Bangkok: Australier droht nach Drogenfund und Verhaftung die Todesstrafe

Ein Mann aus Rockingham, der mit der Motorradbande Hells Angels verbunden ist, könnte in Thailand mit der Todesstrafe rechnen, wenn er wegen Drogenverbrechen verurteilt wird.

Der Mann wurde festgenommen, nachdem die Polizei Drogen im Wert von Tausenden von Dollar beschlagnahmt hatte, darunter Ïce“ im Wert von 90.000 Dollar.

Ein Kilogramm Drogen wurde in einem Rucksack in seinem Auto gefunden. Kriminalbeamte sagen, sie hätten bei einer Razzia in dem Haus des Mannes noch mehr in einem Kühlschrank versteckt gefunden.

Ein nigerianischer Staatsbürger wurde ebenfalls festgenommen, nachdem er versucht hatte, von einem Balkon zu fliehen. Beamte sagen, er habe Verbindungen zur westafrikanischen Mafia, die von Bangkok aus operiert. /WB

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)