt. 

Oberst Sitthiporn Julapana, Kommandeur der Lat Ya Task Force, sagte, die Armee sei angewiesen worden, an der Grenze zwischen Thailand und Burma wachsam zu bleiben.

Berichten zufolge wurde ein Dorfbewohner von Mon bei den Kämpfen verletzt und in ein Krankenhaus im Bezirk Sangkhla Buri gebracht. 

Der Quelle zufolge brachen die Kämpfe aus, nachdem etwa 15 burmesische Soldaten der Grenzschutztruppe versucht hatten, in Ban Bo Yeepun einzudringen, und von Mon-Truppen gestoppt wurden. Die riefen dann die Karen Army zur Hilfe. /BP

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Burma: Viele Menschen von der ethnischen Minderheit der Mon´s flohen wegen Kämpfe nach Thailand

  1. Avatar SF sagt:

    Mon+ Karen?  Guter Anfang! 

    • STIN STIN sagt:

      Mon+ Karen? Guter Anfang!

      nein, genauer lesen.

      Burma-Armee und Karen gegen Mon. Könnte ein Bürgerkrieg werden. Das meinst du dann mit guter Anfang?
      Vielleicht kommen dann die Shan und jagen beide zum Teufel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)