Wetter-Experten sagen für 2020 die schlimmste Dürre seit 40 Jahren voraus

Wetter-Experten sagen für 2020 die schlimmste Dürre seit 40 Jahren voraus, und sie soll bis mindestens Mai anhalten. Laut der stellvertretenden Generaldirektorin Kornrawee Sitthichivapak soll die Dürre 43 Provinzen im Norden, Nordosten und in Zentralthailand treffen, vor allem in den Monaten Januar und Februar wegen der geringen Wasserreserven.

Das Klimaphänomen El Niño wird im kommenden Jahr voraussichtlich das Wettergeschehen und regionalen Ökosysteme durcheinanderbringen. Die niedrigste jemals gemessene Niederschlagsmenge wurde im Jahr 1979 verzeichnet.

Das Jahr war schlimmer als 1995 und 2015-2016, als es so intensiv trocken war, dass Wasser aus den Grundwasserleitern entnommen werden musste und die Menschen im Großraum Bangkok um Wasser konkurrierten.

Salzwasser sickerte in Pathum Thani in den Fluss Chao Phraya. Das beeinträchtigte die Verwendung von Rohwasser für die Leitungswasserproduktion von Bangkok. / FA

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
24. Dezember 2019 9:10 pm

Eine lange Dürre wird kommen.

Wie jedes Jahr volllkommen unerwartet in Zentralthailand und dem Norden/Nordosten!

Wo gab es in BKK Wasserknappheit 2015/16?

Was macht im BKKer Leitungswasser schon etwas Salz aus?

Da schmeckt es wenigstens nicht so ölig!

Die Reformregierung Prawit/Prayuth kann auch nicht Alles auf Einmal.

Dafür gibt es mehr Feinstaub!

Die Leute sind eben nie zufrieden!

SF
Gast
SF
24. Dezember 2019 11:57 am

Wetterexperten und El Niño sollten nicht ausreichen,  die größte Dürre seit 40 Jahren zu kalkulieren! 

Die Binsenweisheit , es regnet bis Mai nicht mehr viel,  kennt jedes Kind. 

Was genau sind denn "Grundwasserleiter"?