Bangkok: Thailand erhält ab dem nächsten Jahr zwei neue Billig-Airlines

Laut den Angaben von Chula Sukmanop, dem Generaldirektor der Civil Aviation Authority von Thailand (CAAT), sollen die beiden neuen Fluggesellschaften Thai Eastar Jet und Thai Summer Airways im kommenden Jahr (2020) ihren Betrieb aufnehmen.

Thai Eastar ist ein Joint Venture zwischen thailändischen Investoren und der südkoreanischen Fluggesellschaft Eastar Jet, während Thai Summer Airways zwischen thailändischen und chinesischen Investoren an den Start geht.

Herr Chula sagte, dass Thai Eastar Jet voraussichtlich schon im nächsten Monat (Januar 2020) das CAAT-Luftfahrtzertifikat erhalten wird. Die CAAT ist ebenfalls dabei, ein Zertifikat für Thai Summer auszustellen, dass ebenfalls schon im nächsten Jahr (2020) erwartet wird.

Er fügte hinzu, dass beide Fluggesellschaften 100 Prozent thailändische Piloten rekrutieren könnten, da die derzeitige Air Operating License von CAAT nicht das Verhältnis der ausländischen Piloten festlegt, die die beiden Fluggesellschaften einstellen müssen.

Laut der Homepage von Thai Summer Airways handelt es sich um eine in Thailand registrierte regionale Billigfluggesellschaft. Thai Summer Airways wurde Anfang 2018 gegründet und soll im Januar 2020 offiziell eröffnet werden. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bangkok und seine Betriebszentrale befindet sich am internationalen Flughafen U-Tapao Rayong – Pattaya.

Unabhängig von den beiden Fluggesellschaften hat ein Senatsausschuss die Regierungsbehörden aufgefordert, den Ausbau des internationalen Flughafens Suvarnabhumi in Bangkok zu beschleunigen, um der wachsenden Zahl der Besucher des Landes gerecht zu werden.

General Yodyuth Boonyathikarn, der Vorsitzende des Senatsausschusses für Verkehr, sagte, sie hätten am 19. Dezember ein Treffen mit Vertretern der Flughäfen Thailands „Airports of Thailand“ (AOT) gehabt, und das Komitee erkannte nach den Gesprächen die dringende Notwendigkeit der Erweiterung des Flughafens Suvarnabhumi in Bangkok an.

Nach der Anhörung von Informationen, sowie den erzielten Fortschritten und den Hindernissen für das Projekt forderte das Komitee die Airports of Thailand (AOT) auf, die Entscheidung zu beschleunigen, da die Kapazitäten der beiden Flughäfen Suvarnabhumi und Don Mueang nicht mehr in der Lage sind, die Bedürfnisse der Reisenden zu befriedigen. Gerade jetzt zur Hauptsaison soll es an beiden Flughäfen immer wieder zu langen Wartezeiten für die Touristen und Besucher kommen.

Der Präsident der AOT, Herr Nitinai Sirismatthakarn sagte, dass sie bereits alle Dokumente und Stellungnahmen gesammelt hätten, die sie dem Verkehrsministerium und dem Büro des Nationalen Rates für wirtschaftliche und soziale Entwicklung zur Genehmigung übermittelt und vorgelegt hatten.

Falls weitere Studien erforderlich wären, könnte der Entwurf nach Ansicht von AOT dem Kabinett schon im Januar 2020 vorgelegt werden, während mit dem Bau begonnen werden könnte, nachdem das Kabinett den Entwurf gebilligt hat, der ein Jahr dauern wird. Der Plan wurde bereits um ein Jahr verschoben.

Rawee Machamadon, ein Abgeordneter der New Palang Dhamma Partei, sagte, es stünden mehr als 10 Organisationen der Erweiterung des Terminalprojekts im Wege. Er bat sie, sich den ursprünglichen Masterplan anzusehen. Er behauptete auch, dass der AOT Präsident Nitinai andere unter Druck setzte, wenn er Meinungen zu dem Projekt äußerte.

Der Abgeordnete Rawee schlug daher vor, die Angelegenheit an Verkehrsminister Saksayam Chidchob zu senden und die zuständigen Stellen damit zu beauftragen, Lösungen für die Probleme zu finden, da das Projekt den Staat eine enorme Geldsumme kosten würde. / TP-BP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Thailand erhält ab dem nächsten Jahr zwei neue Billig-Airlines

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Also die Thai Eastar Jet wird wohl solange fliegen wie die koreanische Mutter

    finanzieren kann.Interessant ist dass sie sofort mit internationalen Flügen beginnt.

    Täglich nach Kaohsiung und Male . Man peilt also in Wirklichkeit den Touri Markt

    Taiwan zu den Malediven an.

    Thai Summer Airways wird denselben wohl nicht überleben.

    Zwar ist seit der NewGen Airways Pleite etwas Platz auf dem China-Thailand

    Billig Touri Markt aber es gibt auch soviele neue chinesische Billigairlines

    die preismässig unschlagbar sind.

    Ausserdem will man ab UTP fliegen.Auch nicht grade ein Renner.

    Der Internet Auftritt ist unprofessionell (nur FB) und Alles kommt

    auf das Potential des chinesischen Partners an.

    Ich habe in Thailand schon viele Airlines Pleite gehen sehen.

    Einige sogar vor dem ersten Flug! Mal sehen was wir diesmal

    geboten bekommen…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)