Bangkok: Expat erlitt schwere Kopfverletzung – hatte jedoch keine Krankenversicherung

Eine Familie aus Nanaimo in Kanada durchlebt eine warnende Geschichte über die Gefährdung von Reisenden, die ohne Reisekrankenversicherung ins Ausland reisen.

Am Sonntag fand im Lantville Pub eine Spendenaktion der Familie des aus Vancouver Island stammenden Dan Treacher statt, der eine teure medizinische Evakuierung aus Thailand benötigt.

Der 66-jährige Mann ist seit seiner Hochzeit mit einer Thailänderin vor einigen Jahren ein regelmäßiger Gast in dem Land. Doch im September stürzte er bei seiner Frau von einer Leiter und erlitt eine schwere Kopfverletzung.

Eine Gehirnoperation rettete sein Leben, aber Komplikationen hielten ihn im Krankenhaus.

„Er kämpft um sein Leben und will nach Hause“, sagte Lisa Robson, die Tochter von Treacher. / WB-GN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
5. Dezember 2019 1:46 pm

Sie verdienen sicher mehr daran! 

Früher vorm Internet,  hat man beim Flugbuchen auch die Versicherung mitgemacht!