Chonburi: Ausländer tanzte nach der Musik auf einer Trauerfeier

Benutzer der sozialen Medien in Thailand waren verblüfft, nachdem ein Mann ein Video gepostet hatte, in dem ein Ausländer bei einer Beerdigung zu thailändischer Musik tanzte.

Medien berichteten, dass der Mann, sobald er die Rhythmen gehört hatte, nicht mehr aufhören konnte, zu tanzen. Sie glauben, dass er nicht wusste, dass es sich um eine Beerdigung handelte.

Poster „Korn“ dachte, der schnelle Sound könnte dafür verantwortlich sein. Er glaubt, dass Musik kulturelle Grenzen überschreitet und thailändische Musik so gut wie überall ist!

Das Video wurde im Wat Tapotharam in Sri Racha, Chonburi, gedreht.

Mehr als eine Viertelmillion Menschen haben das Material gesehen, das 4.200 Mal geteilt wurde. / WB-THNS

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Chonburi: Ausländer tanzte nach der Musik auf einer Trauerfeier

  1. Avatar Wolf5 sagt:

    Die Zuschauer hätte es wahrscheinlich mehr gefreut, wenn man bei dieser Beerdigung dem chinesischen Trend gefolgt wäre:

    Striptease auf Beerdigungen – ein chinesisches Phänomen

    https://www.stern.de/panorama/bizarrer-trend–warum-auf-beerdigungen-in-china-stripperinnen-tanzen-7872232.html

    aber so ist es auch gut.

    • STIN STIN sagt:

      Die Zuschauer hätte es wahrscheinlich mehr gefreut, wenn man bei dieser Beerdigung dem chinesischen Trend gefolgt wäre:

      einfach mal auf einer Beerdigung am Friedhof beginnen zu tanzen, dann bekommt man vll das Gefühl dafür, wie es die Leute aufnehmen.
      Oder man kommt in die Klapse.

  2. Avatar Jean CH sagt:

    Warum sollte er Typ auf einer Trauerfeier nicht tanzen. Wenn hier, im Isaan, auf einer Trauerfeier gesoffen und gezockt wird was das Zeugs hält, stört das auch niemanden.

    Also, weiter im dreiviertel Takt!

    • STIN STIN sagt:

      Warum sollte er Typ auf einer Trauerfeier nicht tanzen. Wenn hier, im Isaan,
      auf einer Trauerfeier gesoffen und gezockt wird was das Zeugs hält, stört das auch niemanden.

      weil Trauergäste vll das Gefühl haben könnten, der Tanzende würde sich über das Ableben des Toten freuen.

      In DACH sauft man nachdem Begräbnis – zumindest am Lande – auch, beim Leichenschmaus.
      Doch – zocken stört die Leute schon. Letztens bei uns 2 einkassiert, einige konnten noch flüchten.
      1 Nacht im Polizeiknast und 5000 Baht Strafe.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Dance Monkey

    They say "Oh my god I see the way you shine"
    Take your hand, my dear, and place them both in mine
    You know you stopped me dead when I was passing by
    And now I beg to see you dance just one more time

     

    Also  auf meiner Totenfeier (Beerdigung gibts ja nicht) darf getanzt werden!

    Nicht nur von meinen Erben.

    Was lernt uns obiger Beitrag:

    Thailand ist absolute Spitze und bringt seine Hochkultur in die Restwelt.

    Die Ausländer sind alle kulturlos , sittenlos und hirnlos!

    Sonst kämen sie ja nicht nach Thailand!

    Hier schreibt jemand der in seinem Leben schon auf vielen Beerdigungen

    und Totenfeiern dabeisein musste.

    Da hätte ich ob der vielen Heuchelei auch gerne den Watussi getanzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)