Surapong: Keine Informationen über ein Attentat auf Thaksin

Bangkok Post – ……….Außenminister Surapong Tovichakchaikul erklärte, dass er keine Berichte über die Gerüchte erhalten habe, nach denen geplant ist den ehemaligen Minsterpräsidenten Thaksin Shinawatra während seines Besuchs in Myanmar zu töten. Herr Surapong sagte am Montag, dass er über das Thema von der Regierung von Myanmar nicht informiert wurde.

Panthongtae Shinawatra, Thaksins Sohn, sagte in einer Mitteilung auf seiner Facebook-Seite am Sonntag, dass er von den thailändischen Grenzbehörden informationen erhalten habe wonach die Armee Munition beschlagnahmt habe welche für einen angeblichen Angriff auf die Pagode in Tachilek genuzt werden sollte, wo sein Vater und Anhänger der Rothemden eine Kundgebung veranstalten werden.

Panthongtae sagte, dass er glaubt, dass eine Gruppe von Thais hinter dem geplanten Attentat steckt und dass dies der fünfte  Versuch wäre, einen Angriff auf das Leben seines Vaters durchzuführen. Er sagte, dass es sich bei den versuchten Attentaten immer um die gleiche Gruppe von Thais handelte.

Der Abgeordnete der   “Demokratischen Partei”   Ong-Art Klampaiboon sagte, dass Panthongtae bei seinen Vermutungen und Meldungen vorsichter sein sollte, denn es wäre normal, dass die thailändsichen Behörden an der Grenze Waffeninspektionen durchführen.

Am Sonntag fanden die Behörden in der Nähe der thailändisch-burmesischen Grenz in Mae Sot viele schwere Waffen, darunter Gewehre und Maschinengewehre mit mehr als 100.000 Schuss Munition.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/319629/surapong-not-informed-of-plot-to-kill-thaksin

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Surapong: Keine Informationen über ein Attentat auf Thaksin

  1. Avatar emi_rambus sagt:

    http://www.bangkokpost.com/breakingnews/319803/tight-security-at-seh-ai-s-residence

    Tight security at Seh Ai’s residence

    Solche und schlimmere Anschlaege gab es 2008 schon!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    emi_rambus:
    Er hat ja schon abgesagt!
    Aber die Gespraeche in Dawei finden bestimmt statt.

    http://www.bangkokpost.com/breakingnews/319662/reports-thaksin-cancels-trip

    Jetzt hat der grosse Führer schon Angst vor den Gerüchten die er selbst
    hat verstreuen lassen.
    Das kommt davon wenn man seinen eigenen Lügen glaubt….

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Und immer wieder die gleichen Märchen über angebliche Attentatsversuche….
    Diesmal von seinem Filius der sich auch mal wieder wichtigtuen muss nachdem er Voice TV verdattelt hat.
    Aber Papi hats ja.Auch wenn alles geklautes Geld von uns Steuerzahlern ist.
    Wenn jemand von Thaksins Gegnern wirklich ein Attentat vorhaben würde, so wäre der grosse Führer
    schon längst auf dem Weg in ein neues Leben.
    Aber diese Leute sind ja nicht so blöd und machen ihn noch zum Märtyrer.

  4. Avatar emi_rambus sagt:

    Er hat ja schon abgesagt!
    Aber die Gespraeche in Dawei finden bestimmt statt.

    http://www.bangkokpost.com/breakingnews/319662/reports-thaksin-cancels-trip

  5. Avatar bukeo sagt:

    naja, hat jemand Thaksin gesagt, er müsse in die Nähe Thailands kommen.
    Wenn er das möchte, muss er das Risiko in Kauf nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)