Chiang Rai: Drei Familienmitglieder – alle Beamte des lokalen Finanzamtes – tot aufgefunden

Drei Mitglieder einer Familie wurden tot in einem Haus im Unterbezirk Ban Doo von Chiang Rai im Norden von Thailand aufgefunden.

Die Verstorbenen sind zwei Elternteile und die Tochter. Sie waren alle Angestellte im örtlichen Finanzamt. Der Bürgermeister vermutet Mord, aber die Polizei ist sich nicht sicher.

Udom (57) wurde im Wohnzimmer liegend gefunden. Natcha (51) war in der Nähe. Ihre 26-jährige Tochter Saowarat war tot in einem Schlafzimmer.

Ihre Leichen wurden von einem befreundeten Mitarbeiter gefunden, nachdem sie am Vortag  nicht zur Arbeit erschienen. Seit Freitag besteht kein Kontakt mehr mit ihnen.

Autopsien sind im Gange. Vorläufige Ergebnisse deuten darauf hin, dass sie vor drei Tagen verstorben sind.

Der Bürgermeister von Ban Doo, Patanapong Poket, äußerte seinen Schock und sagte, dass ihm alle Familienangehörigen bekannt seien. Sie waren sympathische Menschen ohne offensichtliche Probleme.

Alle jüngsten Gespräche mit der Familie seien normal verlaufen, sagte er und fügte hinzu, er glaube nicht, dass sie sich gegenseitig getötet hätten. Er dachte, es sei Mord.

Der stellvertretende Provinzpolizeichef Pol Col Santi Kongsamak bestätigte, dass die drei Opfer Eltern und Tochter waren. Am Tatort wurden keine Beweise für Waffengewalt gefunden.

Er sagte, die Polizei warte auf die Ergebnisse der Autopsie und sei sich nicht sicher, ob die Familie sich selbst tötete oder von einem Außenstehenden ermordet wurde.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)