Bangkok: Verkehrsminister plant Überprüfung des Finanzstatus der Flugesellschaften

Verkehrsminister Saksayam Chidchob hat die Zivilluftfahrtbehörde von Thailand (CAAT) angewiesen, den Finanzstatus aller in Thailand tätigen Fluggesellschaften zu überprüfen, um festzustellen, ob sie in finanziellen Schwierigkeiten stecken.

Er fügte hinzu, dass die CAAT die Inspektion sofort durchführen sollte. Wenn es sich bei einer Fluggesellschaft um eine finanziell ungesunde Fluggesellschaft handelt, sollte die CAAT die Häufigkeit solcher Inspektionen erhöhen und sie anweisen, ihre finanzielle Situation zu verbessern.

Er sagte, dass der Schritt darauf abzielt, proaktiv zu verhindern, dass finanzielle Probleme den Passagieren Probleme bereiten.

CAAT-Generaldirektorin Chula Sukmanop erklärte, dass mehrere Luftfahrtunternehmen in Bezug auf ihre finanzielle Situation genau überwacht werden sollten.

Wenn sie es nicht schaffen, ihre Situation in Übereinstimmung mit den einschlägigen Vorschriften zu verbessern, laufen sie Gefahr, dass ihre Lizenzen widerrufen werden. / WB-TN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Verkehrsminister plant Überprüfung des Finanzstatus der Flugesellschaften

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    6666!

    Also irgendjemand sollte vielleicht mal nachsehen ob die thailändischen

    Airlines nicht eigentlich schon  Pleite sind!

    Aber wer?

    Und wo ?

    Newins Bruder, der hier derzeit den Verkehrsminister mimt hat am Beginn

    seiner Amtszeit eigentlich schon alle weltbewgenden Fragen gestellt.

    Auf die er selber eine Antwort geben müsste!

    Aber dazu müsste er erstmal anfangen in seinem Amt zu arbeiten.

    Viel zu anstrengend.

    Er ist hier nur um mitzukassieren ääh zu helfen.

    Was kann er dafür dass kein Mitglied der Militärpartei Verkehrsminister werden wollte?

    Zur Sache:

    Ich beschäftige mich seit über 40 Jahren mit der Verkehrsluftfahrt.Hobbymässig!

    Zu behaupten ich würde alle Airlines kennen die mit grösserem Gerät Paxe

    und oder Fracht fliegen wäre heutzutage vermessen.

    Vor 20 Jahren wäre dies eher der Fall gewesen.Da gabs ja auch noch nicht so viele!

    Nun lebe ich in Thailand und sehe welche Airlines hier so rumfliegen.

    Ich lese die einschlägigen  Artikel in den hiesigen Medien und viele

    Luftfahrt Spezialmedien.

    Aber ich lerne viele Thai Airlines erst dann kennen wenn sie schon Pleite sind!

    Besonders diese welche angeblich immer die Chinesen aus der " Fläche"

    also nicht PEK.PVG,SHA,CAN,CTU,KMG nach Thailand karren.

    Ich habe aber im Laufe der Jahre auch viele Thai Airlines beim

    medial gross herausgestrichenen Start erlebt , wo ich mich wunderte

    welche Bank denen für deren Businessplan überhaupt Kredit gegeben hat

    und dann erstaunt war dass es so lange bis zur Pleite dauerte!

    Solche Fragen stellt sich Newins Bruder nicht. Schliesslich ist er Verkehrsminister!

    Er fragt nur mal höflich an ob nicht irgendjemand mal prüfen könnte.

    Vielleicht der TÜV Saarland der eh schon on Thailand aktiv ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)