Phuket: Zollbeamte zerstören mehr als 5.600 Fake-Artikel

(STIN) Die 5.696 Gegenstände wurden bei einer Veranstaltung zerstört, die vom Phuket-Zollbeamten Suthatsanee Suphaphan in der Verbrennungsanlage von Saphan Hin geleitet wurde.

Die Gegenstände wurden entweder bei Razzien von Zollbeamten sowie der Polizei und den zuständigen Behörden beschlagnahmt oder als verbotene Einfuhren beschlagnahmt.

Unter der Schmuggelware befanden sich Kleidung, Uhren, Sonnenbrillen, Schuhe, Taschen sowie Zigaretten und Tabak und andere Produkte, wie Baraku-Pfeifen.


Die Gegenstände wurden heute Morgen (3. Dezember) bei einer Veranstaltung in der Verbrennungsanlage von Saphan Hin vernichtet. Foto: Eakkapop Thongtub

Alle beschlagnahmten Fakes wurden von Vertretern des echten Inhabers des Urheberrechts als Fälschung identifiziert, erklärten die Zollbeamten.

Außerdem hatten alle Personen der beschlagnahmten Gegenstände, 30 Tage Zeit, ihre Klage gegen die Beschlagnahme einzureichen, versäumten es jedoch, fügten die Beamten hinzu.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Phuket: Zollbeamte zerstören mehr als 5.600 Fake-Artikel

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Also ich glaub nicht dass das Frauchen im Vordergrund die schöne Louis Vuiton

    Tasche zerstört hat.

    5600 Artikel? Lahme Show! Ich kann mich erinnern dass früher mal bei einer

    der Show Razzien auf dem Suan Lum Night Market neben dem Lumphini Park

    immer angeblich über 100.000 Artikel mit der Dampfwalze plattgewalzt wurden.

    Damals gabs allerdings hauptsächlich CDs und Video Kassetten mit Raubkopien.

    Geschadet hat es dem Geschäft nicht.

    Ich war lange nicht mehr in Pratunam und Ramkhamhaeng wo die meisten

    Fakes vertickt werden.

    Heute kann man Nicht-Marken mit viel besserer Qualität/Design zu

    ähnlichen Preisen kaufen.

    Solche angeblichen Zerstörungen sind nur Werbung für solche Märkte.

    Und natürlich  für die Behörden! So tun als würde man etwas tun.

    Das thailändische Erfolgsrezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)