Khao Lak: 60-jähriger Deutscher tot im Hotelzimmer aufgefunden

Ein 60-jähriger Deutscher wurde am Nachmittag in einer Blutlache in einem Zimmer in Khao Lak tot aufgefunden. Eine große Anzahl von Beamten, darunter der Gouverneur der Provinz Phang Nga, untersuchen den Fall.

Uwe M. hat letzten Sonntag eingecheckt, und am Mittwoch hat das Dienstmädchen eine Flasche Wasser an der Tür hängen lassen, da ein Schild mit der Aufschrift ““Bitte nicht stören“ angebracht war.

Sie bemerkte, dass das Wasser am Freitag noch vorhanden war und sie den Touristen zwei Tage lang nicht gesehen hatte, und beschloss, das Zimmer zu betreten. Sie rief sofort die Polizei.

Es gab Erbrochenes und Blut auf dem Bett und Alkohol und Medikamente im Zimmer. Es wurde festgestellt, dass das Opfer seit zwei Tagen tot war. Die Zersetzung hatte begonnen.

Eine große Menge eines Antithrombotikums (das Blutgerinnsel stoppt) wurde in einem Stoffbeutel gefunden. Medien berichteten, dass es in Kombination mit Alkohol zu unerwünschten Magenreaktionen kommen kann.

Sowohl die Vorder- als auch die Hintertür waren verschlossen, und es gab keine Anzeichen eines Kampfes.

Die Leiche wurde zur Autopsie gebracht. / WB-SAN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Khao Lak: 60-jähriger Deutscher tot im Hotelzimmer aufgefunden

  1. Avatar SF sagt:

    Ein 60-jähriger Deutscher wurde am Nachmittag in einer Blutlache in einem Zimmer in Khao Lak tot aufgefunden.

    So was kann mir nicht passieren. Bin naemlich schon 65.

    Aber mir hat wohl vor zwei Tagen auch einer etwas "verabreicht". Habe uebelste Magenkraempfe und Durchfall bekommen.

    Aber ich lebe noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)